Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Magatsuhi.com von Issei Mori und Soda Inui

Magatsuhi.com Band 2

 

Rezension von Bine Endruteit

 

 

Inhalt:

Der Schüler Karuto ist der aktuelle Benutzer der Webseite magatsuhi.com. Hier kann man sich nicht anmelden, sondern man wird ausgewählt. Und freiwillig ist hier niemand Mitglied, denn sie steht für den Tod. Immer wenn sich an einer unerwarteten Stelle oder auf mysteriöse Weise die Webseite für Karuto öffnet, sieht er dort eine Prophezeiung. Die ist nie ganz klar ausformuliert, sondern eher in Bildern und rätselhaften Andeutungen verschlüsselt. Meist erfährt der Junge von einem Menschen, der in naher Zukunft sterben wird. Das gruseligste ist jedoch, dass es auch für ihn einen Countdown gibt und er selbst auch seinen Todeszeitpunkt kennt. Um die Zeit bis dahin sinnvoll zu nutzen, hat er sich vorgenommen, magatsuhi.com zu überlisten und versucht, die prophezeiten Tode zu verhindern.

 

Rezension:

Im zweiten Band gibt es insgesamt vier Episoden, die jede eine in sich geschlossene Geschichte erzählt. Den Raum dafür bietet die oben zusammengefasste Rahmenhandlung. Was man hier geboten bekommt, ist so eine Art Sammlung von "Urban Legends", einige der Geschichten gehen tatsächlich auf das zurück, "was man sich so erzählt", es gibt aber auch Anleihen aus Romanen und filmen. Meist ist es so, dass am Anfang noch alles normal wirkt, dann aber plötzlich eine übernatürliche Komponente bekommt.

 

In "Die Müll-Villa" muss Karuto helfen ein Haus von Unrat und gesammeltem Abfall zu befreien. Von magatsuhi.com weiß er, dass der Mann, der die Arbeiten beaufsichtigt, am nächsten Tag sterben soll. Er wird also nicht nur mit einem Haus konfrontiert, in dem es angeblich spuken soll, sondern versucht außerdem, ein Unglück zu verhindern. Das Tragische dabei ist, dass es oft erst seine in gutem Gewissen ausgeführten Handlungen sind, die überhaupt erst ein Unglück auslösen. "Das Band" erzählt eine Geschichte, die zu Anfang ein wenig an die berühmte Manga- und Anime-Serie "Death Note" erinnert. Wird Karuto doch mit Todesfällen konfrontiert, die scheinbar aus heiterem Himmel Menschen aus unterschiedlichsten Schichten überraschen. Alle sind an einer spontanen Selbstentzündung gestorben. Des Rätsels Lösung sind aber natürlich keine Todesgötter, dafür wird es paranormal. In der dritten Episode wird Karuto von "Chizuko" erzählt, die auf grausame Weise gestorben ist. Ihr Geist soll in Spielzeugpuppen stecken, die deswegen lebendig werden und ausgerechnet seine Kunstlehrerin hat eine dieser Puppen bei sich zu Hause. Und sie ist ihr keineswegs freundlich gesinnt. Den Abschluss bildet "Verbündete", hier geht es um das Mysterium von magatsuhi.com selbst. Karuto scheint dem Geheimnis der Seite auf die Spur zu kommen, als er sich in einem Chat einloggt und dort auf jemand anderen trifft, der ebenfalls behauptet, Zugang zu der gefürchteten Seite zu haben. Er trifft sich mit dem User und erfährt von ihm, dass in seiner Prophezeiung er, Karuto, selbst das nächste Opfer sein soll. Es bleiben ihm nur noch drei Tage zum Überleben.

 

"Magatsuhi.com" ist eine absolut lesenswerte Manga-Reihe. Es handelt sich um eine Mischung aus Mystery und Horror. Zwar gibt es einige heftige Szenen, das wahre Grauen entsteht aber durch die Bedrohlichen Situationen, in die Karuto gerät und die der Leser mit ihm erlebt. Besondere Schockmomente werden so geschickt untergebracht, dass man sie tatsächlich genau beim Umblättern sieht und deswegen wirklich überrascht ist. Das wurde sehr geschickt umgesetzt.

 

Fazit:

Weit ab von magischen Mädchen und knallbunter Fantasy ist diese Serie wirklich etwas Besonderes im Manga-Bereich. Die Geschichten sind wunderbar gruselig und spannend bis zur letzten Seite, da begleitet man Karuto gerne auf seinem ganz persönlichen Horrortrip.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Magatsuhi.com

Original: Magatsuhi dotto komu

Magatsuhi.com Band 2

Autoren: Issei Mori und Soda Inui

Übersetzer: Burkhard Höfler

Broschiert, 192 Seiten

Egmont Manga & Anime, 14. Januar 2011

 

ISBN-10: 3770473744

ISBN-13: 9783770473748

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 18.06.2011, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:39