Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Fluch der Karibik 2: Pirates of the Carribean von Wolfgang & Rebecca Hohlbein

Hörbuch

 

Rezension von Christel Scheja

 

Dem erfolgreichen Disney-Abenteuer „Fluch der Karibik“ folgte nur knapp zwei Jahre später eine Fortsetzung, die den Auftakt eines Zweiteilers darstellte. Die neuen Erlebnisse von Jack Sparrow und seinen Freunden sollen noch aufregender und grusliger werden, ohne dabei das zu verlieren, was den ersten Film ausgemacht hatte – den chaotischen und eigenwilligen Humor der Hauptfigur.

Erneut wurde der deutsche Roman zum Film von Wolfgang und Rebecca Hohlbein verfasst, weiter basierend auf den Drehbüchern von Ted Elliot und Terry Rossio. Die frisch erschienene Hörbuchfassung wird ebenfalls wieder von Martin Baltscheit vorgetragen.

 

Elizabeth Swan und Will Turner haben nach den überstandenen Abenteuern dafür gesorgt, dass Jack Sparrow dem Galgen entkommen konnte und glücklich über die Meere segeln kann. Doch dieses Fehlverhalten bleibt nicht lange ungesühnt. Schon ein paar Monate später – just an dem Tag, an dem die beiden endlich den Bund der Ehe schließen wollen, erscheint ein Vertreter der Ostindienkompanie und lässt den jungen Waffenschmied verhaften. Schließlich geht er auf einen Handeln ein. Will soll ihm Jack und etwas aus dessen Besitz beschaffen, dann lässt er ihn und Elizabeth unbehelligt.

Jack Sparrow hat indessen andere Probleme. Ein Abgesandter von Davy Jones erscheint und macht ihm klar, dass der Kapitän der Flying Dutchman nun die Einlösung eines Paktes fordert, dass ihm der Kapitän der Black Pearl vor vielen Jahren gegeben hat. Und das versetzt Jack, der dies schon ganz vergessen hat, in Angst und Schrecken, denn wer einmal auf der Flying Dutchman gelandet ist, der wird sie nie wieder verlassne können. Doch er wäre nicht er, wenn er nicht schon eine Idee hätte.

 

„Fluch der Karibik 2“ ist der Film, in dem quasi jeder jeden verrät – neben den Figuren aus dem ersten Film, gibt es nun auch viele neue Menschen und Kreaturen, die den Weg von Will und Elizabeth kreuzen, Jack aber dafür um so vertrauter sind. Nicht nur der junge Waffenschmied muss seine Ideale verleugnen, er steht auch plötzlich seinem Vater gegenüber und erfährt dessen traurige Geschichte.

Zudem spielen auch andere falsch, sei es der in Ungnade gefallene Commodore Norrington, der immer noch darauf hofft, Elizabeth für sich zurück zum gewinnen – und natürlich auch seine Stellung.

Im Roman kommen die Intrigen und Lügen etwas besser zur Geltung, weil sie nicht so ganz von den vielen Spezialeffekten erschlagen, sondern inhaltlich etwas in die Länge gezogen und damit eindringlicher geschildert werden. Wie im ersten Teil gefallen die unaufdringlichen Geräusche, die ein wenig für Ambiente sorgen. Ansonsten klingt auch hier die Musik wieder sehr falsch und unangenehm.

Martin Baltscheit liest die Geschichte sehr routiniert und versucht natürlich auch den Figuren Leben zu geben, was ihm zwar gelingt – dennoch kommt er nicht ganz gegen die Bilder und Stimmen an, die Fans aus den Filmen kommen.

 

Letztendlich ist das Hörbuch zwar gut gemacht, wenn man einmal von der musikalischen Untermalung absieht, aber wohl wie schon der erste Teil eher etwas für die Fans, die von der Saga nicht genug bekommen können – aber auch die Filme nicht ständig mit sich herumschleppen wollen.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Hörbuch:

Fluch der Karibik 2

Ungekürzte Lesung

Autoren: Wolfgang & Rebecca Hohlbein

Sprecher: Martin Baltscheit

Laufzeit: 352 Minuten

His Master'S Voice (EMI), September 2011

 

ASIN: B004WB0XNC

 

Erhältlich bei Amazon

 

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 30.10.2011, zuletzt aktualisiert: 02.06.2019 11:30