Himmelsriss (Autor: James Barclay, Die Chronik der Raben Bd.4)
 
Zurck zur Startseite


  Platzhalter

Himmelsriss von James Barclay

Reihe: Die Chronik der Raben Bd.4

Rezension von Frankk

 

Prolog

Der Rabe ist eine Söldnergruppe, die aus einem Elfenmagier und sechs Kriegern besteht. Ilkar, Hirad, Ras, Richmond, Talan, Sirendor und der Unbekannte haben mit der einfachen Regel, niemals zu töten außer im Kampf und ihren außergewöhlichen Fähigkeiten eine einzigartige Stellung in ihrer Zunft errungen. Die Mitglieder des Raben vertrauen einander blind und halten zusammen. Sie lassen weder Fürsten noch mächtige Zauberer über ihr Schicksal bestimmen.

 

Die Welt von Balaia ist eine typisch für die High Fantasy: Bevölkert von Menschen und Elfen die in einem mittelalterlichem Sozialgefüge leben. Die Magie wird von vier Kollegien erforscht, die sich nicht unbedingt gut verstehen und doch wichigsten Verteidigungspunkte von Balaia bilden. Im Westen des freien Balaia leben dienstag barbarischen Wesmen, ein Kriegervolk das der Magie sehr kritisch gegenübersteht und diese schoneinmal zu Vernichten suchte. Dabei werden sie von den misteriösen Witchlords unterstützt, die den Shamanen eine grausame Magie verleihen.

 

 

Himmelsriss (Originaltitel: Noonshade – Part 2)

Bei „Himmelsriss“ handelt es sich um das vierte Buch der „Chroniken des Raben“, eine Triologie die in der Deutschen Übersetzung auf sechs Bände verteilt wurde. Jeweils zwei Bücher im Deutschen entsprechem einem Buch im Original.

 

Noch immer ist Thraun in seiner Wolfgestalt gefangen und der Riss in den Dimension wächst immer noch. Doch schon droht den Menschen von Balaia eine neue Gefahr, denn die Dämonen wollen den Dämonenschirm um Julatsa nicht aufheben und drohen die Magier zuüberwältigen. Sha Kaan und sein Drachenmann Hirad wagen das Risiko eines Ablenkungsmanövers um ihnen zu helfen, doch der Preis für den Raben ist hoch: Will stirbt und Thraun flüchtet sich in seine Wolfgestalt.

Auch in seiner Heimatdimension wächst der Druck auf Sha Kaan, denn die Brut der Naik zwingt immer mehr Drachen in ein Bündniss um die Kaan zu vernichten und den Riss zu erreichen.

Währenddessen zieht auch Styliann mit seinem Heer der Protectoren aus und auch General Darrik und Baron Blackthorne rückt näher und so scheint der Platz, an dem sich die Freiheit von Balaia entscheiden wird festgelegt: Am Haus von Septern, dem großen Magier und Begründer der Dimensionsmagie wird den letzten Kampf zwischen Wesmen und den letzten freien Truppen von Balaia stattfinden, während der Rabe und Styliann den Riss schliesen müssen.

 

Das Buch ist schwarz-gelb und zeigt die Konturen eines Drachen vor einer Burg auf dem Cover. Es ist ca. 380 Seiten dick stark und erschien im September 2005 als Taschenbuchausgabe in Deutschland.

 

Geschrieben wird aus ständig wechselnden Perspektiven, so dass das Geschehen aus der Sicht viele Beteiligter beleuchtet wird und dem Leser vollständige Einsicht in die Geschichte bekommt.Immer wieder werden auch Randfiguren vorgestellt und geschickt in die Geschichte eingeflochten ohne dabei von größerer Bedeutung zu werden. Auf der anderen Seite kann es auch Vorkommen, dass Hauptpersonen ein völlig Überraschendes Ende finden.

 

Das Buch ist extrem gut und fuehrt die Ereignisse der ersten drei Bände zu ihrem Finale. Man sollte auf jeden Fall „Schattenpfad“ vorher gelesen haben, denn nur so ist die Geschichte verständlich.

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202306051505340543b3f3
Platzhalter

Buch:

Himmelsriss

Reihe: Die Chronik der Raben Bd.4

Autor: James Barclay

Broschiert - 383 Seiten - Heyne

Erscheinungsdatum: 1. August 2005

ISBN: 3453530616

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.04.2006, zuletzt aktualisiert: 16.11.2022 17:36