Im finsteren Tal (Autor: Robert Kirkman; The Walking Dead 9)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Im finsteren Tal

Reihe: The Walking Dead Band 9

 

Rezension von Olaf Kieser

 

Rezension:

Eine apokalyptische Epidemie globalen Ausmaßes hat dazu gefĂŒhrt, dass die Toten sich aus ihren GrĂ€bern erheben und die Lebenden angreifen. Wie in solchen Szenarios ĂŒblich, erringen die Untoten rasch die Oberhand und bringen die Menschheit an den Rand der Auslöschung. Die wenigen Überlebenden stehen herumziehenden Zombiehorden gegenĂŒber, die durch die stĂ€ndige Suche nach Beute angetrieben werden. Regierung, Zivilisation und Ordnung existieren nicht mehr. Rick Grimes, einem ehemaligen Polizisten, ist es gelungen, eine kleine Gruppe von Überlebenden um sich zu scharen. Ironischer Weise wĂ€hlen sie ein GefĂ€ngnis als sichere Zuflucht vor den Zombies und den gewalttĂ€tigen Bewohnern des nahe gelegenen Ortes Woodbury. Doch die bösen Nachbarn, angefĂŒhrt von einem rĂŒcksichtslosen und brutalen Irren, greifen schließlich sogar das GefĂ€ngnis an. Es kommt zu einem Kampf, bei dem es viele Opfer gibt, da beide Seiten bis zum Äußersten gehen. Bald dringen Zombies in das von dem Kampf verwĂŒstete GefĂ€ngnis ein und fallen ĂŒber die wenigen Überlebenden des Kampfes her. Wer nicht getötet wird, flieht. So kommt es, dass Rick mit seinem Sohn Carl sich wieder auf der Flucht durch ein verwĂŒstetes, zombieverseuchtes Amerika befindet. Rick macht sich schwere VorwĂŒrfe, hat er doch die Gruppe in das GefĂ€ngnis gefĂŒhrt. Vater und Sohn haben Schwierigkeiten, den Verlust von Familie und Freunden zu verdauen. Aber in dieser Welt haben bloß die Starken und vor allem Wachsammen eine Chance zu ĂŒberleben.

 

Die Horror-Serie THE WALKING DEAD wurde von Robert Kirkman und Charlie Adlard erdacht. Kirkman ist ein gefragter amerikanischer Comic Autor im Independent-Bereich. Zusammen mit Tony Moore entwickelte er das Konzept von THE WALKING DEAD fĂŒr den Image Verlag. Neben Image ist Kirkman auch fĂŒr Marvel als Autor tĂ€tig ( MARVEL TEAM-UPS, THE ULTIMATE X-MEN und MARVEL ZOMBIES).

Der britische Zeichner Charlie Adlard ist von Anfang an fĂŒr die zeichnerische Umsetzung der Serie verantwortlich. Er gibt der Serie ihren unverwechselbaren Stil. Wie bei vielen britischen Comic-Zeichnern ĂŒblich, hat er einige Zeit fĂŒr 2000 AD die Serie Judge Dredd gezeichnet. In den USA hat Adlard er fĂŒr alle großen Verlage gearbeitet.

 

Nachdem im letzten Band in einem regelrechten Gemetzel ein großer Teil der Haupt- und Nebenfiguren ĂŒber die Klinge gesprungen sind, werden im mittlerweile schon neunten Band ruhigere Töne angeschlagen. Der Titel „Im finsteren Tal“ ist passend gewĂ€hlt, was die Handlung der ersten HĂ€lfte des Bandes betrifft. Einsamkeit, Trauer und die BewĂ€ltigung von Verlust sind hier die zentralen Themen. Rick gibt sich die Schuld fĂŒr das Desaster, hat er doch immer wieder fĂŒr die Gruppe entschieden. Er kann den Tod seiner geliebten Frau nicht verwinden. Carl, den der Verlust seiner Mutter sehr hart getroffen hat, ist sich unsicher, was seine GefĂŒhle zu seinem Vater angeht. Er geht auf Distanz. Doch die Handlung verharrt nicht im finsteren Tal. Ein erster Lichtschimmer ist die AnnĂ€herung von Rick und Carl. Bald darauf treffen sie auf Michonne, die den Kampf ĂŒberlebt hat. Man stĂ¶ĂŸt schließlich noch auf weitere Freunde. Diese hatten die Zuflucht kurz vor dem Angriff verlassen. Gemeinsam gelingt es ihnen, den Verlust ertrĂ€glich zu machen und etwas StabilitĂ€t in eine Welt voller Chaos und Tod zu bringen. Doch Kirkman ist klar, dass ein lĂ€ngerer Aufenthalt der Überlebenden an einem einigermaßen sicheren Ort eine Wiederholung bereits erzĂ€hlter Geschichte wĂ€re und nichts neues bieten wĂŒrde. Deshalb werden am Ende drei neue Figuren eingefĂŒhrt, die die Gruppe um Rick ĂŒberzeugt, mit ihnen nach Washington D.C. zu gehen. Auch deutet sich an, dass das RĂ€tsel um die katastrophale Zombie-Seuche in nĂ€herer Zukunft gelöst werden könnte. „Im finsteren Tal“ unterscheidet sich deutlich von dem blutig-derben achten Band ab, in dem harte Action im Vordergrund stand. Kirkman verwendet viel Zeit auf die GefĂŒhlslage seiner Figuren und das Schaffen einer bedrĂŒckenden, latent bedrohlichen AtmosphĂ€re. Der Kampf ums tĂ€gliche Überleben rĂŒckt wieder verstĂ€rkt in den Vordergrund der Serie. NatĂŒrlich gibt es auch immer wieder Momente eruptiver Gewalt. Insgesamt bekommt man beim Lesen das GefĂŒhl, dass jetzt ein neue Kapitel in der Serie aufgeschlagen wird. Gerade die Innenansichten in das GefĂŒhlsleben der Figuren ist nötig, soll eine Beziehung zu den einzelnen Charakteren aufgebaut werden. Erst so beginnt man mit Rick und Co. zu bangen. Nur so trifft den Leser der Tod von Figuren. Und nur wenn man mit den Figuren bangt, stellt sich Spannung ein.

 

Adlard setzt Kirkmans Geschichte in atmosphĂ€rischen, oft detailreichen und immer wieder drastischen Bildern um. Zusammen mit Cliff Rathburns grauer Farbgebung entwickelt sich eine eindrucksvolle AtmosphĂ€re, wie man sie beispielsweise in Romeros Klassiker „Night of the Living Dead“ findet.

 

Die Aufmachung des Comics ist Cross Cult erneut gelungen. Der Comic erscheint in einem DIN-A5 Format als Hardcover-Ausgabe. Als Hintergrundmaterial gibt es dieses Mal einen interessanten und recht unterhaltsam geschriebenen Artikel ĂŒber den Zombie-Film der 60er und 70er Jahre. Der Artikel bietet eine gute Übersicht und es bietet sich natĂŒrlich an, das Beschriebene mit Kirkmans Serie zu vergleichen.

 

„The Walking Dead: Im finsteren Tal“ steht fĂŒr ein neues Kapitel in der Horror-Reihe. Ruhige Momente und bedrohliche AtmosphĂ€re ĂŒberwiegen in diesem Band, ohne zu langweilen. „Im finsteren Tal“ ist ein gelungener Horror-Comic.

 

Nach oben

Platzhalter

Comic:

Im Finsteren Tal

Reihe: The Walking Dead Band 9

Originaltitel: The Walking Dead, Vol. 9: Here We Remain, 2009

Autor: Robert Kirkman

Zeichner: Charlie Adlard

Übersetzung: Marc-Oliver Frisch

Gebundene Ausgabe, 152 Seiten

Cross Cult, September 2009

 

ISBN-10: 3941248391

ISBN-13: 978-3941248397

 

ErhÀltlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 19.11.2009, zuletzt aktualisiert: 20.02.2023 19:18