Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Maries Drachen - Rache von ANGE

Maries Drachen

Rezension von Olaf Kieser

 

Rezension:

Nach den schweren Kampf gegen das Ungeheuer in den Ruinen des alten Tempels von Enguerrande verfolgen Marie und ihr Kampfgefährte William die Spur der Männer, die vor über 15 Jahren Maries Dorf überfielen und ihre Familie entweder getötet oder in die Sklaverei verschleppt haben, weiter bis nach Mailand. Dort hoffen sie Georg von Aichelin zu finden, dessen Stammsitz sich dort befindet. Marie will ein paar Antworten und natürlich Rache an ihm nehmen. Doch bei einem Fest in dem Palast des Adeligen werden Marie und William Zeugen eines Ritualmordes und geraten sogleich selbst in Verdacht, die Täter zu sein. Überhaupt ist die Lage in Mailand angespannt, den es findet eine politische Auseinandersetzung zwischen Mailand und Frankreich um die Kontrolle über den Papst und damit die Kirche statt. Da kommt ihnen der Auftrag heimlich einen Kardinal mit einem großen Kirchenschatz aus der Stadt bis nach Frankreich zu geleiten nicht ungelegen. Zusammen mit Kirchenritter Jean von Clermont, den sie schon aus Enguerrande kennen, machen sich Marie und William auf die Reise. Schon früh entwickelt sich das Geheimunternehmen zu einer sehr gefährlichen Angelegenheit, denn sowohl aufgebrachte Mailänder als auch die Okkultisten sind der Gruppe auf den Fersen, wenn auch aus verschiedenen Gründen.

 

Das französische Autorenduo Ange (ANne und GErard) ist Comic-Fans hierzulande besonders durch die Serien Die Legende der Dracheritter und Das verlorene Paradies bekannt sein. Maries Drachen ist die neue Serie des Duos. Veröffentlicht wird sie wie die beiden genannten vom Splitter Verlag in Bielefeld. Der Titel legt die Vermutung nahe, dass es sich bei der neuen Serie um eine Art Spin-off der Drachenritter handelt. Doch Ange entführen den Leser dieses Mal nicht in einFantasy-Reich sondern in das mittelalterliche Frankreich. Ange verwenden zwar einige historische Ort, Namen und Begebenheiten, doch im Grunde ist Maries Drachen natürlich kein Geschichtscomic. Viele der für Ange typische Elemente finden sich in dem Comic wieder. Mit Marie hat man eine kampfkräftige, selbstbewusste, schöne junge Frau als Hauptfigur. Dazu kommen übernatürliche Wesen von jenseits der Realität, die von einer Gruppe mächtiger Okkultisten beschworen und für ihre Zwecke eingesetzt werden.

 

Rache, ist der zweite Band der Reihe. Er ist wesentlich dichter erzählt, als der erste Band, was den Zugang erleichtert. Die wichtigsten Figuren sind ja bereits eingeführt und die Grundzüge der Handlung bekannt. Es gibt noch ein paar Rückblenden, doch im wesentlichen ist die Handlung geradlinig erzählt und wird dadurch spannend. Ange nutzen den Raum besser, den ihre auf mehrere Alben angelegte Geschichte hat. Bei den Drachenrittern erzählte jeder Band ja eine angeschlossene Geschichte mit mehr oder weniger losen Verbindungen zu anderen Bänden der Reihe. Zu dem Haupthandlungsstrang kommen noch weitere Nebenhandlungen hinzu, ohne jedoch abzulenken oder zu verwirren.

 

Zum Gelingen des Bandes leisten die hervorragenden, stimmungsvollen und detaillierten Zeichnungen von Démarez einen guten Teil bei. Seine Bilder bieten viel für das Auge. Die Emotionen der Figuren werden gut zum Ausdruck gebracht. Die Zeichnungen von Démarez erinnern zudem ein wenig an die des amerikanische Comiczeichners John Cassaday, der u.A. Planetary zeichnete. Die Hintergründe sind zumeist detailreich ausgestaltet, so dass die Szenerie lebendig wirkt. Die Farbgebung von Nicolas Bastide kann man guten Gewissens als gelungen und atmosphärisch bezeichnen.

 

Fazit:

Maries Drachen – Rache setzte die Suche von Marie nach den Männern, die ihr Heimatdorf überfielen und ihre Familie Töteten bzw. in die Sklaverei verkauften fort. Der zweite Band der Reihe ist dichter erzählt, als der erste. Die Zeichnungen bewegen sich weiter auf hohem Niveau. Nach der Lektüre von Rache ist man sehr gespannt, wie Maries Suche weitergeht.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

MEDIUM: Comic

Maries Drachen - Rache

Original: Marie des Dragons - Vengeances

Autor: ANGE

Zeichnungen: Thierry Démarez

Übersetzung: Tanja Kämmerling

Broschiert, Seiten 56

Splitter, erschienen November 2010

ISBN-10: 386869157X

ISBN-13: 978-3868691573

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 06.03.2011, zuletzt aktualisiert: 21.07.2019 11:39