ExtraOrdinär (Autorin: V.E. Schwab)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

ExtraOrdinär von V.E. Schwab

Rezension von Christel Scheja

 

V. E. Schwab, Autorin eigenwilliger phantastischer Romane, die sich nicht immer nur in eines der Genres einsortieren lässt, scheint auf den Geschmack gekommen zu sein, nun auch Geschichten für Comics zu verfassen. So gibt es nun von ihr eine spannende Mischung, die sich irgendwo zwischen Horror und Sci-Fi bewegt.

 

Charlotte Tille ist eine ganz normale Schülerin, bis zu dem Tag, an dem sie durch einen Busunfall schwer verletzt wird – oder vielleicht sogar stirbt? Sie ist sich nicht ganz so sicher, auch wenn sie die Ärzte und Umgebung beruhigen. Aber seither ist sie in der Lage, den Tod jedes Menschen voraus zu sehen.

Und kurze Zeit später muss sie auch noch feststellen, dass sie in das Visier eines Killers geraten ist. Ein Mann, den sie auch in ihren Träumen sieht, will sie erledigen. Und auch er hütet ein Geheimnis.

 

Die Idee, dass Menschen, zwar sterben, aber dann doch wieder auferstehen und mit besonderen Kräften gesegnet sind, ist nicht neu, aber noch nicht so weit ausgeschöpft, dass man dem Thema nicht noch neue Facetten abgewinnen kann.

Das ist auch hier der Fall. V.E. Schwab beginnt ihre Geschichte gleich auf zwei Ebenen. Da ist Charlotte, die von einem Tag auf den anderen mit ihrer nicht gerade angenehmen Fähigkeit zurecht kommen muss, und es erst einmal keinem erzählen kann.

Und dann ist da ihr Jäger, der – wen wundert es – ebenfalls ein Mensch mit besonderen Fähigkeiten ist, sich aber für einen ganz anderen Weg entschieden hat und nun denen hilft, die die Wiedererwachten als Gefahr sehen – oder als interessante Forschungsquelle.

Der Konflikt wirkt zunächst überschaubar, denn Charlotte versucht den Mann, der sie umbringen will, natürlich auszutricksen und findet bald Hilfe, auch wenn sie erfährt, dass sie nicht in ihr altes Leben zurück kann.

Der erste Band stellt jedenfalls die Weichen – man erfährt die Absichten beider Seiten und die Heldin trifft eine wichtige Entscheidung, die sicherlich die Handlung der kommenden Abenteuer trägt.

 

Fazit:

»ExtraOrdinär« bietet so einen interessanten Auftakt, der Lust auf mehr macht, denn es werden ein paar spannende Weichen gestellt und das bekannte Thema damit ansprechend variiert.

 

Nach oben

Platzhalter

Comic:

ExtraOrdinär

Original: ExtraOrdinär

Autorin: V. E. Schwab

Zeichner: Enid Balam

Farbe: Jorde Escuin Liorach

Übersetzung: Kerstin Fricke

Taschenbuch, 112 Seiten

Panini Verlag, Stuttgart, 06/2022

 

ISBN-10: 3741628085

ISBN-13: 978-3741628085

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 04.07.2022, zuletzt aktualisiert: 25.12.2023 15:17, 20975