Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Mecanix

Rezension von Marcus Krug

 

„Ein Strategie-Spiel, das dir den Kopf verdreht.“

 

„Ein verblüffendes Strategie-Spiel – einzigartig, scharfsinnig, fesselnd!“

 

Mecanix wird als absoluter Brainburner angeboten. Doch ist das Spiel mit den Zahnrädern wirklich eine solche Herausforderung?

 

Spielziel

Das Spielziel ist es, eine Verbindung zwischen 2 Zahnrädern aufzubauen, bevor dies dem Gegner gelingt, bzw. dessen Versuch durch Blockieren seiner Zahräder zum Scheitern zu bringen.

 

Ausstattung

 

Was bekommt man bei Mecanix? Ziemlich genau das, was man durch die teilweise durchsichtige Box sehen kann:

 

  • 1 Spielregel
  • 1 Spielbrett
  • 15 rote Zahnräder
  • 15 blaue Zahnräder
  • 1 goldenes Zahnrad

 

 

Das Spielmaterial ist vollständig aus hochwertig erscheinendem Kunststoff gefertigt. Das Spielbrett sowie die Zahnräder sind groß und dürften auch für den größten Grobmotoriker kein Problem darstellen.

 

Spielregeln

 

Die Regeln von Mecanix kann man in weniger als 2 Minuten erklären. Es ist wirklich so einfach. Durch das beiliegende Bildmaterial werden möglicherweise problematische Ausnahmen zudem nochmals verdeutlicht.

 

Spielverlauf

 

Die Spieler versuchen auf einem grob dreieckigen Spielfeld Zahnräder auf solche Art zu verbinden, dass sie in der Lage sind, mit ihrem Hauptzahnrad (Antriebsrad) ein bestimmtes anderes, das goldene Zahnrad, in Bewegung zu versetzen. Gelingt dies einem der Spieler, hat er sofort gewonnen. Alternativ ist es möglich zu gewinnen, indem man das Antriebsrad des Mitspielers dermaßen blockiert, dass dieser am Ende seines Zuges nicht mehr in der Lage ist, dieses um 360 Grad zu drehen.

 

Zu Spielbeginn kommt in jede der Ecken des dreieckigen Spielfeldes ein Zahnrad. In die Spielerecken jeweils ein Zahnrad der eigenen Farbe (rot oder blau), in die verbleibende Ecke das goldene Zahnrad.

 

Ist ein Spieler an der Reihe, hat er zwei Möglichkeiten. Er kann entweder ein eigenes Zahnrad aus dem Vorrat ins Spiel bringen oder ein bereits auf dem Brett befindliches eigenes Zahnrad umsetzen.

Wenn ein neues Zahnrad ins Spiel gebracht wird, so kann dies überall auf dem Spielfeld erfolgen. Es muss nicht angrenzend an ein eigenes oder fremdes bereits ausgespieltes Zahnrad geschehen.

 

Sobald einer der Spieler eine der beiden Siegbedingungen erfüllt, ist das Spiel sofort zu Ende.

 

Spielspaß

 

Mecanix ist, was die Regeln betrifft, ein sehr einfaches Spiel. Dies trifft auf viele abstrakte Spiele zu. Auch Klassiker, wie etwa GO, sind grundlegend sehr einfach. Mecanix erreicht jedoch zu keinem Zeitpunkt eine auch nur annähernd vergleichbare Spieltiefe. Das Spielbrett ist zu klein, die Anzahl der Zahnräder zu niedrig, um wirklich ein anspruchsvolles Spiel zu schaffen und insgesamt hat man zu wenig Bewegungsfreiheit. Daher sind die Möglichkeiten der Mitspieler zu beschränkt und Versuche den anderen Spieler auszuspielen zu offensichtlich. Für ambitionierte Fans abstrakter Spiele, die eine wirkliche Herausforderung suchen, ist damit nicht genug Spieltiefe und Abwechslung geboten.

Was dem einen als Nachteil erscheinen mag, kann für andere Spieler ein Vorteil sein, denn die Spielzeit ist entsprechend kurz. Eine Partie ist, in etwa gleich starke Spieler vorausgesetzt in meist weniger als 15 Minuten erledigt. Spielt ein erfahrenerer Spieler gegen einen unerfahrenen, kann eine Partie auch in 2 bis 5 Minuten erledigt sein.

 

Fazit

 

Mecanix ist ein kleines und schnelles Denkspiel für zwischendurch. Wegen des geringen Schwierigkeitsgrades und der geringen Komplexität dürfte es insbesondere Gelegenheitsspielern anbefohlen werden. Für Vielspieler und Fans komplexer abstrakter Spiele bietet es schlicht zu wenig. Wer einen wirklichen brain-burner erwartet hat, wird daher leider enttäuscht. Mich hat das Spiel nicht überzeugt (und auch keinen meiner Mitspieler). Eine nette Idee, mehr aber auch nicht.

(anklicken zum vergrößern)

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Mecanix

Autor: Frank Dyksterhuis und Mark Wood

Dr. Wood Challenge Centre

Vertrieb: Pro Ludo

Spieleranzahl: 2

Spielzeit: ca. 10 bis 30 Minuten

Mindestalter: ab 6 Jahren

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:

Inhalt:

 

  • 1 Spielregel
  • 1 Spielbrett
  • 15 rote Zahnräder
  • 15 blaue Zahnräder
  • 1 goldenes Zahnrad

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.06.2008, zuletzt aktualisiert: 02.03.2016 11:40