Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Elex II

Rezension von Max Oheim

 

Produktbeschreibung:

In dem Nachfolger des Open-World-Rollenspiels ELEX muss Jax erneut die freien Völker der Science-Fantasy-Welt Magalan gegen eine neue Bedrohung vereinen – die Skyands, die das Antlitz des Planeten für immer verändern wollen.

 

Story:

Ein paar Jahre nachdem man in "Elex" als bekehrter Elitesoldat den Planeten Magalan vor der Unterwerfung durch emotionsbefreite Mensch-Maschine-Superkrieger bewahrt hat, droht neues Unheil. Aliens sind gelandet und breiten sich auf nun ja "unfreundliche" Art immer weiter aus. Eine Bedrohung, die Jax vorhergesagt hat, wofür er aber verlacht wurde. Auch weil bei der Ankunft der Invasoren aus dem All seine Einsiedlerhütte in Schutt und Asche gelegt wurde, ziehen wir in der Rolle von Jax erneut los, um das Schicksal der Menschheit zu retten.

 

Gameplay:

Während ihr euch im Vorgänger einer von drei Fraktionen anschließen könnt, sind es jetzt fünf. Obendrein möglich, die Kampagne komplett ohne Gildenmitgliedschaft abzuschließen. Im Gegenzug müsst ihr dadurch aber auf die mächtigen Skills und Ausrüstungsgegenstände verzichten, die bei einer Karriere in einer der Fraktionen auf euch warten würden. Die technikscheuen Berserker lehren uns beispielsweise Magie, die religiösen Kleriker setzen auf Technologie und die Outlaws erhöhen ihre Kampfkraft durch Stim-Medikamente. Die gefühlskalten Albs, die im Vorgänger noch die primären Antagonisten waren, stehen nun ebenfalls als Fraktion zur Verfügung und bieten uns eine Mischung aus Technik und Magie. Ganz neu sind die Morkons, ein Todeskult der den ewigen Stillstand verehrt. Als rücksichtslose Nahkämpfer verringern die Mitglieder der Morkons ihre eigene Lebensenergie, um ihren Schaden zu erhöhen.

In Elex 2 kommt ein duales Levelingsystem zum Einsatz. Für besiegte Gegner und erledigte Aufgaben gibt es Punkte, die Levelaufstiege bescheren. Diese bringen jeweils zehn Attributpunkte, die man auf Stärke, Geschick, Gerissenheit und andere Werte frei verteilen kann. Ab einem Schwellwert von 40 kostet die Verbesserung eines Attributs allerdings zwei Punkte. Das Level-up bringt gleichzeitig auch einen Lernpunkt. Diese kann man in neue passive Boni oder aktive Fähigkeiten investieren. Die Bandbreite reicht von Klassikern wie Schlösserknacken oder effizienterem Einsatz verschiedener Waffen bis hin zu Psi-Kampfzaubern. Dazu benötigt man allerdings Lehrer und in der Regel auch beträchtliche Beträge der Währung Elexit. Während es für viele einfach Fertigkeiten an mehreren Orten Experten gibt, sind andere nur an bestimmten Orten zu finden oder bieten ihre Dienste überhaupt erst an, wenn man ihnen zuerst einen Gefallen tut.

Die Spielwelt ist offen und das nicht nur im Bezug auf die Bewegungsfreiheit, sondern auch durch die Progression. Mit Blick auf die Weltkarte kann der Spieler sehen, dass einem wenige Marker den Weg weisen. Im Grunde kann man direkt vom Start weg nahezu überall hin. Sollte man dennoch mal über einen Gegner stolpern, der viel zu stark für unserderzeitiges Level ist, dann erscheint eine Warnung und man macht sich besser direkt aus dem Staub. Die NPCs in Magalan gehen einem geregelten Tagesablauf nach. Beispielsweise dann, wenn sich früh am Tag Arbeiter an ihre Stätte versammeln, dann den Tag über dort arbeiten, bevor sie beim Sonnenuntergang wieder Richtung Heimat wandern. Und nachts schlafen nicht nur die Bewohner, sondern auch viele der Feinde.

Mit dem Jetpack kehrt ein beliebtes Gameplayelement aus dem ersten „Elex“ in verbesserter Form zurück. Das praktische Teil erlaubt nicht mehr nur eine vertikale Bewegungsachse, kaum haben wir es entsprechend aufgewertet, düsen wir nun wie Iron Man auch in der Horizontalen umher. Das Weltdesgin ist auf diese Form der Bewegung abgestimmt und animiert den Spielern immer wieder dazu, auf ihrem Weg innezuhalten, um vermeintlich interessante Orte näher zu untersuchen – denn wer weiß vielleicht, findet sich doch gerade an diesen Stellen oftmals die besten und einzigartigen Waffen.

Fazit:

Elex II ist ein perfektes Rollenspiel durch und durch. Das Spiel kommt mit einer atmosphärischen Spielwelt daher, welche zum Erkunden einlädt. Neben der toll erzählten Hauptgeschichte können wir uns in vielen Nebenmissionen auf eine Menge Abwechslung gefasst machen. Elex II lohnt sich definitiv.

Platzhalter

PC

Elex II

Entwickler: Piranha Bytes

Publisher: THQ Nordic

Veröffentlichung: 01. März 2022

 

 

Erhältlich bei: Steam


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 13.03.2022, zuletzt aktualisiert: 16.11.2022 17:38