Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Garden Defense (PC)

Reihe: Einfach Spielen

Rezension von Wiebke

 

Rezension:

Schnecken, Würmer, Käfer und anderes Getier bereiten dem Gartenbesitzer jedes Jahr aufs Neue arge Probleme. Kaum hat die Saison begonnen, sind sie da und fallen über Blumen, Gemüse und Obstgehölze gleichermaßen her. Da hilft es nur, entsprechende Vorbereitungen zu treffen, um den kleinen Monstern den Garaus zu machen und die Pflanzen zu schützen. Tätigkeiten, die der Spieler in „Garden Defense“ schon einmal üben kann. Allerdings muss von vornherein klar gestellt werden, dass die hier angewandten Methoden nur am PC funktionieren, dafür aber viel Spaß und Kurzweil bereiten.

 

Der Garten der Familie Smith wird von Schädlingen heimgesucht. Krabbelnd, kriechend oder fliegend kommen sie in Scharen, um die Blumen zu vernichten Da bleibt dem Oberhaupt der Familie nichts weiter übrig, als seine Garage in ein Labor zu verwandeln und wirkungsvolle Taktiken und Waffen auszutüfteln, um diesen zu Leibe zu rücken. Mit einem speziellen Insektenradar versucht Papa Smith den Weg der Schädlinge zu verfolgen und muss feststellen, dass ein altes verlassenes Haus im Vorort, der Herd allen Übels ist. Doch plötzlich sind auch Rosenbüsche befallen und die Schädlinge gelangen nicht nur aus dem alten Haus in den Garten der Familie Smith. Auch aus dem Wald dringen immer mehr dieser blumenvernichtenden Monster in die Stadt. Da hilft es nur, ihre Spur zu verfolgen und sie an ihrem Herd auszurotten. Eine Arbeit, die der Spieler übernimmt und mit vielfältigen und sehr wirkungsvollen Abwehr-vorrichtungen, den Kampf um die Blumen für sich zu entscheiden versucht.

 

Schießende Gartenzwerge, Sturm erzeugende Flamingos und Engelsstatuen, die auf ihre eigene Art und Weise die Kampfgeschwindigkeit der kriechenden Feinde verlangsamen, stehen ihm dafür zu Beginn des Spiels zur Verfügung. Später, einige Level weiter, sind es schon Kerne spuckende Sonnenblumen, Stachel schleudernde Kakteen oder Gift versprühender Fingerhut, die den Schädlingen den Garaus machen. Den Höhepunkt allerdings bilden eigens gebaute Insektennester, die gut gefüllt mit nützlichen Tierchen, eine wahrhaft meisterliche Schlacht führen. Stinkkäfer, Libellen und Marienkäfer kommen dabei zum Einsatz und verstehen es, ihren Gegnern den Weg abzuschneiden und diese regelrecht zu vertilgen. Trotz allem ist Vorsicht geboten. Denn immer wieder fallen neue Wellen von Schädlingen über die verschiedenartigen Gärten her und mit jeder dieser Wellen, kommen neue und aggressivere Gegner zum Vorschein. Da hilft es nur, eine passende Kombination aus verschiedenartigen Abwehrvorrichtungen strategisch gut zu positionieren, um die Blumenbeete zu retten.

 

15 farbenfrohe Schauplätze sind es, auf denen der Spieler mit insgesamt 19 verrückten Abwehrvorrichtungen die Pflanzen verteidigen kann. Eine Vielzahl verschiedener Schädlinge und wirkungsvoller Möglichkeiten die Abwehr-vorrichtungen zu verbessern, stehen zur Verfügung und lassen das Spiel nicht langweilig werden. Fünf Schwierigkeitsstufen ermöglichen eine individuelle Anpassung an die strategischen Leistungen des Spielers und eine, auch während des Spiels veränderbare, Geschwindigkeit lassen ihm die Möglichkeit offen, in laufende Kämpfe einzugreifen. Die Bedienung erfolgt mittels Tastatur oder Maus und ein Tutorial sorgt dafür, dass das nötige Wissen erworben werden kann. Neben dem Absolvieren der Mission ist das Spielen einzelner Gärten möglich, allerdings erst dann, wenn diese frei geschaltet sind. Lustig animierte Kampftechniken und bunt gestaltete Umgebungen bieten ein optisches Highlight für die Augen. Lediglich die eintönige und einschläfernde Musik lässt eine Kritik zu, stört aber nicht wirklich bei dem recht kurzweiligen Spiel, das sich hervorragend für zwischendurch eignet. Zuviel Anspruch allerdings, sollte der Spieler nicht an „Garden Defense“ stellen, denn mehr als ein liebevoll animiertes, knuddeliges Spiel mit hohem Suchtfaktor ist es nicht.

 

Fazit:

„Garden Defense“ ist ein leicht zu bedienendes Spiel, das neben einer Unmenge an Spaß, auch eine liebevoll animierte Grafik bietet und für groß und klein gleichermaßen geeignet ist.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

MEDIUM:

Garden Defense

Reihe: Einfach Spielen

EuroVideo Bildprogramm GmbH, 19. Januar 2010

Plattform: Windows 2000/XP/Vista

USK-Einstufung: USK ab 0 freigegeben

EAN: 4009750501351

ASIN: B0031MC3MM

Erhältlich bei: Amazon

 

Systemanforderungen:

DirectX Version: 9.0c

Grafikkarte: DirectX kompatibel, 64MB

Arbeitsspeicher: 256 MB

Prozessor: oder vergleichbar, P3 800MHz

Festplattenspeicher: 100 MB

Soundkarte: DirectX 9.0c kompatibel, 16-bit Soundkarte

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 20.02.2010, zuletzt aktualisiert: 16.08.2019 14:42