Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Kitten Sanctuary (PC)

Reihe: Einfach Spielen

Rezension von Wiebke

 

Rezension:

Sie heißen Lucy, Violet, Stan oder Snowy und sind weiß, braun, schwarz oder rosa. Lustige Streifen und Punkte zieren ihre Körper. Bunte Hüte oder Schleifen ihre Köpfe. Die Rede ist hier von einer Horde liebenswerter und hübsch anzusehender Kätzchen, die auf Kitten Island zu Hause sind und den ganzen Tag spielen, angeln oder in der Sonne liegen. Eines Tages aber ist es vorbei mit der Idylle. Aliens überfallen die Insel und stellen in jeden noch so kleinen Winkel Katzenfallen auf. Lange dauert es nicht, bis die kleinen sympathischen Wesen in ihnen gefangen, darauf hoffen, gerettet zu werden. An diesen Punkt beginnt die Mission des Spielers, die darin besteht, Fallen zu öffnen und die Kätzchen in Sicherheit zu bringen. Dazu muss er in immer schwieriger werdenden 3-Gewinnt-Spielen bunte Spielsteine tauschen und verschieben, um so Ketten zu bilden und die Rätsel zu knacken. Doch nicht nur das Lösen der Rätsel steht im Mittelpunkt des Spiels. Auch Nahrungsmittel und Geld müssen gesammelt werden, um den Kätzchen ein neues Zuhause zu schaffen. Insgesamt sind es vier Zufluchtsorte, die zur Verfügung stehen, um alle 50 Kätzchen aufzunehmen. Zu Beginn des Spiels steht zunächst nur ein Teil des Strandes zur Verfügung, wo die kleinen Wesen in Sicherheit gebracht werden. Dort können sie spielen, essen und ihren Lieblingsbeschäftigungen nachgehen. Um die Gegend zu verschönern, kann der Spieler in einen Laden gehen und mit dem erspielten Geld Dekorationsgegenstände, wie Wimpel, Blumen oder Lichter kaufen. Aber auch der Erwerb von Spielzeug, wie aufziehbare Mäuse, Wollknäule und Quietschtiere oder Bonusgegenstände wie ein Trampolin oder ein Kratzbaum, ist möglich und so entsteht je nach Vorlieben und Spielstand ein neues Katzenparadies. Ist der Strand gefüllt, werden weitere Zufluchtsorte im Wald, in den Bergen und am See frei geschaltet.

 

Insgesamt stehen 100 Spiellevel zur Verfügung, die einen langen Spielspaß garantieren. Für alle Neulinge gibt es eine Hilfe, die das Prinzip des Spiels erklärt. Zusätzlich erscheinen eine Vielzahl von Tips, die ein gutes Vorankommen gewährleisten. Der Spieler, der mit den Feinheiten dieser Spielvariante bereits vertraut ist, kann in den vorhandenen Optionen die Anzeige der Tips ausschalten. Darüber hinaus können dort Einstellungen zur Auflösung und zur akustischen Untermalung vorgenommen werden. Bevor die Mission beginnt, ist die Wahl eines individuellen Spielmodi möglich, der zwischen einem entspannten, einem normalen und einem kniffligen Schwierigkeitsgrad vonstatten geht. Darüber hinaus kann festgelegt werden, wie die Spielsteine fallen. Ob diese senkrecht vorhandene Lücken füllen oder dynamisch in alle Richtungen schießen sollen. Während des Spiels wird auf einer am linken Bildschirmrand befindlichen Anzeige der Füllstand der zu sammelnden Gegenstände angezeigt. So kann der Spieler jederzeit sehen, wieviel Futter, Trinken oder Feuerholz ihm fehlt, um seine Kätzchen versorgen zu können oder wieviel Geld er bereits gesammelt hat, um im Laden Gegenstände zu erwerben. Neben den üblichen Spielsteinen gibt es sechs verschiedene Powerups, die unregelmäßig während des Spiels erscheinen. Mit ihnen können zum Beispiel angrenzende Spielsteine gemischt oder entfernt werden. Darüber hinaus erscheinen Powerups, deren Wirkung nur eine bestimmte Zeit lang andauert und die entweder die Zeit anhalten oder das Aneinanderreihen von verschiedenen Spielsteinen zulassen. Aber nicht nur das Rätseln der verschiedenartigen Bilder ist in diesem Spiel gefragt, auch die Pflege der Kätzchen sollte regelmäßig vorgenommen werden. Denn sobald es regnet, bekommen diese schlechte Laune und müssen aufgemuntert werden. Aber auch das Herunterfallen einer Kokosnuss auf den Kopf einer der Lieblinge oder der Diebstahl ihrer Wäschen durch die Außerirdischen bringt ihre Gemütslage ins Wanken, was mit einem kleinen Spiel und ausreichend Futter schnell auf ein normales Level gebracht wird. Sollte sich der Spieler allerdings nicht ausreichend um seine Zöglinge kümmern, laufen diese weg und tappen erneut in eine der fiesen Alienfallen.

 

„Kitten Sanctuary“ ist ein Spiel, das mit wenig Speicherplatz auskommt und hervorragend für Zwischendurch geeignet ist. Bunt animierte Bilder und liebevoll gestaltete Figuren tragen dazu bei, dass gerade jüngere Spieler viel Spaß an diesem kniffligen Rätselaufgaben haben. Aber auch für den Rest der Familie ist das 3-Gewinnt-Spiel gut geeignet. Die musikalische Untermalung erfolgt mit einer eintönigen Dudelmusik, kann aber schnell abgeschaltet und durch die eigene Lieblingsmusik ersetzt werden. Die Bildqualität überzeugt mit scharfen Kontrasten und satten Farben.

 

Fazit:

„Kitten Sanctuary“ ist ein kurzweiliges Spiel, das für die ganze Familie geeignet ist und gerade Katzenliebhabern viel Spaß bereitet. Aber auch Spieler der beliebten 3-Gewinnt-Spiele werden ihren Spaß daran haben. In Sekundenschnelle installiert und mit einer einfachen Bedienung versehen, bietet es sofortigen und lang anhaltenden Spielspaß.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Spiel:

Kitten Sanctuary

Reihe: Einfach Spielen

EuroVideo Bildprogramm GmbH, 19. Januar 2010

Plattform: Windows 2000/XP/Vista

USK-Einstufung: USK ab 0 freigegeben

EAN: 4009750501375

ASIN: B0031MC3N6

Erhältlich bei: Amazon

 

Systemanforderungen:

DirectX Version: 9.0c

Grafikkarte: DirectX kompatibel, 64MB

Prozessor: P3 1.0 GHz, oder vergleichbar

Arbeitsspeicher: 256 MB

Festplattenspeicher: 40 MB

Soundkarte: 16-bit Soundkarte, DirectX 9.0c kompatibel

DVD/CD-ROM-Laufwerk

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.05.2010, zuletzt aktualisiert: 10.05.2019 10:50