Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Mamotte!

Reihe: Lollipop Bd.1

Rezension von Linda Dannenberg

 

Nina ahnt noch nicht, dass sich ihr Leben in Kürze massiv ändert wird, als sie mit ihren Freundinnen in einem Café sitzt und über Jungs und Liebe scherzt. Von ihrem Traummann hat sie eine genaue Vorstellung: stark, cool und zärtlich sollte er sein und sie beschützen, wenn es nötig wäre. Ihre Freundinnen holen sie jedoch schnell auf den Boden der Tatsachen zurück und necken sie damit, dass es solche Jungen nicht mehr gebe.

Als sich Nina wieder ihrem Kuchen zuwendet, bemerkt sie ein eigenartiges Bonbon auf ihrem Teller. Ohne lange zu zögern, schluckt sie es hinunter und wundert sich über den seltsamen Geschmack. Da fällt plötzlich ein Wagen vom Himmel, aus dem zwei gutaussehende junge Männer steigen. Sie suchen nach einer Perle – diese war jedoch das mysteriöse Bonbon, das Nina verschluckt hat. Die beiden Jungs, Ichi und Zero, entführen das Mädchen spontan. Die perplexe Nina muss nun mitanhören, wie Ichi und Zero ihr erklären, dass sie Zauberlehrlinge aus einer anderen Welt sind und dass es ihr Auftrag war, die Perle zu beschaffen und ein halbes Jahr lang zu verteidigen. Denn sie sind nicht die einzigen Magieranwärter, die auf der Suche nach der magischen Kugel in diese Welt gekommen sind. Zwei andere Paare tauchen auf, die nun Jagd auf Nina machen. Ichi und Zero machen es sich daher zur Aufgabe, Nina zu schützen. Dafür schmuggeln sie sich nicht nur als neue Schüler in ihre Schule, sondern ziehen auch gleich bei ihr ein. Damit bringen die Jungs nicht nur Ninas Leben, sondern auch ihre Gefühle ordentlich durcheinander.

 

Michiyo Kikuta, die unter anderem als Assistentin von Pink Hanamori bei dem beliebten Manga „Mermaid Melody - Pichi Pichi Pitch“ mitgearbeitet hat, legt hier ein sehr solides und unterhaltsames Solodebut als Mangaka vor.

Die Geschichte an sich bietet wenig neues, man findet viele Versatzstücke aus anderen, erfolgreichen Manga. Der Grundplot der Kapitel wiederholt sich nahezu immer und dennoch kommt kaum Langeweile auf.

Dies ist größtenteils dem wunderbar schrägen Humor zu verdanken, den die Autorin an den Tag legt. Nicht alle Gags zünden, manche sind zu flach, andere einfach zu skurril, aber oftmals wird der Leser ins Schmunzeln geraten. Das liegt einerseits an der Situationskomik, andererseits an den bisweilen absurden und unberechenbaren Charakteren.

Die Figuren sind ebenfalls eine große Stärke des Mangas. Nina ist als Identifikationsfigur für junge Mädchen gut geeignet und durchweg sympathisch. Auch unter den Jungs – dem stürmischen Zero und dem coolen, charmanten Ichi – findet die weibliche Leserschaft sicherlich schnell einen Favoriten, obwohl beide noch ein wenig blass und eindimensional bleiben. Zudem sorgen die Nebenfiguren für große Vielfalt und eine Menge Spaß. All diese lebendigen Figuren füllen auch die Geschichten mit Leben und viel Gefühl.

 

Das Artwork ist, typisch für einen Shojo Manga, sehr niedlich gehalten und betont an junge, weibliche Leserinnen adressiert, wenngleich Vertreter beiden Geschlechts Spaß an dieser Serie haben könnten. Die Zeichnungen strotzen selten vor Detailreichtum, Screentone oder Rasterfolieneinsatz, wie bei anderen Shojo-Mangaka manchmal üblich, und sind meist sehr stimmig und angenehm anzusehen. Die Panels sind nie überladen, der Fokus liegt immer auf den Agierenden.

 

Als Bonus bietet der Manga noch eine eigenständige Kurzgeschichte names „Medical Magical“, die in der Welt der Magier spielt. Diese beinhaltet denselben Charme wie die Geschichte um Nina und ist teilweise sogar noch besser als diese, da sie mit mehr Spannung aufwartet und besser konzipiert ist.

 

Fazit:

„Mamotte! Lollipop“ ist ein gelungener Start in ein rasantes Manga-Abenteuer, der Lust auf mehr macht. Dem Plot würden ein paar innovative Ideen mehr und einige Wiederholungen weniger nicht schaden, doch die sympathischen Figuren, die dem Leser schnell ans Herz wachsen und der Witz der Autorin machen dieses Manko wett.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Mamotte!

Reihe: Lollipop Bd.1

Original/Jahr: Mamotte! Lollipop, 2003

Autor: Michoyo Kikuta

Übersetzer: Christine Roedel

Verlag/Jahr: Heyne Manga, 06/2008

Format: Broschiert

Seitenzahl: 205

ISBN 13: 978-3453596221

ISBN-10: 3453596226

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 10.07.2008, zuletzt aktualisiert: 15.09.2018 12:40