Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Lost in Random

Rezension von Max Oheim

 

Produktbeschreibung:

Fordere in Lost in Random dein Glück heraus und stürze dich in ein märchenhaft-schauriges Action-Abenteuer, in dem jedermanns Schicksal von einem Würfel bestimmt wird.

Das von einer bösen Königin regierte Königreich Random ist in sechs geheimnisvolle Gebiete unterteilt, in denen das Leben von einem verfluchten schwarzen Würfel bestimmt wird. Erkunde Randoms mysteriöse Pflasterstraßen, triff seine launenhaften Bewohner und überstehe fürchterliche Kämpfe. Lerne, wie du den Zufall zu deinen Gunsten beeinflussen kannst, und tauche in ein dunkles Wunderland ein, in dem nur die Tapferen überleben.

 

Story:

 

Im Königreich Random mit seinen sechs großen Arealen regiert eine böse Königin. Das Schicksal jedes Lebewesens wird dabei ab dem Alter von 12 Jahren von einem verfluchten schwarzen Würfel bestimmt. Würfelt die Königin eine 6, wartet ein Luxusleben im schönsten der Areale auf das Kind. Fällt dagegen eine 1, geht es in eine komplett verarmte Region, in der Schwerstarbeit auf die Kleinen wartet.

 

Die Spieler·innen schlüpfen dabei in die Rolle des verarmten Mädchens Even, das verzweifelt nach ihrer ins Luxusreich der Königin entführten Schwester Odd sucht und dazu alle sechs Areale des Königreichs durchstreifen muss.

 

Gameplay:

 

Even trifft auf ihrer Reise auf eine Vielzahl von Gegnern, ist aber standardmäßig leider nur mit einer harmlosen Schleuder ausgestattet. Mit ihr kann sie immerhin Kristalle, die sich an den Gegnern festgesetzt haben, zerschießen.

Die Kristalle zerfallen zu kleinen, blau leuchtenden Würfeln. Hat Even genug davon aufgesammelt, darf sie ihren Würfel-Kameraden Dicey werfen. Dann bleibt kurz die Zeit stehen und sie erhält sogenannte Karten-Token, die der gewürfelten Augenzahl entsprechen. Damit können vorhandene Sammelkarten aktiviert und im Kampf eingesetzt werden.

 

Die Karten kann Even im Laufe des Spiels bei einem Händler erwerben oder als Belohnung für abgeschlossene Quests bekommen. Es gibt insgesamt 35 Karten, die wiederum in fünf Kategorien eingeteilt sind: Waffe, Schaden, Abwehr, Risiko und Joker. Eine Waffen-Karte rüstet Even beispielsweise mit einem Schwert aus, eine andere mit einem Bogen, einer Lanze oder einem Hammer. Eine Abwehr-Karte gibt ihr einen magischen Schild, eine andere füllt einen Teil ihrer Lebensenergie, und so weiter.

Jede Karte besitzt dabei einen bestimmten Wert. Mit einer gewürfelten Zwei kann Even also beispielsweise zwei Einser-Karten oder eine Zweier-Karte verwenden.

 

Vor oder nach jedem Kampf können die Spieler·innen die Sammelkarten vom Inventar in den sogenannten Stapel legen. Nur Karten im Stapel sind während des Kämpfes einsetzbar. Hat Even also viele Waffen-Karten im Stapel, ist die Chance später eine Waffe zu bekommen höher.

Außerdem gibt es auch noch zahlreiche Brettspiel-Arenen und Bosskämpfe für besondere Begegnungen: Da gelten ganz eigene Spielregeln und können uns selbst im normalen Modus teils angenehm fordern. Es gibt aber auch noch einen schweren Modus für richtige Herausforderungen oder einen leichten für Story-Fans. Letztere können übrigens auch noch zahlreiche Märchenseiten durchlesen, die in der Welt verstreut und im Erzählonkel-Stil stimmungsvoll vertont sind.

 

Fazit:

»Lost in Random« nimmt die Spieler·innen mit auf eine Reise in eine ungewisse und geheimnisvolle Welt. Die Geschichte rund um Even wird hier sehr schön erzählt. Die Kämpfe sind anspruchsvoll und durch die verschiedenen Karten kommt viel Abwechslung ins Spiel.

 

Nach oben

Platzhalter

Lost in Random

Lost in Random

Entwickler: Electronic Arts

Veröffentlichung: 10. September 2021

USK: 12

 

ASIN: B09BBZW85W

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 09.10.2021, zuletzt aktualisiert: 16.11.2022 17:38