Fantastic Four 1 (DVD)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Fantastic Four

Die erste Staffel der Cartoon-Serie auf DVD

Rezension von Christian Endres

 

Als Autoren-Gottvater Stan Lee und Zeichner-Legende Jack Kirby im November 1961 die Abenteuer von Marvels Fantastischen Vier starteten, führten sie einen neuen Ton in der Welt der amerikanischen Comic-Superhelden ein: Denn plötzlich hatten die Helden auch abseits ihrer heroischen Abenteuer und Weltrettungsmissionen ein Profil – eines, mit dem sich die Leser damals wie heute weitgehend identifizieren können. Allerdings sollte man an dieser Stelle vielleicht erwähnen, dass die Fantastischen Vier – oder Fantastic Four, wie sie im Original und auch auf dem DVD-Cover der Neuveröffentlichung ihrer 90er-Jahre-Cartoonserie bei Roughtrade heißen – nie klassische Superhelden gewesen sind. Viel mehr sind sie Wissenschaftler und Abenteurer, die während ihrer Erkundungen und Ausflüge in neue Gefilde nebenbei eben gerne mal die Welt retten oder den einen oder anderen galaktischen Schrecken (oder Weltenverschlinger ...) abwenden.

 

Der Kern der Serie ist aber die Familie – nicht umsonst spricht man auch von »Marvels First Family«. Die Fantastischen Vier sind (in Urbesetzung, aber auch heute, mit Nachwuchs bei Sue und Reed) eine moderne [amerikanische] Patchworkfamilie, bestehend aus Schlaukopf Reed Richards (alias Mr. Fantastic), seiner schönen und klugen Frau Sue (alias Die Unsichtbare), deren jüngerem, hitzköpfigen Bruder Johnny Storm (alias die Fackel) und Everybody’s Kumpel Ben Grimm (alias Das Ding). Ein Unfall mit kosmischer Strahlung im All machte die vier einst zu den übermenschlichen Abenteuerern, als die die Welt sie heute kennt.

 

Diese Origin der Fantastischen Vier wird in den ersten beiden Folgen der TV-Serie von 1994 direkt noch einmal aufbearbeitet. Dort sieht man auch gleich die Wahrnehmung der F4 durch die normalen Menschen im Marvel Universum: Denn die Vier sind nicht nur Helden und Wissenschaftler und Abenteurer – sie sind auch Ikonen der Werbung und der Popkultur und sitzen z. B. in Talkshows, wo wiederum Menschen ihnen zujubeln, die Merchandise-Produkte wie T-Shirts mit dem Logo der F4 tragen. Dazu kommen »klassische« Konfrontationen mit Erz-Fantastic-Four-Gegenspielern wie Dr. Doom, dem Herrscher von Latveria, Moleman, dem Übel aus der Tiefe, oder Namor, dem auf die Gesundheit der Ozeane bedachten und auf die Menschen nicht sonderlich gut zu sprechenden König der Meere (in der deutschen Synchronisation seltsamerweise jedoch damals noch Nemo ...).

 

Das hat in Dialogen und Kämpfen teilweise einen ordentlichen Trash-Faktor – etwa wenn das Ding mal wieder recht rüpelhaft durch die Gegend poltert oder mit Johnny aneinander gerät, bis Sue schlichtet. Dieser Trash-Faktor allein reicht aber nicht. Denn leider können die Abenteuer der Fantastic Four in animierter Form nicht mit ihren Kollegen wie den X-Men oder Spider-Man mithalten. Einen gewissen Charme für Marvel-Nostalgiker hat die Serie natürlich trotzdem, auch wenn sie von Zahn der Zeit heftig angegangen wurde.

 

Hier erkennt man vor allem deutlich, in welchen Umbruch sich die Marvel-Cartoons – ja Zeichentrickserien generell – handwerklich und inhaltlich befanden. Alleine aus diesem Grund also schon interessant.

 

Rough Trade hat der Wiederauferstehung der klassischen F4-Serie noch eine ganz ordentliche Restauration von Bild und Ton sowie jeweils einen Schuber und ein Booklet mit Infos zu den Episoden spendiert.

 

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240423164530aee8cfc5
Platzhalter

DVD:

The Fantastic Four

The Animated Series

Staffel 1, 2 DVDs

 

Genre: Comic/Superhelden

Länge DVD: 271 Min.

USA, 1994

Rough Trade Distribution GmbH

Veröffentlichungsjahr: 2009

FSK: ab 12

Umfang: 2 DVDs im Schuber

ASIN: B0027CWFW0

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 19.08.2009, zuletzt aktualisiert: 07.02.2024 17:01, 9056