Kinder des Feuers (Autor: L.C. Frey; Die Riftwelt-Saga 1)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Kinder des Feuers von L.C. Frey

Reihe: Die Riftwelt-Saga Band 1

 

Rezension von Frank W. Werneburg

Klappentext

In den Ruinen Chicagos hausen seltsame Wesen – und die meisten davon sind überaus tödlich. Als das Mädchen Morrow ohne jede Erinnerung in einer fremden Welt erwacht, ahnt sie nicht, welche Veränderungen sie dieser Realität bringen wird – und was ihre Rolle dabei ist.

Begleitet von einer halbmenschlichen Kreatur, die sie »den Jungen« tauft, bricht sie auf, um den Weg zurück in ihre eigene Welt zu finden. Auf ihrer abenteuerlichen Reise durch eine Welt voller vergessener Relikte aus den letzten beiden Jahrhunderten unserer Zeit müssen sich die Freunde zahlreichen Gefahren stellen, bevor sie ihr Ziel erreichen können: Die sagenhafte rote Stadt der vergessenen Götter.

Doch die Schrecken, die in den Weiten des ewigen Sandes und jenseits davon lauern, stammen nicht allein von dieser Welt. Und etwas weitaus Gefährlicheres ist ihnen bereits dicht auf den Fersen …

Rezension

»Der Junge« schafft es, in den Ruinen der Stadt zu leben, ohne von tierischen Bestien oder den Muckies entdeckt zu werden. Er ist entstellt, und seine Gedanken wandern immer wieder in seine Kindheit zurück. Als er ein offensichtlich krankes, eigenartig gekleidetes Mädchen findet, entschließt er sich jedoch, ihr zu helfen. Doch auch die Muckies, eine kriminelle Gang, ist auf der Suche nach so gekleideten Leuten. 1890 bereitet es einem Mann Freude, Menschen zu töten. In einer so erbeuteten Identität schleicht er sich in eine Zusammenkunft Gelehrter ein.

 

Bei diesem Buch haben wir den Start einer Reihe vor uns, deren Genre nur schwer einzuordnen ist. L.C. Frey kombiniert hier Science Fiction mit Endzeit, wobei allerdings auch andere Genres hineinspielen. Schon in diesem Band bekommt der Leser es mit einer Reihe von Handlungssträngen zu tun, die teilweise kaum unter einen Hut zu bringen sind. Erst im Anhang des Bandes verrät der Autor seine Grundidee, wonach man zumindest ansatzweise begreift, worauf alles hinausläuft. Wie man an diesem Punkt versteht, bildet alles ein sehr komplexes Handlungsgeflecht, das zu erkunden mit Sicherheit interessant zu werden verspricht. Die Geschichte hat das Potenzial zu einem Kultstatus, wenn die ganze Komplexität erst direkt in die Handlung einfließt.

 

Der Autor wechselt kapitelweise zwischen den verschiedenen Prota- und Antagonisten, wobei diese Einteilung teilweise noch schwerfällt. Im Handlungsstrang des »Jungen« wird die aktuelle Handlung immer wieder durch Rückblenden ergänzt.

Fazit

Die sehr komplexe Welt dieser abenteuerlichen Story könnte Suchtpotenzial entwickeln, wenn sich die Puzzlesteine langsam zusammensetzen.

Platzhalter

Buch:

Kinder des Feuers

Reihe: Die Riftwelt-Saga Band 1

Autor: L.C. Frey

Taschenbuch, 230 Seiten

Selbstverlag, 13. Dezember 2021

Cover: L.C. Frey

 

ISBN-13: 9798783870231

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B09NNNCCF1

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.07.2023, zuletzt aktualisiert: 08.06.2024 14:45, 22048