Leon Traumgänger - erwachen (Autor: Jürgen Großmeyer)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Leon Traumgänger - erwachen von Jürgen Großmeyer

Rezension von Julia

 

Die Geschichte um ein Kind, das bisher ein normales Leben führte und durch Zufälle und seine Bestimmung nun einen gefährlichen Weg beschreiten muss, an dessen Ende nicht nur sein Schicksal sondern womöglich auch noch das von vielen anderen steht, ist keine Neuheit. Vielmehr stößt man in nahezu jedem dritten Buch auf solch eine Konstellation, dennoch wurde diese Grundgeschichte erneut aufgegriffen und zu einem unterhaltsamen Jugendroman verarbeitet, der nun vorliegt.

 

Leon hat seine Eltern verloren und ist aus diesem Grund gemeinsam mit einigen anderen Jugendlichen in einem Art betreuten Wohnen untergebracht, wo er auch psychologisch behandelt wird. Seine Mitbewohner halten ihn für etwas seltsam, da Leon nicht nur Angst vor der Dunkelheit hat und allerlei Dinge ausprobiert um diese zu mildern oder gar loszuwerden, sondern er ist auch etwas schrullig, führt fiktive Gespräche und hat vor allem Alpträume, die jedes Jahr zu seinem Geburtstag wiederkehren.

Dieses Jahr läuft für den Vierzehnjährigen aber alles auch ein wenig anders ab, denn es kommt eine neue Mitbewohnerin in die kleine Gesellschaft. Lucy ist etwas ganz besonderes und beeindruckt Leon und dessen Freund nahezu sofort. Dennoch scheint etwas mit ihr nicht zu stimmen, so hütet auch sie ein Geheimnis, das sie nicht teilen kann.

Mit Lucys Ankunft in der Wohngemeinschaft ereilen Leon aber noch weitere Seltsamkeiten, denn plötzlich ist es ihm möglich die Gefühle von anderen Menschen wahrzunehmen und er hört ein Flüstern, das er jedoch nicht zuordnen kann. Was haben diese neuen Fähigkeiten mit Lucy zu tun und was steckt tatsächlich hinter seinen Träumen? Als ein Mord geschieht glaubt Leon eine Mitschuld daran zu tragen, beziehungsweise, das alles hätte verhindern zu können. So versucht er diesen Mord aufzuklären und den Täter zu stellen ohne auch nur zu ahnen, das er damit mehr Steine ins Rollen bringt als gedacht und das auch seine Vergangenheit dabei mit hineinspielt.

 

Zunächst fällt auf, dass das Buch als erster Band einer Trilogie geplant wurde. So werden hier erst einmal alle wichtigen Charaktere vorgestellt, etwas unwichtige ebenfalls eingeführt sowie die Welt und die Besonderheiten erklärt, bevor die eigentliche Geschichte beginnt. Das führt zu einigen Längen zu Beginn, die jedoch nicht abschreckend genug sind, um das Buch aus der Hand legen zu wollen. Vielmehr hält sich der wachsende Spannungspegel konstant, was an der geheimnisvollen und etwas unheimlichen Stimmung liegt, die sich hier mit der Zeit ausbreitet. Das Ende reißt dann regelrecht mit und macht neugierig auf das, was nun folgen mag, sodass man sich auf den zweiten Band freut, der wohl auch irgendwann in nächster Zeit folgen wird.

Erzählt wird die Geschichte aus Leons Sicht, der damit eine relativ gelungene Identifikationsfigur abgibt. Er hat Angst vor dem Dunkeln, ist ansonsten aber recht mutig, weißt menschliche Fehler auf, aber auch ein großes Schicksal, das für viele Leser sicherlich spannend ist. Für erfahrene Fantasy-Leser sind die Geschichte und die Konstellation bekannt. Irgendwo hat man das alles schon einmal gehört, wenn auch viele neuartige Anteile aus Mythologie, Magie und Religion mit eingebaut wurden, die den Leser gelegentlich aber fast schon erschlagen und es jüngeren Lesern schwer machen wird dem allen zu folgen. So kommt es, dass man aufgrund des rasanten Endes und den zahlreichen offenen Fragen gespannt auf den Folgeband ist.

 

Hier liegt ein zu Beginn langatmiger, dann jedoch komplex und spannend werdender Jugendroman vor, der durchaus lesenswert und damit auch zu empfehlen ist.

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202407191955402f277dab
Platzhalter

MEDIUM:

Leon Traumgänger - erwachen

Autor: Jürgen Großmeyer

Taschenbuch: 512 Seiten

Verlag: Droste Vlg; Auflage: 1 (28. August 2009)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3770013204

ISBN-13: 978-3770013203

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 23.09.2009, zuletzt aktualisiert: 21.05.2024 18:41, 9234