Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Leon Traumgänger – Folge 3

Hörspiel

Rezension von Christel Scheja

 

Rezension:

Im dritten Teil der Hörspielreihe „Leon Traumgänger: Erwachen“ findet die Serie ihren verdienten Abschluss. Jürgen Großmeyer lässt die Geschichte in Düsseldorf spielen. Leon lebt mit anderen elternlosen Jugendlichen in eine Wohngruppe und machte bisher keine Probleme. Seit einigen Monaten kämpft er jedoch mit Veränderungen in sich, die er selbst nicht verstehen kann. Er vermag in seinen Träumen in die Köpfe und Gedanken anderer zu schlüpfen und hört in seinem Geist Stimmen.

 

Inzwischen weiß Leon, dass dies kein Zeichen einer psychischen Krankheit sondern eine besondere Gabe ist. Auf die Idee gebracht hat ihn Lucy, die allerdings von übernatürlichen Mächten ermordet wurde, seine derzeitigen Lehrmeister sind das geheimnisvolle Mädchen „Eule“ und der Stadtstreicher Clochard. Sie weihen ihn in die Geheimnisse ein, die einen Schatten auf sein Leben geworfen haben seit seine Gaben erwacht und seine Freundin getötet wurden.

Leon weiß nun von den Nephilim und den anderen unseligen Seelen aus der Vergangenheit, die unter den Menschen ihr Unwesen treiben. Und er versucht diese zu enttarnen, damit die Gerechtigkeit ihren Lauf nehmen kann. Doch wie will man eines Serienmörders habhaft werden, der längst als „Vampir von Düsseldorf“ in die Geschichte eingegangen ist und nur noch als Schatten sein Unwesen treibt. Oder wenn einem Lebende Steine in den Weg legen, die er gar nicht brauchen kann.

Leon versucht sein bestes und lässt sich von seinem Instinkt leiten. Zudem muss er sich nun auch noch mit ganz weltlichen Problemen herum schlagen, denn seinen Erziehern und Betreuern gefällt es gar nicht, dass er immer wieder Regeln überschreitet.

Und so muss er noch einmal eine Tragödie miterleben, die ihn aus dem Gleichgewicht zu bringen droht.

 

Auch die dritte CD der Serie kann sich sehen lassen, führt sie doch die offenen Fäden zusammen und verknüpft sie geschickt miteinander. Die dahinter stehende Mythologie wird vertieft und Leon muss zum ersten Mal beweisen, was wirklich in ihm steckt, denn nicht immer kann er sich auf seine Freunde verlassen – nun brauchen sie auch ihn, Allein Christian steht ihm als Stimme der Vernunft jederzeit zur Seite.

Noch einmal zeigen die Sprecher was sie können und geben den Dialogen den richtigen Pep. Dabei kommen sie der modernen Jugend entgegen, ohne jedoch die Verbindung zu den älteren Zuhörern zu verlieren. Musik und Geräusche weben zudem einen passenden Klangteppich, der die Atmosphäre noch vertieft.

Alles in allem endet die Serie mit einem Paukenschlag und lässt sich doch noch ein Hintertürchen offen, denn man wird das Gefühl nicht los, dass es jederzeit weiter gehen könnte.

 

 

Fazit:

 

Auf jeden Fall ist auch die dritte Folge von „Leon Traumgänger: Erwachen“ gelungen und bietet für alle jungen und alten Freunde der Urban Fantasy ein kurzweiliges Hörvergnügen.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Hörspiel:

Leon Traumgänger: Erwachen – Folge 3

Autor: Jürgen Großmeyer

Umfang: 1 CD

Laufzeit: ca. 74 min

Audio Pool, August 2009

 

ISBN-10: 393140773X

ISBN-13: 978-3931407735

 

Erhältlich bei Amazon

 

Sprecher:

Nicolas Artajo

Stefan Krause

Andreas Mannkopff

Konrad Halver

Celine Fontanges

Eva Michaelis

Steffi Kirchberger

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 27.10.2009, zuletzt aktualisiert: 02.06.2019 11:30