Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Indivisible

Rezension von Max Oheim

 

Verlagsinfo:

Indivisible ist ein Action- RPG/Plattformspiel mit handgezeichneter Kunst und Animationen, die mit einer einzigartigen Kampfmechanik in Echtzeit kombiniert sind. Tauche ein in eine fantastische Welt mit Dutzenden spielbaren Charakteren, einer umfangreichen Geschichte und einem Gameplay, das einfach zu lernen, aber schwer zu meistern ist. Auf dich wartet die typische rasiermesserscharfe Qualität, für die Lab Zero Games bekannt ist!

 

Story:

Der Spieler schlüpft in die Rolle von Ajna, einem Mädchen, das von ihrem Vater am Rande des Dorfes aufgezogen wurde. Eines Tages wird das Dorf angegriffen und niedergebrannt, Ajna verliert nicht nur ihr Zuhause sondern auch ihren Vater, der von den Angreifern ermordet wurde. Unsere Protagonistin sinnt nach Rache. Ajna entwickelt außergewöhnliche Kräfte und kann von nun an Mitstreiter in sich aufsaugen. Das hört sich vielleicht komisch an, aber das führt dazu, dass Ajna umso stärker wird. Bei ihrem Rachefeldzug befreit Ajna unglücklicherweise eine Göttin, die die Welt zu zerstören droht. Unsere Aufgabe ist es nun, das zu verhindern.

 

Indivisible
Indivisible

Gameplay:

Abseits der Kämpfe kann Ajna meditieren, wodurch sie Zugang zu ihrem »inneren Reich« erlangt. Dieses Reich wird als zentraler Knotenpunkt des Spiels beschrieben, in dem man sich um die Quests sowie die Charakter-Upgrades für Ajna und ihre Inkarnationen kümmern kann.

Die Speicherfunktion ist ebenfalls mit dem »inneren Reich« verwoben. Durch die seitlich scrollenden Level bewegt der Spieler Ajna wie in einem Jump & Run. Die Protagonistin springt über Abgründe, schlittert unter Engpässen her und kann sich mit ihrer Axt an Vorsprüngen festhalten. Durch passendes Springen erreicht man auch weiter oben gelegene Bereiche, in denen sich unter Umständen Schätze oder Gegner verstecken. Auf ihrer Reise wird Ajna viele neue Fähigkeiten erlernen, mit denen sie sich geschickter in den Arealen fortbewegen kann.

 

Indivisible
Indivisible

Zusätzlich zu den Plattform-Elementen trifft man in den Leveln auch auf andere Charaktere, mit denen man Gespräche führen kann – und mit etwas Glück entpuppen sich diese Figuren als neue »Inkarnationen«. Und natürlich lungern diverse Gegner in der Spielwelt herum, die bei »Berührung« einen Kampf auslösen.

Schafft man es, einen Gegner mit einer Attacke im Nahkampf oder mit Fernkampf zu überraschen, startet man mit einem kleinen Vorteil in den Kampf. Zu Beginn solch eines Gefechts manifestiert Ajna drei ausgewählte Inkarnationen als Kampfunterstützung. Jedem der vier aktiven Partymitglieder ist eine Taste zugeordnet. Drückt man sie, greift es den Gegner an. Der Spieler kann das auch auch mit Richtungstasten kombinieren und so eine Oben- und eine Unten-Aktion ausführen.

Zu Beginn hat jeder Charakter zwei Aktionen zur Verfügung, die sich mit Wartezeit wieder aufladen. Man kann später aber noch mehr Aktionspunkte freischalten.

Wenn einer unserer Charaktere angreift, verteidigen sich die Gegner, greifen die Gegner an, könnt wir nur blocken. Jeder bringt seine eigenen Fähigkeiten mit und spielt sich komplett unterschiedlich.

Zudem können wir eine magische Leiste mit den Angriffen auffüllen und so noch stärkere Spezialattacken auf die Gegner loslassen wie zum Beispiel einen riesigen, magischen Laserstrahl.

 

Grafik:

Die handgezeichnete Grafik verpasst dem Spiel einen einzigartigen Look, die gesamte Spielwelt aber auch jeder einzelne Charakter kann sich sehen lassen.

 

Fazit:

»Indivisible« bietet eine verdammt tolle Grafik, ein klasse Gameplay mit interessanten Charakteren, dazu kommt die gute Story, die das Spiel abrundet und zu einem lohnenswerten Spiel macht.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

PC-Game:

Indivisible

Entwickler: Lab Zero Games

Publisher: 505 Games

Veröffentlichung: 08. Oktober 2019

USK: 12

 

Erhältlich bei: Steam


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 24.10.2019, zuletzt aktualisiert: 02.08.2020 16:37