Katzenkrallen (Autorin: Yasmine Galenorn, Schwestern des Mondes, Bd. 5)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Katzenkrallen von Yasmine Galenorn

Reihe: Schwestern des Mondes, Bd. 5

Rezension von Christel Scheja

 

Als Kinder einer menschlichen Mutter und eines Vaters aus dem Feenvolk stehen Camille, Delilah und Menolly zwischen den Völkern und den Welten. Zwar wurden sie im Elfenreich Y’Elestrial aufgezogen, leben aber nun auf der Erde und arbeiten für den AND (Anderswelt-Nachrichten-Dienst). Ihre Aufgabe ist es zu verhindern, dass magische Wesen in der normalen Welt für unverlangtes Aufsehen sorgen, oder Dämonen beziehungsweise Menschen den Wesen der Anderswelt schaden. Und das hat schon zu vielen turbulenten Geschehnissen geführt.

Vordergründig führen die Schwestern ein normales Leben in der Großstadt Seattle. Aber sie haben auch mit ihrer verborgenen Seite zu kämpfen, auch wenn Camille inzwischen besser mit ihren Hexekräften umgehen kann, Menolly nicht mehr länger damit hadert, dass sie eine Vampirin ist und auch Delilah durch einen Pakt mit dem Herbstkönig einiges mehr an Stabilität dazu gewonnen hat.

 

Inzwischen kann die Gestaltwandlerin sogar ein wenig mehr. Sie vermag sich nicht mehr nur in ein niedliches Tigerkätzchen verwandeln, sondern auch die Gestalt eines schwarzen Panthers anzunehmen. Ob sie das dem Bund mit dem Herbstkönig verdankt, weiß sie nicht, nur, dass es vielleicht ein Fehler war, den Pakt zu schließen, weil er sie von nun an als eine seiner Todesmaiden betrachtet.

Doch noch hat er nicht eingefordert, was er von ihr will. Kann es wirklich sein, dass er schon damit zufrieden ist, sie in eine abgelegene Ecke der Anderswelt zu senden, um ihm dort ein geheimnisvolles Kraut zu beschaffen oder wird danach noch mehr kommen? Derweil versuchen ihre Schwestern den Traumjänger Vanzir in den Griff zu bekommen, einen Dämonen, der zu ihnen übergelaufen ist, und dem sie noch nicht so ganz trauen können und wollen, da er durchaus auch mit ihnen ein doppeltes Spiel treiben könnte.

Delilah gehorcht jedenfalls erst einmal und muss bei ihrer Rückkehr erfahren, dass Schergen des Dämons Schattenschwinge ausgerechnet Chase entführt haben. Der menschliche Detektiv von der Polizei aus Seattle, der von ihrem geheimen Leben weiß ist auch ihr Geliebter.

Deshalb kann sie nicht anders, als den Versuch zu starten, ihn zu retten. An ihre Seite tritt der Gestaltwandler Zachary, um ihr zu helfen. Auf der Suche wird deutlich, dass nicht alles so klar ist, wie es zuvor zu sein schien, denn ganz offensichtlich könnte Chase ein doppeltes Spiel mit ihr getrieben haben und Zachary mehr für sie empfinden als nur Freundschaft.

 

Auch der fünfte Band der Reihe verlangt Vorwissen, da die Autorin bewusst darauf verzichtet, Beziehungsgefüge und frühere Geschehnisse genau zu erklären. Ansonsten geht es wie gewohnt weiter. Die Schwestern führen ein sehr familiäres Alltagsleben mit ihren Freunden, Gefährten und Anvertrauten, wie der kleinen Gargoyle Maggie, die immer noch als Kinderersatz dient.

Daneben müssen sie sich wieder ihrer Aufgabe stellen, was die Verwicklungen in der Anders- und Erdwelt nicht einfacher macht, vor allem nicht für Delilah, die in diesem Teil im Mittelpunkt steht. Man erfährt dabei von weiteren Intrigen des Dämons Schattenschwinge und wie weit er seine Fühler bereits ausgestreckt hat, es kommt zu den üblichen Liebesverwicklungen, da die Gefühle auch nicht immer das machen wollen, was der Verstand verlangt und nicht zuletzt meinen andere über das Leben der Schwestern bestimmen zu können.

Wie immer bedient die Autorin dabei gängige Liebesroman-Klischees und verzichtet darauf all zu gewalttätig zu werden, auch wenn die Action nicht zu kurz kommt. Die Gefühle der Heldinnen stehen immer noch im Vordergrund, garniert mit einem Schuss Abenteuer vor gewohnt exotisch-magischer Kulisse.

 

Letztendlich erfüllt Yasmine Galenorn auch mit dem fünften Band der „Schwestern des Mondes“ die Wünsche ihrer Hauptleserschaft. Zwar gibt es auch genug Abenteuer und phantastische Elemente, aber in erster Linie stehen romantische Gefühle und familiäre Beziehungen im Mittelpunkt der Handlung. Etwas, was nicht jedem Genre-Fan gefallen dürfte, auch wenn der Zyklus sonst sehr der Fantasy zugeneigt ist.

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 2024071303451491ff14b5
Platzhalter

Buch:

Katzenkrallen

Reihe: Schwestern des Mondes, Bd. 5

Autorin: Yasmine Galenorn

Klappbroschur , 431 Seiten

Knaur, erschienen Februar 2010

Übersetzung aus dem Amerikanischen von Katharina Volk

Titelbild von Tony Mauro

ISBN-10: 3426503441

ISBN-13: 978-3426503447

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.03.2010, zuletzt aktualisiert: 08.06.2024 14:45, 10223