Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Gnomeo & Julia in 3D (Kino)

Rezension von Bine Endruteit

 

 

Inhalt:

Die blauen und die roten Gartenzwerge aus den beiden benachbarten Kleingärten sind bereits seit vielen Jahren verfeindet. Jeder will die bunteren Blumen haben und die Mützenfarbe bestimmt, wen man mag und wen nicht. Der blaue Gnomeo beweist sein Können besonders gerne beim Rasenmäherrennen, bei dem er großes Geschick an den Tag legt. Die rot bemützte Julia hingegen will auch endlich ihre Stärken zeigen, wird von ihrem besorgten Vater aber immer wieder daran gehindert. Deswegen macht sie sich eines Tages einfach heimlich in einen völlig verwahrlosten Garten auf, in dem es eine wunderschöne Orchidee gibt. Die will sie in den roten Garten bringen und so allen zeigen, dass sie nicht so zerbrechlich ist, wie ihr Vater glaubt und es dabei den blauen mal so richtig zeigen.

 

Bei ihrem verbotenen Ausflug begegnet sie Gnomeo, der ebenso wie sie selbst, in Tarnkleidung unterwegs ist. So erkennen sich die beiden nicht als Feinde und verlieben sich prompt ineinander. Doch kann das gutgehen? Julias Freundin die Froschdame glaubt nicht daran, sie ist fest davon überzeugt, dass die beiden sich nie wiedersehen werden. Aber Gnomeo und Julia wollen sich ihrem Schicksal nicht beugen und versuchen alles, um wieder zusammen zu kommen und eine gemeinsame Zukunft aufzubauen. Dabei finden sie auch Freunde, wie den rosafarbenen Plastikflamingo aus dem ungepflegten Nachbargarten, der jahrelang in einem Schuppen eingesperrt war. Und spätestens nachdem Gnomeo sich mit einer Shakespeare-Statue unterhalten hat, die davon überzeugt ist, dass diese Liebesgeschichte ein böses Ende nehmen muss, ist er fest davon überzeugt, alles zum Guten wenden zu können.

 

Rezension:

"Gnomeo & Julia" ist natürlich ganz klar eine Adaption des Klassikers "Romeo & Julia" von William Shakespeare. Die Umsetzung ist jedoch alles anderes als gewöhnlich. Schrill und bunt kommt der Film daher und ist genau das Gegenteil von der Tragödie, die man bei dem Gedanken an das Original im Kopf hat. Die Liebesgeschichte, die hier erzählt wird, hangelt sich zwar lose an der Grundidee entlang, steht aber doch für sich selbst. Und da alles hier ein großer Spaß und so gar nicht tragisch ist, gibt es natürlich auch ein Happy End, somit ist der Film komplett "kindertauglich".

 

Besonders beeindruckend sind die vielen, strahlenden Farben, denn natürlich sind die Gärten, in denen der Film spielt, unglaublich farbenprächtig. Eben ganz so, wie man es erwarten würde, wenn man an Gartenzwerge und ihre Umgebung denkt. Das Ganze wird an knalliger Buntheit sogar noch getoppt, wenn Elton John, der die Musik beigesteuert hat, selbst als Zwerg auftaucht. Hierbei fällt allerdings auf, dass es leider zu viele Lieder gibt, die man bereits an anderer Stelle gehört hat, das wenige Neue ist jedoch so gut, dass man das gerne verzeiht.

 

"Gnomeo & Julia" macht Spaß, gar keine Frage. Dabei zielen die Scherze hauptsächlich auf die Rivalität zwischen den Gartenzwergen mit den roten und blauen Mützen ab. Aber selbst, wenn es etwas romantischer wird, taucht doch immer wieder etwas amüsantes auf. Besonders großes Potenzial hat auch, dass die Zwerge immer in ihren Dekorations-Posen erstarren, sobald ein Mensch sie zu Gesicht bekommen könnte, leider taucht dieser Aspekt nur ab und an auf, sorgt dann aber immer für besonders große Lacher.

 

Wirklich faszinierend ist die großartige Umsetzung der kleinen Figuren, die ja nicht aus Fleisch und Blut, sondern aus Keramik bestehen. Wenn sie sich berühren oder mit den Augen klimpern, hört man ein Klickern, alte Zwerge haben richtig abgestoßene Oberflächen und sogar dem Plastikflamingo sieht man zu jeder Zeit sein Material an. Trotzdem wirken die Figuren lebendig und liebenswert, was das wahre Kunststück ist, was die Designer hier vollbracht haben. Dabei rücken sogar die 3D-Effekte in den Hintergrund, die zwar gut gelungen sind, aber nicht unbedingt nötig gewesen wären.

 

Fazit:

Wer ein kunterbuntes Abenteuer mit Gartenzwergen, viel Musik und einer Menge Humor zu schätzen weiß, wird hier jede Menge Spaß haben. "Gnomeo & Julia" ist ein unterhaltsames Kinoabenteuer für die ganze Familie.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Kino:

Gnomeo & Julia

3D

Original: Gnomeo & Juliet

Laufzeit: 84 Min.

Regisseur: Kelly Asbury

Deutsche Stimmen: Anke Engelke & Bürger Lars Dietrich

Ausführender Produzent & Musik: Sir Elton John

Kinostart: 24. März 2011

 

Soundtrack erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.03.2011, zuletzt aktualisiert: 27.11.2017 19:32