Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Marvel Klassiker: Avengers

Rezension von Ingo Gatzer


 

Rezension:

Marvel hat sich entschlossen, in der neuen Serie „Marvel Klassiker“ historische Meilensteine neu aufzulegen. Den Anfang machen die Anfänge der Avengers - zweifellos das derzeit erfolgreichste Superheldenteam, nicht nur aufgrund der Vielzahl verkaufter Comic-Hefte, sondern auch wegen des zuletzt großen Publikumszuspruchs an der Kinokasse. Der Sammelband „Marvel Klassiker: Avengers“ umfasst die Hefte 1, 4, 16, 57, 58, 66, 67, 68 sowie 100 der Avengers-Reihe, die erstmals zwischen 1963 und 1972 erschienen. Als Autoren sind Stan Lee sowie Roy Thomas und als Zeichner Jack Kirby, John Buscema, Barry Windsor-Smith und Sal Buscema verantwortlich.

 

Die Auswahl der Einzeltitel ist insgesamt gelungen. Der erste Band, der zeigt wie sich die Gruppe zusammenfindet und gegen den Asen-Gott Loki kämpft, ist natürlich ein Muss. Auch Heft 4, in dem Captain America zu der Gruppe stößt, stellt einen Klassiker dar. Das gilt allerdings weniger für die Publikation Nr. 16, bei dem der Titel „Das Ende der alten Rächer“, wohl die unspektakuläre Handlung vertuschen soll. Aber dank der Doppelhefte 57 sowie 58, in denen erstmals der Android Vision vorkommt ,und der Trilogie 66 bis 68, die einen intensiven Kampf gegen Ultron schildert, sind Comic-Fans schnell versöhnt. Das Jubiläumsheft 100 bietet mehr Avengers als jemals zuvor und der Gegner ist niemand Geringeres als der Kriegsgott Ares, auch wenn dieser etwas blass bleibt.

 

Selbst nach mehreren Jahrzehnten sind die alten Avengers-Hefte immer noch lesenswert. Einerseits bieten sie reichlich Action und Spannung. Andererseits werden hier die Grundlagen für zahlreiche Entwicklungen gelegt, die bis heute eine Rolle spielt. Das gilt nicht nur für aktuelle Comic-Hefte – etwa mit dem Androiden Vision – sondern auch für die Verfilmungen – man denke nur an Ultron. Die Lektüre verdeutlicht auch, bei wie vielen Plotideen sich heutige Autoren bei ihren Vorgängern bedienen oder diese zumindest als Grundlage für Variationen nutzen. Positiv fallen in der Heftauswahl auch die reichen mythologischen und klassischen Bezüge auf. So finden sich beispielsweise interessante Anspielungen auf die griechische Mythenwelt („Medusa“) oder Percy und Mary Shelleys Werke („Ozzymandias“ bzw. „Frankenstein“). Natürlich sind die Plots nicht so ausgefeilt wie in vielen heutigen Veröffentlichungen und der Leser fragt sich beispielsweise unwillkürlich mit welcher Naivität die Avengers neue Mitglieder aufnehmen, die zuvor noch gegen andere Superhelden gekämpft haben. Auch über Schurken, die ohne Not ihre große Schwäche Preis geben, schütteln heutige Leser vermutlich eher mit Unverständnis den Kopf.

 

Auch die altem Zeichnungen wissen immer noch zu gefallen. Auffällig ist, dass sich bei vielen Charakteren das Figurendesign so gut wie gar nicht geändert hat – etwa bei Captain America, Thor oder Vision. Lediglich Iron Mans Aufzug sieht im ersten Heft etwas merkwürdig aus. Aber bereits wenig später erkennen Fans die klassische Rot-gelbe Rüstung. Auch bezüglich des Paneldesigns zeigen sich schon vermeintlich moderne Entwicklungen. So beeindruckt etwa Barry Windsor-Smith in Heft 66 auf einem ganzseitigen Bild mit eingefügten Mini-Panels, auf denen Leser die Gesichter der Helden in Nahaufnahmen sehen können. Im Jubiläums-Heft weiß vor allem sein Design des Hulk zu überzeugen. Besonders bezüglich der Darstellung der Mimik der Figuren und der Gestaltung von Hintergründen ist das Niveau heute aber oft deutlich höher.

 

Fazit:

„Marvel Klassiker: Avengers“ verdient seinen Namen zweifellos und bietet einige spannende Storys, die zudem oft Grundlagen für heutige Entwicklungen des Marvel-Universums darstellen.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic

Marvel Klassiker: Avengers

Autoren: Stan Lee und Roy Thomas

Zeichner: Jack Kirby, John Buscema, Barry Windsor-Smith und Sal Buscema

Erscheinungsdatum: Mai 2015

Panini - 212 Seiten - Softcover

ISBN-10: 3957983916

ISBN-13: 978-3957983916

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 29.06.2015, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:40