Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Edelsteinschleifer

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Die Welt der Mineralien und Edelsteine kennen lernen! Wie in der Natur können hier Steine durch Waschen und trommeln geschliffen und poliert werden. Das Sichtfenster am Gerät gewährt auch während des Schleifens Einblicke auf die Vorgänge in der Trommel.

 

Mit dem mitgelieferten Bastel-Set können die geschliffenen Steine zu edlen Schmuckstücken und Glückssteinen verarbeitet werden.

 

Das Anleitungsheft liefert informative Steckbriefe zu den Mineralien und bringt Licht in die faszinierende Wunderwelt der glitzernden Steine.

 

 

Rezension:

Mit dem Edelsteinschleifer sollen Kinder eine ganze besondere Zeitreise durchführen können. Innerhalb weniger Wochen kann zu Hause das nachvollzogen werden, wofür die Natur Jahre benötigt. So können nicht nur Edel- und Halbedelsteine glattgeschliffen und somit zum Strahlen gebracht werden, auch ganz normale Steine entwickeln eine eigene Schönheit. So lernen Kinder nicht nur etwas über die Kraft des Wassers, sie erfahren auch Interessantes über einige Gesteine.

 

Aufmachung:

Das Gerät sieht recht niedlich aus und ist solide verarbeitet. Natürlich sind vorwiegend Plastikbauteile verwendet worden, um einen günstigen Preis zu erzielen. Dies wirkt sich leider ganz besonders auf eine fehlende Schallisolierung aus.

Schleifpulver und ein Steinsortiment liegen in Plastikbeuteln bei - in unserer Testpackung war ein Pulverbeutel geplatzt, was zu einigem Staub in der Packung führte.

Das Begleitheftchen ist recht dünn und enthält neben einer Punkt- für Punkt Anleitung zum Schleifen der Steine, einige grundsätzliche Hinweise. Darüber hinaus gibt es Wissenskästchen und auch Quizfragen, um die Erkenntnisse zu vertiefen. Auf dem kleinen Edelsteinposter werden zudem die wichtigsten Sorten vorgestellt.

Um die Steine später auch umbinden und präsentieren zu können, sind einige Ketten, Ringe und Ösen dabei, in die man die fertigen Steine einlassen kann.

Zusätzlich gibt es noch einen Ersatzriemen für den Motor.

Zum späteren Verstauen der Utensilien ist die Pappschachtel allerdings nur bedingt geeignet.

 

Der Steinbeutel enthält eine zufällige Auswahl an ungeschliffenen Mineralien und Halbedelsteinen, leider nicht alle auf dem Poster abgebildeten.

 

Der Schleifprozess

Durch die einfache Anleitung und leichte Handhabung können Kinder den Edelsteinschleifer selbst bedienen. Die einzelnen Schleifvorgänge ähneln sich und erfordern lediglich das Waschen der Steine und das Befüllen der Trommel mit Schleifpulver und Wasser. Aufgrund der cleveren Bauweise ist es nicht möglich, die Trommel falsch einzusetzen.

Zwar kann man verschiedene Zeiten für die Schleifdauer einstellen, allerdings erwies es sich in der Praxis, dass aufgrund des enormen Geräuschpegels ein Dauerbetrieb gar nicht realisierbar ist.

Und hier liegt der große Knackpunkt des Gerätes. Es ist definitiv viel zu laut. Selbst im Keller übertönte es noch den Schleudervorgang der Waschmaschine. Ein Betrieb über Nacht verbot der Familienfrieden. Dadurch verlängerte sich der effektive Zeitbedarf pro Schleifvorgang erheblich.

In der Anleitung steht, dass man über das Sichtfenster jederzeit den Schleifprozess beobachten könnte. Grundsätzlich durchaus richtig, würde das Fenster nicht beschlagen. Zudem ist das Wasser durch das Schleifpulver so trübe, dass von den Steinen kaum etwas zu sehen ist.

 

Zwischen den Schleifgängen werden die Steine herausgeholt und gewaschen, dabei können die Fortschritte der Politur bewundert werden. Auch der jeweils neue Schleifvorgang ist schnell vorbereitet und lässt sich von den Kindern problemlos selbständig durchführen, bis dann nach sehr langer Zeit mit Politur der letzte Glanz auf die Steine gelangt.

 

Da dem Kasten nur Schleifpulver für zwei Durchgänge beigelegt ist, muss man sich für weitere Aktionen Nachfüllpacks kaufen. Allerdings belaufen sich die Kosten für zwei weitere Schleifdurchgänge dadurch auf ca. 20 Euro, wenn man die Angaben des Verlages als Grundlage nimmt.

 

Fazit:

Wer über einen schalldichten Raum verfügt in dem man problemlos eine sehr laute Maschine betreiben kann, der wird mit dem Edelsteinschleifer sicherlich Spaß haben. Allen anderen muss man leider davon abraten, da ein geforderter mehrwöchiger Dauerbetrieb in Wohnräumen eine Zumutung ist.

Nur Selberschleifen ist schöner

(anklicken zum vergrößern)

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Experimentierkasten

Edelsteinschleifer

Kosmos, 2008

Alter: ab 10

 

ASIN: B0013UHZNG

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Inhalt:

 

  • Anleitungsheft
  • Set mit Mineralien
  • Schleiftrommel mit Netzgerät
  • 4 verschiedene Schleifpulver (2x)
  • Poster
  • Bastel-Set für Glückssteine
  • Ersatzriemen

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 26.11.2008, zuletzt aktualisiert: 31.01.2015 10:15