Feueropfer (Autor: Ralf Isau; Die zerbrochene Welt, Bd. 2)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Feueropfer von Ralf Isau

Reihe: Die zerbrochene Welt, Bd. 2

Rezension von Christel Scheja

 

Im ersten Band der Saga um „Die zerbrochene“ Welt, wurde das friedliche Leben des Tempelwächters Taramis jäh durch einen Angriff der Dagonisier gestört. Damals machte er sich auf eine gefahrvolle Reise durch den Ätherozean, um die Toten zu rächen und Shuria, die jüngere Schwester, sowie Eli, den Vater seiner toten Braut, zu befreien.

 

Zwölf Jahre später hat er seinen Frieden auf einem Stück Land gefunden und bewirtschaftet mit Shuria und seinem Sohn Ari den eigenen Grund und Boden. Die Waffen hat er beiseite gelegt, denn nach seinem Sieg über Gaal, den König der Dagonisier herrscht Frieden.

Dann erschüttert aber ein Schicksalsschlag das Leben der jungen Familie. Ausgerechnet die Scholle, auf der er siedelt, bricht von der Insel. Shuria und Ari treiben mit ihr ab.

Der verzweifelte Taramis macht sich sofort auf die Suche nach ihnen. Dabei findet er heraus, dass das kein einmaliger Zwischenfall ist. Auch von anderen Inseln sind Stücke abgebrochen. Sie streben auf eine ganz bestimmte Inseln zu.

Zusammen mit der Ishah, ihrem Donnerkeil und einer furchtlosen Crew, macht er sich nun auf die Suche nach seiner Familie und den Gründen für die vielen kleinen Katastrophen, die die zerbrochene Welt derzeit heimsuchen.

Dabei kommt ein schrecklicher Verdacht auf, denn die Gerüchte mehren, sich, dass der neu erstarkende Feuerkult um den Gott Dagon von einer ganz bestimmten Person gesteuert werden.

Derweil führen Shuria und Ari einen ganz anderen Kampf, denn sie geraten in die Gewalt derjenigen, die noch immer auf Rache gegenüber dem Helden der zerbrochenen Welt sinnen und dessen Familie mit Vergnügen quälen würden.

 

Auch in „Feueropfer“ benutzt Ralf Isau einen eher klassischen Handlungsbogen, denn Taramis ist nicht der erste Held, der erst glaubt, seinen Frieden gefunden zu haben, dann aber jäh aus seinem kleinen Glück gerissen wird. Doch die Suche und Rettung dient auch dazu, dass er sich noch einmal alten Feinden und Gefahren stellen muss – und dabei neue Erkenntnisse über die Lage in der Welt und sogar sich selbst erhält.

Die phantastische Reise wird konsequent weiter mit exotischen Inhalten gefüllt, während sich die Religion der Dagonisier bewusst an historische Kulturen Vorderasiens anlehnt und damit doch eher bekannte Klischees bietet, die auch schon Robert E. Howard gerne benutzt hat.

Alles in allem erweist sich der Roman allerdings als etwas schwächer als der erste. Aufmerksame Leser wissen zwar, wer hinter einer ganz bestimmten Person steckt, aber diese agiert stellenweise, gerade zum Ende hin viel zu zurückhaltend, obwohl sie den Helden hätte erkennen müssen. So fragt man sich doch, was der Gegenspieler eigentlich aus seinen Erfahrungen gelernt hat. Der Showdown ist ohnehin sehr klassisch gehalten und bietet keine Überraschungen. Auch haben sich einige der ungewöhnlichen Elemente der Handlung bereits abgenutzt und sind nicht mehr ganz so faszinierend wie am Anfang.

Dennoch lässt sich auch dieser Roman wieder sehr leicht und angenehm lesen, verknüpft sich sauber mit dem ersten, lässt aber auch genug Raum für Einsteiger. Alles in allem ist die Spannung vorhanden, wenn auch nicht überragend hoch.

 

„Feueropfer“ ist die solide Fortsetzung von „Die zerbrochene Welt“. Wie sein Vorgänger kann der Roman vor allem durch seinen exotischen Hintergrund punkten, während die Spannung eher moderat bleibt und die Handlung gerade erfahrene Leser nicht überrascht. Daher richtet sich das Buch in erster Linie an diejenigen, die vor allem farbenprächtige und ungewöhnliche Szenarien schätzen.

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 2024022513080701d75e42
Platzhalter

Feueropfer

Reihe: Die zerbrochene Welt, Bd. 2

Autor: Ralf Isau

gebunden, 422 Seiten

Piper, erschienen Oktober 2011

Titelbildgestaltung von Oliver Wetter

ISBN-10: 3492701922

ISBN-13: 978-3492701921

Erhältlich bei: Amazon

Kindle-Edition

ASIN: B005SEK3WI

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 21.12.2011, zuletzt aktualisiert: 06.02.2024 16:36, 12277