Eric (Autor: Terry Pratchett; Scheibenwelt)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Eric von Terry Pratchett

Rezension von Christoph Weidler

 

Der dreizehnjährige Nachwuchsdämologe Eric Thursley will es endlich wissen. Drei Wünsche stehen auf dem Plan - ewiges Leben, Weltherrschaft und die schönste Frau der Weltgeschichte - und dafür muss ein mächtiger Dämon beschworen werden, welcher ihm die Wünsche erfüllen kann. Gesagt, getan, und nach einer intensiver Beschwörung taucht auch ein unheimliches Wesen in dem Bannkreis auf, doch es sieht gar nicht so aus wie Eric sich einen Dämonen vorgestellt hat - eher menschlich, leicht verwirrt. Und so ist es in der Tat, denn kein Dämon wurde von Eric beschworen sondern der unfähige Zauberer Rincewind, dessen größte Magie in der Kraft seiner Füße liegt, welche Rincewinds Grundsatz "Lauf schneller als die Gefahr" so manches Mal den Hals gerettet hat. Doch nun gibt es keine Möglichkeit zur Flucht, denn Erics Bannkreis bindet ihn und der kleine Nachwuchsdämologe betitelt ihn immer als "Kreatur der Hölle" oder "Dämon".

Und das ist allen Anschein nicht alles, denn als Eric seine drei Wünsche äußert kann sich Rincewind nicht wehren und zu seiner eigenen Verblüffung erfüllt er auf magischen Wege die Wünsche des Jungen. Doch mit Wünschen sollte man vorsichtig sein, denn wenn man nicht bei der Formulierung genau aufpasst können sie sich anders erfüllen als man sich eigentlich vorstellte. Besonders wenn die Mächte der Hölle ihre Finger mit im Spiel haben!

Denn in der Hölle ist der Teufel los, seit dem der Dämonenherrscher Astfgl beschlossen hat die Hölle zu modernisieren. Sehr zum Frust der dortigen Dämonen und Verdammten, und so beschließt eine kleine Gruppe von dämonischen Wesen Astfgl zu stürzen, und das geht nur mit einen teuflischen Plan und so kommen Rincewind und Eric ungewollt und ungefragt ins Spiel.

 

"Eric" ist eine gelungene humorvolle Reise durch die Geschichte der Menschheit und Dantes Inferno a la Goethes "Faust", welche mit den Illustrationen von Josh Kirby perfekt begleitet wird. Eric, Rincewind und Rincewinds vielfüßige Begleiterin, "die Truhe", rasen von einer ausweglosen Situation zur anderen welche sie den Dämonen der Hölle zu verdanken haben. Gerade das rasante Tempo seitens Pratchetts humorvollen Erzählweise, gepaart mit den Eckpunkten der Reisepunkte von Rincewind und Eric, welche Pratchett mit gelungenen Seitenhieben zu Literatur und Geschichte spickt, und Kirbys begleitenden Illustrationen machen diese Sonderausgabe zu einem richtigen Leckerbissen für alle Scheibenwelt-Fans der einfach nur wahren Genuss bereitet. Neueinsteiger sollten sich aber am besten die ersten Romane wie z.B. "Die Farben der Magie" zu Gemüte führen um wirklich in den Genuss von vielen kleinen Nuancen in "Eric" kommen zu können.

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240301201938f2bee49c
Platzhalter

Buch:

Eric

Autor: Terry Pratchett

Gebundene Ausgabe - 153 Seiten - Piper

Erscheinungsdatum: März 2006

ISBN: 3492701329

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 11.05.2006, zuletzt aktualisiert: 28.12.2023 19:34, 2193