Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Hüte sich wer kann von Tanya Huff

Reihe: Die Chroniken der Hüter Band 3

Rezension von Carmen Huber

 

Diana, Claires jüngere und um vieles mächtigere Schwester, ist überglücklich, als der langersehnte Schulabschluss endlich zum Greifen nahe ist. Denn schon seit langem brennt sie darauf, eine Vollzeithüterin zu sein. Ihr erster Ruf erreicht sie schon am letzten Schultag und führt die junge Frau samt ihrem Kater Sam (ehemals Engel und mit seinen 18 Monaten noch recht unerfahren) in ein riesiges Einkaufszentrum, in dem nicht alles mit rechten Dingen zu geht. Doch schon nach kurzer Zeit wird Diana klar, dass sie Hilfe braucht. Sie wendet sich deshalb an ihre viel erfahrenere Schwester Claire und deren bereits etwas in die Jahre gekommenen Kater Austin, die zusammen mit dem Zuschauer Dean das Hotel Elysium führen.

 

Ihr Problem ist bald erklärt: Die Gegenseite plant einen Übergang, und dazu noch den größten Übergang, von dem je eine der beiden Hüterinnen gehört hat. Zusammen machen sie sich ins Einkaufszentrum auf, um den Übergang zu schließen. Doch als sie sich zu diesem Zweck auf die Gegenseite begeben, geht gleich von Anfang an alles schief: Austin wird nicht durchgelassen und muss bei Dean zurückbleiben. Auf der anderen Seite angekommen erleben die beiden Hüterinnen und Sam eine ziemliche Überraschung: Einkaufselfen (dabei handelt es sich um in Elfen verwandelte Straßenkinder) haben unter der Führung einer neueren und moderneren Ausgabe des legendären König Artus eine Verteidigung gegen die Gegenseite aufgebaut und wehren sich sehr einfallsreich und effektiv. Doch auch ansonsten läuft nicht alles so geplant, und Claire und Diana schlittern in immer größere Schwierigkeiten ...

 

Währendessen geht es auch im Hotel Elysium während Claires Abwesenheit ziemlich rund: Gäste wie die Champions der Zwergenliga oder eine reanimierte, 3000 Jahre alte Mumie samt dazugehörigen Archäologen und unvermeidlichen Mumienjäger finden sich ein und halten Mann und Kater auf Trab ...

 

 

Nach den beiden Vorgängern „Hotel Elysium“ (Band 1) und „Auf Teufel komm raus“ (Band 2) liegt nun mit „Hüte sich wer kann“ der dritte Band der Chroniken der Hüter vor. Wieder macht das Buch auch äußerlich viel Eindruck – ein witziges und spritziges Cover spiegelt wunderbar den leicht überdrehten und auf alle Fälle ungewöhnlichen Charakter des Buches wieder, und auch im Inneren besticht das Buch durch schöne Gestaltung und passende Kleinigkeiten.

 

„Hüte sich wer kann“ ist eine Geschichte voller verrückter und ungewöhnlicher Ideen. Mit viel Witz nimmt die Autorin allerlei Klischees humorvoll auf die Kippe, und auch wenn sie mitunter doch ein wenig über die Stränge schlägt, ist doch das meiste gut gelungen und amüsant zu lesen. Auch die Charakter sind witzig und unterhaltsam, nur Diana wirkte mitunter ein bisschen zu lässig und teeniehaft. Von solchen Kleinigkeiten abgesehen bietet die Geschichte wieder einmal ausgefallene Unterhaltung und eine große Portion Humor.

 

Wunderbar gelungen sind die vierbeinigen Protagonisten – Tanya Huff schaffte es wieder einmal, diese „süßen“ Kätzchen einfach genial zu porträtieren. Wer selbst mit so einer Samtpfote sein Zuhause teilt, der wird sich angesichts der einfach göttlichen Dialoge und der so treffenden Kleinigkeiten köstlich amüsieren. Denn Austin und Sam sind einfach typisch Katze, nein eher noch: typisch Kater. Während Austin der absolute Profi ist was vernichtende Blicke und beißende Ironie angeht, übt sich der noch unerfahrenere Sam stetig dabei, sich solcherart katzenhafte Fähigkeiten anzueignen – einfach köstlich! Noch dazu kommt, dass in diesem Band Dean und Austin ohne Claire miteinander auskommen müssen – Spaß ist da einfach vorprogrammiert.

 

Fazit: Amüsante und ausgefallene Unterhaltung, an der vor allem – aber nicht nur – Katzenfans ihre Freude haben werden.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Hüte sich wer kann

Autor: Tanya Huff

Reihe: Die Chroniken der Hüter Band 3

Broschiert - 363 Seiten

Verlag: Feder & Schwert

Erscheinungsdatum: Februar 2006

ISBN: 3935282907

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 10.03.2006, zuletzt aktualisiert: 12.03.2019 09:32