Götterschatten (Autorin: Sheyla McLane; Seynako und Pairamos I + II)
 
Zurck zur Startseite


  Platzhalter

Götterschatten von Sheyla McLane

Reihe: Seynako und Pairamos Teil I und II

 

Rezension von Christel Scheja

 

Die Autorin Sheyla McLane ist auf einem Bauernhof am Rand des Osterzgebirges aufgewachsen, ein magischer Ort, an dem sie schon früh zu besonderen Geschichten inspiriert wurde. Sie fasst nun ihre Debütromane Die Sonne über Seynako und Die Rache des Mondes in Götterschatten zusammen.

 

Azur lebt in ärmlichen Verhältnissen. Ihre Eltern können die Familie mehr schlecht als recht ernähren, bis zu dem Tag, an dem ihre Tochter in den Mittelpunkt einer Prophezeiung gerät. Ausgerechnet ihre blauen Haare, durch die sie lange eine Ausgestoßene war, werden jetzt mehr als bedeutsam, könnte sie doch diejenige sein, die das Land der Sonne vor den Übergriffen des Kriegstreibers aus dem Mondreich schützt.

Denn der ist ein gelangweilter Halbgott, der in den mehr als dreihundert Jahren seines Lebens neue Herausforderungen sucht und seine Aufmerksamkeit nun auf die Nachbarn richtet, die seinen übermenschlichen Kräften hilflos ausgeliefert sind.

Schon bald gerät nicht nur Azur zwischen die Fronten des Krieges, auch der junge Prinz Alec macht sich zu einer Reise auf, durch die er hofft, seine Heimat doch noch retten zu können. Dabei trifft er auf Drachen, Nymphen und einen zauberkundigen Gestaltwandler, die ihm tatsächlich dabei helfen könnten, den unsterblichen und allmächtig scheinenden Alefes zu besiegen …

 

Die Autorin mischt viele bekannte Elemente zusammen – da ist auf der einen Seite, der Göttersohn, der langsam aber sicher seinen dunklen Seiten verfällt und seine Macht grausam auszunutzen beginnt, auf der anderen das Königreich, das durch eine dunkle Prophezeiung aufgeschreckt wird. Ein besonderes Mädchen soll zum Zünglein an der Waage werden. Doch muss Azur, die einst eine der Ärmsten der Armen war, noch viel lernen. Auf der anderen Seite bringt sie aber auch wichtige Eigenschaften mit.

Das ganze mündet in zwei Wege, die erfahrene Leser schnell wiedererkennen werden. Der junge Prinz, der viel zu früh zum König wird, schlägt sich mit Gefährten durch eine magische Landschaft, muss dort Wissen und weitere Verbündete erringen, das Mädchen nimmt eine eher passive Rolle ein, die durch ihr Wesen auf den Bösen einwirkt. Aber die Geschichte hat ebenso wie der zehn Jahre später angesiedelte zweite Teil auch seine Eigenheiten. Denn die Autorin bricht immer wieder aus den Erwartungen aus, spielt mit den Klischees oder definiert sie neu. Dabei weiß sie doch immer wieder zu überraschen, denn sie hat die Fäden fest in der Hand, selbst wenn die Zahl der Personen mit der Zeit zunehmen.

Insgesamt strickt sie eine nicht all zu komplizierte Handlung, aber diese wird flüssig und kurzweilig erzählt, auch wenn es stilistisch gelegentlich holpert, weil Sätze ungeschickt beendet werden. Die wichtigsten Figuren entwickeln zudem genug Profil, um sie lieben oder hassen zu können, auch wenn sich die meisten nur wenig weiter entwickeln. Aber die Romane lassen sich dennoch gut lesen, bieten eine gute Mischung aus Drama und Action, Interaktionen und Beschreibungen.

 

Fazit:

Am Ende bleibt eine unterhaltsame Dilogie, die durch die Zusammenfassung in »Götterschatten« einen runden Roman ergibt, der keine Fragen offen lässt und von Anfang bis Ende gut zu unterhalten weiß. Figuren und Hintergrund sind nett ausgearbeitet, der Stil ist trotz kleiner Schwächen flott und kurzweilig, die Ideen werden solide umgesetzt und dürften vor allem jüngere Leser ansprechen.

Nach oben

Platzhalter

Buch:

Götterschatten

Reihe: Seynako und Pairamos Teil I und II

Autorin: Sheyla McLane

Selbstverlag, November 2020

Taschenbuch, 633 Seiten

Cover: Luisa Hoffmann

 

ISBN-13: 979-8569218509

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B08NZ2PWYJ

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 12.12.2020, zuletzt aktualisiert: 07.08.2022 14:43