Zurück zur Startseite


  Platzhalter

EA Playground (Wii)

Rezension von Tanja Thome

 

Ende 2007 würde „EA Playground“ für die Wii veröffentlicht. Ein Spiel, das sich an jüngere Spieler und jung Gebliebene richtet.

 

Nach der Auswahl der Spielfigur kann es auf den Playground (Spielplatz) gehen, wo man sich mit Darts, Völkerball, Wandball, Autorennen, Tetherball, Papierfliegern und Kicks die Zeit vertreiben kann.

Wandball entspricht Squash ohne Schlägern, bei Tetherball gilt es, einen Ball um eine Stange zu wickeln. Kicks entspricht im Grunde Volleyball, nur dass die Hände nicht benutzt werden dürfen und bei Papierflieger bastelt man mitnichten selbige, sondern muss seinen Flieger durch die Landschaft schicken.

 

Schade ist, dass man keine Miis in den Spielen nutzen kann, sondern man aus der zu Beginn gegebenen Auswahl entscheidet, mit welcher Spielfigur man die einzelnen Spiele bestreitet. Mit dieser Figur, die optisch immerhin von den Proportionen her an Miis erinnert, kann man allerdings immer wieder spielen, entsprechend Spielstände beziehungsweise Erfolge speichern und sogar ein Zeugnis über das bisher Erreichte bekommen.

 

Neben den Spielen selbst, die auf die bekannt simple Weise mit der Remote Control bestritten werden, hält das Spiel noch einige Gimmicks bereit. So kann man sich nicht nur mit bis zu drei weiteren Spielern auf den Playground stürzen, sondern auch Turniere bestreiten. Außerdem kann man Murmeln einsammeln, die man später beim Stickerkönig gegen Sticker eintauschen kann. Außerdem werden die Spiele durch die Möglichkeit, andere Kinder herauszufordern, noch einmal aufgepeppt.

 

Sticker sind ein zentrales Element im Spiel. Man sammelt sie stilecht in einem Stickeralbum und erhält sie durch das Eintauschen von Murmeln und das Gewinnen von Spielen. Sticker beinhalten Accessoires, die einem Boni bei den einzelnen Spielen geben können – und sind natürlich nett anzusehen.

 

Mit „EA Playground“ ist eine gelungene Mischung entstanden. Die meisten Spiele dürften allgemein bekannt sein und wecken bei älteren Spielern Erinnerungen, und das Spielen macht sowohl allein als gerade auch zu mehreren immer wieder Spaß. Durch die Gimmicks wie den Stickern und Herausforderungen wird die Langzeitspielmotivation zusätzlich noch einmal verstärkt, außerdem sind sich viele Spiele zwar ähnlich, dennoch werden auch unterschiedliche Aspekte bedient, so dass „EA Playground“ insgesamt ein Spiel ist, das man gern immer wieder mal hervor holt.

 

Besonders anspruchsvoll ist dieser Spieltitel nicht, weder inhaltlich noch grafisch, dafür entschädigt der verspielte Look vor allem jüngere Spieler und Gelegenheitszocker.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

MEDIUM:

EA Playground

von Software Pyramide

Plattform: Nintendo Wii

USK-Einstufung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gem. 14 JuSchG

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.09.2009, zuletzt aktualisiert: 26.01.2015 22:41