Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Lucy Sky auf Hoher See von Paul Stewart

Hörbuch

Aberwitzige Abenteuer Bd.2

Rezension von Christine Schlicht

 

Oh je... Schweißfolien ohne Aufreißlasche. Eher macht man das Jewelcase kaputt, als das man so etwas ohne Hilfsmittel aufbekommt. Aber gut, doch noch heil raus bekommen....

 

Die Bücher liegen nicht zum Vergleich vor, aber die Illustrationen im Booklet machen schon mal Lust darauf, sich diese auch zuzulegen. Die abgebildeten Portraits, die Chris Ridell von den Charakteren gemacht hat, sind einfach witzig und technisch perfekt, ebenso wie die Karte der Dalkretischen Küste.

 

Lucy Sky muss sich wegen des „großen Malheurs“ ihres Vaters (eines Ingenieurs, dessen spektakulärstes Werk sich leider wegen falscher Teile selbst zerlegte) mit ihrer ganzen Familie auf der S.S. Euphonia einschiffen um zu einem „zuhause“ zurück zu fahren, dass sie gar nicht kennt. Um dort in eine Schule zu gehen, eine Organisation, die sie auch nicht kennt, da sie und ihre älteren Geschwister bislang alle von Hauslehrern unterrichtet wurden.

 

Die S.S. Euphonia hat auch schon bessere Tage gesehen, aber die Schiffsreise genießt Lucy dennoch und beobachtet die illustren Mitreisenden und nicht weniger interessanten Besatzungsmitglieder. Da ist neben dem Kapitän zum Beispiel der arrogante 1. Offizier John-Alexander Stifford-Bragg, der sich sehr um Lucys ältere Schwester Serena bemüht, leider auch sehr intrigant. Besonders, als Serena Arthur, dem 3. Ingenieur begegnet und sich in ihn verliebt.

 

Seltsam sind auch Mr. und Mrs. Hattenswiler, deren seltsames Gebrabbel niemand zu verstehen scheint. Auch Lucy kann sie nicht verstehen. Noch seltsamer und vor allem erschreckend sind die fünf Typen mit den grünen Melonen, die Bruderschaft der Clowns, die zwar immer wieder mit ihren tollpatschigen Slapsticks für Lachattacken sorgen, es aber hassen, dass man über sie lacht.

 

Diese Bruderschaft hat ein Geheimnis und dem kommt Lucy auf der Reise auf die Spur. Sie belauscht die Clowns und kombiniert ganz richtig, dass die finsteren Pläne etwas mit dem traurigen Gesang im Laderaum zu tun haben. Sie findet heraus, dass es sich dabei um ein seltsames Tier handelt, dem sie helfen möchte. Dabei gerät sie in große Gefahr, denn die Clowns wollen den kleinen Mitwisser loswerden.

 

Zusammen mit dem Tier gelangt Lucy schließlich ungewollt nach Doralakia an der Dalkretischen Küste, wo das Abenteuer erst richtig losgeht, sich ein paar Rätsel lösen und ihre Schwester doch für den richtigen Kerl findet.

 

Lesungen sind immer anstrengend, die Konzentration muss höher liegen als bei einem Hörspiel. Trotz der zahlreichen Charaktere kommt man bei Lucy Sky aber nicht ins Schleudern, denn es gelingt Annette Frier, einem jeden von ihnen einen typischen Stimm- und Sprachcharakter zu geben. Stellenweise wird mit technischen Elementen nachgeholfen, z. B. bei der Stimme des singenden Nashorns, die einen starken Nachhall hat, wenn sich das Tier im Laderaum befindet. Für Kinder könnte es trotzdem zu lang werden. Die Unterteilung der einzelnen Kapitel mit mittelalterlicher Musik, Schellen Flöten, Dudelsack, lockert die lange Lesung aber auf und lässt so auch Raum für Pausen. Die Musik klingt sehr fröhlich und macht Laune. Es juckt einen in den Füßen, gleich mitzutanzen.

 

Was zunächst langweilig wirkt, zum Beispiel die Inhalte des Reiseführers den Lucy bekommt, trägt erst später zum Verständnis der Geschichte bei. So entstehen Längen, die jüngere Hörer womöglich nicht besonders reizvoll empfinden. Wortwitz, wie beispielsweise bei den fünf Angehörigen der „Bruderschaft der Clowns“ welche die Namen von Schriftfonts tragen (Mr. Times-Roman, Mr. Garamond, Mr. Franklin-Gothic, Mr. Palatino und Mr. Bamboo), wird sicherlich auch nicht erfasst. Die Zielgruppe dieses Hörspiels dürfte sich damit auf etwa 12-jährige einpendeln.

 

Für eine reine Lesung eine sehr kurzweilige Geschichte, der man leicht folgen und über die man auch viel lachen kann. Schön zum Abschalten und geniessen.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Lucy Sky auf Hoher See- Hörbuch

Autor: Paul Stewart

Reihe: Aberwitzige Abenteuer Bd.2

Sprecher: Annette Frier

Audio CD (26. Januar 2007)

Anzahl Disks/Tonträger: 2

Format: Doppel-CD

Label: Patmos Sch (ALIVE)

ASIN: 3491241391

Titelbild und Innenillustrationen von Chris Riddell

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 14.02.2007, zuletzt aktualisiert: 15.10.2018 10:58