Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Ein Brot, sechs Eier ... wie lerne ich Einkaufen?

Kosmolino Lernspiel

Rezension von Christine Rau

 

Im Supermarkt gibt es viele Dinge zu kaufen. Oft gehen die Eltern Obst und Gemüse, Brot und Käse einkaufen, um ihren Kindern ein gesundes Frühstück, Mittag und Abendbrot zu zaubern. Dabei müssen die Eltern viel beachten, nämlich was genau sie kaufen müssen und was schon zu Hause im Kühlschrank ist, wo findet man was im Supermarkt und wie viel muss dafür bezahlt werden.

Genau das können Kinder jetzt im Kleinformat mit viel Spaß zu Hause nachspielen.

 

Verständlichkeit der Spielregeln

In einem dünnen Heftchen wird zunächst erklärt, was nun als Nächstes zu tun ist. Dabei ist der Spieler aber nicht allein, sondern Kosmolino, der blaue Hund, empfängt den Spieler gleich auf der ersten Seite und verspricht, ihn durch das Spiel zu führen. Schritt für Schritt erklärt der kleine Hund dann anhand von Fotos und Text, wie man vorgehen muss. Dadurch gibt es garantiert keine Verständnisfehler.

 

Spielziel

Ziel des Spieles ist es natürlich einkaufen zu gehen. Dabei bekommt jeder Mitspieler eine Einkaufsliste, in der ein Menü für ein gesundes Frühstück, Mittag oder Abendbrot abgebildet ist. Die Nahrungsmittel orientieren sich dabei an der Gesundheitspyramide. So findet man Fleisch und Süßigkeiten eher selten, Obst und Tee aber dafür öfter.

Auf der Einkaufliste fehlen allerdings noch drei Dinge, welche von den Mitspielern eingekauft werden müssen. Diese Nahungsmittel sollen dann in dem selbst zusammengebastelten kleinen Supermarkt gefunden werden. Die Dinge sind dabei bestimmten Bereichen wie Fleisch/Wurst, Käse/Milch/Joghurt/Eier und Brot/Brötchen oder Obst/Gemüse und Selbstbedienungs-Bereich zugeordnet. So lernt der kleine Spieler, in welchem Bereich eines Supermarktes welche Lebensmittel zu finden sind.

Anschließen geht man zu Kasse und bezahlt.

Wer es zuerst geschafft hat, alle fehlenden Lebensmittel einzukaufen und zu bezahlen, der hat gewonnen.

 

Spielvorbereitung

Kosmolino, der kleine blaue Hund, hilft natürlich auch das Spiel vorzubereiten. Zunächst muss man den Supermarkt zusammenbauen, doch das geht ganz einfach und schnell. Dafür nimmt man die kleine blaue Schachtel aus dem Spielkarton und steckt sie andersherum in die Unterseite des Kartons. Somit steht der Supermarkt wie auf einem kleinen Podest und ist für alle Spieler gut erreichbar.

Anschließend steckt man noch die Pappregale in die davor vorgesehenen Schlitze und schon ist der Supermarkt fertig. Jetzt können alle Spieler die Nahungsmittel wie Brot, Obst, Wurst und andere in Form von kleinen Warenplättchen in die passenden Warenabteilungen räumen. Überprüfen kann man das, indem man die Farbe auf der Unterseite der Plättchen mit der Farbe der Warenabteilung vergleicht. Sie muss übereinstimmen.

Als Nächstes bastelt man den Einkaufskorb zusammen. Dafür muss man allerdings lediglich die vier Plastikrädchen an den flachen Korb stecken und schon rollt er über die Rollbahn, auf der die Supermarktbereiche nochmals abgebildet sind.

Schließlich bricht man nur noch die Euromünzen aus der Pappe und dann kann es losgehen.

 

Spielablauf

Zunächst werden die 12 Einkaufszettel gemischt. Dann zieht jeder einen Zettel und legt diesen vor sich nieder. Hier sieht er nun die drei Dinge, die er noch einkaufen muss. Dann stellt der jüngste Spieler den Einkaufswagen auf die Startposition der Rollbahn und schubst ihn an. Dort wo er stehen bleibt, wird eingekauft.

Rollt der Wagen zum Infofeld, braucht man die so genannte Infoscheibe. Hier erfährt man durch bestimmtes Drehen der verschiedenen Scheibenteile, wo man noch benötigte Dinge im Supermarkt finden kann.

 

Spielspaß

Es ist gar nicht so einfach, wie zunächst vermutet, den Einkaufswagen genau auf den Bereich zu schubsen, wo man einkaufen will. Schafft man es nicht, ist er nächste Spieler dran. Ist man in dem richtigen Bereich gelandet, fragt man einen anderen Spieler nach der Ware, die man braucht. Der muss dann zum Beispiel die Butter finden und dem Käufer geben. Dabei muss der Spieler Geschick beweisen und erst mal den Überblick im Supermarkt behalten. Wie im richtigen Leben.

 

Altersgruppe

Das Spiel ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. Beim Zusammenbau des Supermarktes ist es sicherlich sinnvoll, wenn die Eltern helfen.

Die Kleinen müssen sich dann den Einkaufszettel angucken, die Ware benennen und sie im Einkaufsladen wieder finden.

Greift man daneben, legt man es einfach wieder zurück. Sicherlich finden die Kleinen schnell heraus, in welcher Abteilung man die Eier suchen muss und wo das Brot.

Alleine spielen könne die Kleinen jedoch erst, wenn sie mit den Lebensmitteln vertraut sind. Denn neben den Nahrungsmitteln ist die Bezeichnung abgedruckt und die Kinder müssen erkennen, dass es sich zum Beispiel speziell um Schinken und nicht einfach nur um irgendeine Wurst handelt. Denn nur dann gelingt es, die richtigen Waren aus dem Regel zu holen.

Am Ende muss die Ware natürlich auch bezahlt werden und dafür muss der Käufer zusammen zählen, wie viel alles kostet. Die Anzahl der Euromünzen ist dabei unter den jeweiligen Lebensmitteln auf der Einkaufsliste bereits abgebildet. Es muss also nur noch zusammengerechnet und anschließend die passende Anzahl Pappeuromünzen in den Schlitz in der Kasse geworfen werden. So lernen die Kinder spielerisch einfaches Addieren. Kinder die schon zählen können, fällt das sicherlich einfacher.

 

Anzahl von Mitspielern

Das Spiel ist geeignet für 2 bis 4 Mitspieler und dauert jeweils ungefähr 15 Minuten. Dabei ist es egal, ob zwei, drei oder vier Kinder spielen, das Spiel macht sicherlich genauso viel Spaß, da sich die Kleinen gegenseitig helfen können beim Finden der Lebensmittel.

 

Fazit

Dieses Spiel orientiert sich an Dingen des täglichen Lebens. Mit viel Spaß können die Kinder zu Hause nachspielen, wie die Eltern im Supermarkt einkaufen gehen. Dabei geht es aber nicht nur um Spaß, sondern auch darum, dass die Kinder etwas lernen. So sehen sie auf den Einkaufszetteln, was für Lebensmittel man braucht, um sich gesund zu ernähren. Für Brot findet man zum Beispiel Mischbrot, Roggenbrötchen, Schwarzbrot, Knäckebrot, und Vollkornbrot und ein gesundes Frühstück besteht hier beispielsweise aus Haferflocken, Joghurt, Banane und Früchtetee.

 

(anklicken zum vergrößern)
Fotos von Christine Rau

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Ein Brot, sechs Eier ... wie lerne ich Einkaufen?

Kosmolino Lernspiel

von Kosmos

Autor des Spiels: Kai Hafenkamp

Spielalter: ab 4 bis 7 Jahre

Spieldauer: ca 15 Minuten

Spielerzahl: 2-4

Spielmotivation: Lernen; Wahrnehmen/Zuordnen

ASIN: B000RJSBB4

Erhältlich bei: Amazon

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.10.2007, zuletzt aktualisiert: 04.04.2018 19:36