Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Mamotte! Lollipop (Bd. 3)

Rezension von Martina Klein

 

Zur Reihe:

"Als die zwölfjährige Nina die Zuckerperle auf ihrem Geburtstagskuchen verspeist, ahnt sie noch nicht, in welchen Schlamassel sie das bringen wird. Denn die Süßigkeit ist in Wirklichkeit eine magische Kugel, auf die eine ganze Horde von Zauberlehrlingen Jagd macht. Plötzlich wird Nina auf Schritt und Tritt verfolgt. Außerdem wirbeln die beiden attraktiven Zauberlehrlinge Ichi und Zero ihr Gefühlsleben ganz schön durcheinander."

 

Nina hat also aus Versehen diese magische Zauberperle verschluckt, hinter der wie gesagt - im Rahmen einer Zauberprüfung - gleich ein ganzer Haufen von Zauberlehrlingen her ist. Bedauerlicherweise kann man die Perle nicht so ohne Weiteres aus Nina entfernen. Sie muss ein ganzes halbes Jahr damit herumlaufen. Da das angesichts der erwähnten Zauberprüfung ziemlich gefährlich für sie ist, beschließen die beiden Zauberschüler Ichi und Zero kurzerhand, in dieser Zeit auf sie aufzupassen, und weichen ihr von nun an nicht mehr von der Seite...

 

Dieser dritte Teile wird nun wie folgt angekündigt:

"Nina ist verliebt - aber wer ist der Glückliche? Nach all den magischen Abenteuern mit den Zauberlehrlingen Ichi und Zero ist es unmöglich, sich für einen zu entscheiden - sie sind beide so süß!

Wird sie mit Hilfe eines Zaubertranks das Geheimnis ihres Herzens lösen? Und wer bekommt ihren ersten Kuss?"

 

Um es kurz zu machen: Sie wird das Geheimnis nicht lösen - jedenfalls noch nicht in diesem Band!

 

Als Nina aus Versehen einen Zaubertrank, den ihre Rivalin Rokka eigentlich dafür vorgesehen hatte, ihrerseits eines der beiden Zauberlehrlingsherzen für sich zu gewinnen, ins Essen für ihre Freunde kippt, sind plötzlich alle in sie verliebt. Doch auch das hilft ihr nicht wirklich dabei, herauszufinden, wem denn nun eigentlich ihr Herz gehört...

 

In der nächsten Episode taucht Zeros angebliche Verlobte Kuku, ebenfalls eine Zauberschülerin, auf. Natürlich bleibt auch das wieder nicht ohne Folgen...: Am Ende verwandelt diese aus Eifersucht Nina und Zero - und mit ihnen gleich sämtliche Menschenwelt-Mitschüler der beiden - kurzerhand in Tiere...

 

Und in der letzten Episode gibt es in einem Kaufhaus einen recht merkwürdigen Liebestest für Nina, den man als Leser(in!) auch gleich selber machen kann... Doch auch das hilft am Ende nichts: Nina ist immer noch völlig hin und her gerissen zwischen Zero und Ichi...

 

Am Ende des Buches gibt es noch zwei kurze Bonus-Stories, von denen die erste atmosphärisch wesentlich dichter ist als das restliche Buch: Sie handelt vom Tod und vom Ausgestoßensein und ist wirklich recht anrührend.

 

Insgesamt ist die Grund-Story in diesem Manga jedoch ziemlich einfach gestrickt: Es geht ums Verliebtsein und um das Verwirrspiel rund um die erste Liebe - und natürlich um den ersten Kuss - eben die typischen, etwas pubertären Wünsche junger Mädchen, welche ja auch die Zielgruppe dieser Manga-Reihe sind. Dabei gerät die eigentliche Handlung rund um die verschluckte Zauberperle ziemlich in den Hintergrund.

 

Die ganze Suche nach Ninas erster Liebe wird ganz schön in die Länge gezogen. Sogar die Autorin selbst fragt an einer Stelle nicht ganz ohne Grund: "Wann schafft es Nina, endlich jemanden zu küssen?" Diese Frage drängt sich natürlich auf...

 

Wobei die Kommentare der Autorin am Rand des Buches eigentlich sehr nett sind - so erfahren wir zum Beispiel auch einiges über ihren Alltag am Zeichentisch und in der Redaktion.

 

Grafisch ist der Manga ganz gut, wobei man die einzelnen Charaktere manchmal nur an ihren unterschiedlichen Frisuren auseinander halten kann. Die Bildaufteilung aber ist gelungen - sehr dynamisch und trotzdem übersichtlich.

 

Insgesamt ist dieser Manga eher was für jüngere Mädchen, für die anderen dürfte er wahrscheinlich zu kitschig sein. Und man darf auch keine große und tiefgründige Literatur erwarten - die Story ist eher leicht und rein unterhaltend.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Mamotte! Lollipop (Bd. 3)

Text & Zeichnungen: Michiyo Kikuta

Format: Softcover

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: 208

Verlag: Heyne Manga

Erschienen: Dezember 2008

ISBN-Code (13):

978-3-453-59624-5

ISBN-Code (10):

3-453-59624-2

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 23.01.2009, zuletzt aktualisiert: 20.06.2018 20:50