Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Kater Karlo von Walt Disney

Reihe: Heimliche Helden Bd.6

Rezension von Bine Endruteit

 

Kater Karlo tritt immer wieder gegen Micky Maus, Donald Duck oder auch Goofy an. Er ist einer der „Heimlichen Helden“, denen der Ehapa-Verlag eine eigene Serie zugestanden hat. Die einzelnen Bände sind fest gebunden und enthalten neben verschiedenen Comics auch einen Textteil, der den jeweiligen Protagonisten beschreibt. Dieser heißt hier „Kater Karlo – Der Gegner der ersten Stunde“ und ist von Wolfgang J. Fuchs geschrieben worden. Auf neun Seiten erzählt er vom ersten Auftauchen dieses Erzschurken und seinen verschiedenen Auftritten in Filmen und Comics. Leider wird seiner Präsenz im Fernsehen eine viel größere Rolle beigemessen, über gezeichnete Auftritte erfährt man erstaunlich wenig. Trotzdem handelt es sich um einen gut beschriebenen Werdegang Kater Karlos.

 

Tatsächlich ist er schon sehr früh aufgetaucht, zum Beispiel 1925 in den Alice-Cartoons. Auch bei Mickys erstem großen Auftritt ist er schon dabei: Kater Karlo, oder auch Pete, wie er in vielen Geschichten heißt, ist der Kapitän auf einem Dampfboot, der Micky das Leben sichtlich schwer macht. Gerade in seiner Anfangszeit ist das Motiv „Karlo macht sich an Minni heran oder entführt sie“ sehr beliebt, das lässt aber im Laufe der Zeit nach. Wir erfahren auch, dass er früher noch ein Holzbein trug, aber da das den Zeichnern nicht mehr gefiel und sie sich sogar bei der Seite irrten, auf der er das Bein trug (mal war es links, dann wieder rechts und das in ein und demselben Film), entschied man sich schließlich, ihm zwei gesunde Beine zuzugestehen. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Rollen, die Karlo im Laufe der Zeit spielt, geht der Autor sogar so weit, ihn als reinen Schauspieler zu sehen, der sich sein Bein nur hochgebunden hat. Diese Sichtweise würde jedenfalls erklären, wie stark er sich immer wieder geändert hat.

 

Die sechs hier abgedruckten Comics zeigen, wie wandelbar die Figur des Kater Karlo ist und dass er sich für die Darstellung von sehr unterschiedlichen Charakteren eignet. In „Munteres Bordleben“ tritt er unter dem Namen Theo Teenagel, Torwart vom FC Entenhausen, auf. Donald Duck und seine drei Neffen Tick, Trick und Track kämpfen um seine Gunst als Gast auf ihren Motorbooten. Trotz Donalds Bemühungen haben die Kinder ihre Nase natürlich weit vorne. Karlo, bzw. Teenagel hat hier jedoch keinerlei kriminelle Gedanken, die zeigen sich höchsten bei der bekannten Ente Donald. „In der Mausefalle“ hingegen zeigt ihn als durchtriebenen Gauner, wie wir ihn kennen und mögen. Er hat Gold erbeutet, das ihm jedoch von Micky Maus und seinem Freund Goofy wieder entrissen wird. „Das Stimmwunder Carli Caruso“ wiederum zeigt eine ganz andere Seite des Gauners, erstaunlicherweise kommt er nämlich als Gesangskünstler ganz groß raus. In dieser Episode spielt auch seine Frau Trudi eine große Rolle.

 

Der „Überfall auf den Goldexpress“ ist wieder eine Episode, die den klassischen Dieb Kater Karlo zeigt, wie er gemeinsam mit seiner Räuberbande Micky Maus und Goofy eine ganze Ladung Gold stiehlt. Doch mit List und ein bisschen Glück gelingt es den beiden natürlich schnell, alles wieder ins Lot zu bringen. „Der Schatten des Drachen“ sticht in dieser Sammlung deutlich heraus, denn hierbei handelt es sich um einen sehr langen Comic, der im Original sogar in zwei Teilen veröffentlicht wurde. Die 1999 entstandene Geschichte nimmt sich zudem des Japan-Booms an und lässt ihre Figuren in einer historischen asiatischen Welt spielen. Kater Karlo ist diesmal nicht der Schurke, sondern zeigt sich sehr menschlich und schließt sogar mit Micky und seinen Neffen Freundschaft. Besonders gelungen ist hier die Namensgebung: Micky wird zu Mi Ki, Karlo zu Kar Lo, das Schwein heißt Sau San und der Fisch im Teich wird zu Su Shi. Den Abschluss des Bandes bildet die Geschichte „Wettlauf gegen die Zeit“, in der sich Karlo dank einer fantastischen Erfindung zehnmal so schnell wie alle anderen Menschen bewegen kann, was ihn natürlich zu einem Dieb macht, den man nicht fassen kann.

 

Fazit: Ein schöner Comicband, der gerade durch vier deutsche Erstveröffentlichungen das Fanherz höher schlagen lassen wird. Interessant sind vor allen Dingen die Entstehungsgeschichte von Kater Karlo und die außergewöhnliche Geschichte „Der Schatten des Drachen“.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Kater Karlo

Reihe: Heimliche Helden Bd.6

Autor: Walt Disney

Ehapa Comic Collection, Mai 2007

Hardcover, 142 Seiten

ISBN-10: 3770431278

ISBN-13: 978-3770431274

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 15.06.2007, zuletzt aktualisiert: 12.12.2015 08:20