Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Im Netz von Spider-Man Bd.1

Rezension von Stefanie Borgmann

 

Dr. Octopus, der Grüne Kobold, Venom, Electro oder Kraven der Jäger: sie allen haben die berühmteste Spinne der Welt mehr als einmal an die Grenzen von Schmerz, Wut und Kraft geführt. Doch jedem hart gewonnenen Kampf folgt gewiss der nächste, denn das Böse schläft nie. Doch dieses Mal ist der Gegner außergewöhnlich. Kein Schurke in Battle Suit, kein Mutant halb Mensch halb Tier, kein Flüchtling einer Irrenanstalt: dieser Feind übertrifft sie alle. Lautlos und heimlich hat er sich angeschlichen und Peter Parker alias Spiderman plötzlich und unerwartet in Todesangst versetzt. Sein Körper droht zu verfallen und an Erklärungen mangelt es gänzlich. Kein Spezialist, der mit der Behandlung von Superhelden vertraut ist, weiß Rat und nicht einmal Bruce Banner (Der Hulk) kann als Experte für Radioaktivität ein Heilmittel finden.

 

Lange hat es gedauert bis er sich seiner Familie und seinen Mitstreitern anvertraut hat. Nur widerwillig kann er sich mit der Wahrheit abfinden, vielmehr stürzt er sich den Gegnern todsuchend entgegen und will seine Schwäche nicht wahrhaben. Was offensichtlich ist lässt sich jedoch nicht lange verbergen und so spricht sich auch in der Welt des Dunklen schnell die Neuigkeit über den angeschlagenen Zustand des Netzschwingers herum.

 

Zu allem Überfluss taucht scheinbar ein längst todgeglaubter Gegner aus dem Nichts erneut auf: Morlun. Dieser Energievampir hat Spiderman wohl am eindringlichsten von allen Feinden in der Vergangenheit die Sterblichkeit eines Superhelden vor Augen geführt. Oder ist es doch nur eine Halluzination, hervorgerufen durch seine Krankheit?

 

Der Zustand Spidermans baut rapide ab und schließlich scheint alle Hoffnung auf Heilung aufgegeben. „Du warst ein guter Mensch. Bereite dich auf den Tod vor“, sind die letzten Worten Doktor Stephen Stranges und auch das letzte was der Leser in dieser Ausgabe erfährt. Denn in diesem ersten Heft der Spiderman Serie „Das Andere“ wurden vier Einzelepisoden zusammengefasst. Drei weitere Ausgaben zu dieser Reihe werden kurz nacheinander erscheinen und den Komplex abschließen, d.h. die Frage „Evolution oder Tod?“, so der Untertitel, findet schon bald eine Antwort. Dieser Sonderheft – Titel ist nicht nur nettes Beiwerk, sondern wartet auch für die langjährigen Fans der Serie mit Ereignissen auf, die gravierende Folge für das Universum des Wandkrabbelers haben werden. Wer bereits die Karriere des netzschwingenden Helden verfolgt hat, den wird es freuen, dass auch ein paar Einblicke in die Anfänge des Weltretters gewährt werden. Und auch die Beziehung zu seiner großen Liebe Mary Jane und seiner Tante werden in diesen Episoden sehr emotional beleuchtet und müssen der größten Belastung seit jeher Stand halten.

 

Trotz der Veränderungen bleiben der Charme und die typischen Elemente der klassischen Spiderman Stories erhalten. Was wäre denn auch der Superheld in Spinnenkostüm, wenn er nicht in jeder Lebenslage einen Spruch auf den Lippen hätte. An „normalen“ Gegnern mangelt es auch nicht und die Kollegen vom Weltrettungsdienst wie Captain America fehlen keineswegs.

 

Graphisch ist diese Machwerk beeindruckend. Absolut stimmig, düsterer als gewohnt, dynamisch und einfach mitreißend.

 

Es gibt viele Gründe diese Spiderman Sonderreihe zu empfehlen. In erster Linie ist dies eine lohnenswerte Anschaffung, da das Gesamtpaket einfach stimmt. Neues wurde mit Altem kombiniert, die Story bringt die Legende um Spiderman wesentlich voran und an den Zeichnungen kann sich das Auge ausgiebig weiden. Super!

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Im Netz von Spider-Man Bd.1

1/2006 Heft

S. 100

Friendly Neighborhood Spider-Man 1-2, Amazing Spider-Man 525, Marvel Knights: Spider-Man 19

P. David, M. Wieringo, M. Deodato Jr., P. Lee

[Keine Angabe der ISBN]

EVT: 20.04.2006

erhältlich bei Panini


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.06.2006, zuletzt aktualisiert: 12.07.2019 19:51