Meine Tierarztpraxis - Einsatz auf dem Land (DS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Meine Tierarztpraxis - Einsatz auf dem Land (DS)

Rezension von Julia

 

Rezension:

Die meisten kleinen Mädchen lieben Tiere und würden gerne einen Beruf ergreifen, in dem sie weiterhin mit Tieren zu tun haben. Beispielsweise Tierärztin wäre da passend. Damit die Kinder nicht noch viele Jahre warten müssen, bis sie endlich erwachsen und bereit für diese Arbeit sind, können sie so lange zu einer Simulation greifen, in der sie, wie hier als Tierärztin wirken können.

 

Handlung:

Zu Beginn kann man zwischen dem Abenteuer selbst oder einem spontanen Ausritt wählen. Bei zweitem sucht man sich ein Pferd aus und reitet mit diesem eine gewisse Strecke ab. Das Pferd hat man aber auch im Spiel selbst und kann dort ebenfalls ausreiten, wann immer man das möchte.

Wenn man lieber das Abenteuer wählt, schlüpft man in die Rolle einer jungen Ärztin. Diese möchte eine eigene Tierarztpraxis auf dem Land eröffnen, doch aller Anfang ist bekanntlich schwer. So kosten die Gebäude eine Menge Geld, ebenso wie Futter und Medikamente. Zu Beginn hat man zwar durchaus Land und auch die Praxis, alles Weitere wie ein Vogelhaus und dergleichen kann man jedoch erst ausbauen, wenn man genügend verdient hat. Auch bekannter muss man werden, damit man mehr Kunden bekommt. Wenn man erst einmal eingerichtet ist, kann man mit der Behandlung beginnen. Die verschiedensten Tiere werden in die Praxis gebracht oder man selbst wird zu Fällen außerhalb gerufen. Man behandelt dabei Wellensittiche ebenso wie Pferde, Lämmer, Rehe, Hunde und Katzen. Da nicht jedes Tier an der gleichen Krankheit leidet, muss man hier auch vielerlei Diagnosen und Behandlungsmethoden erstellen. So desinfiziert man Wunden, gibt Spritzen, trägt Salben auf, entfernt Fremdkörper aus der Haut des Patienten und legt einen Verband oder einen Halskragen an. Wichtig ist dabei aber auch darauf zu achten, dass die Tiere immer genügend Futter haben und sauber untergebracht sind. Wenn ein Tier zu krank ist, als dass eine Behandlung ausreicht, nimmt man es in der Praxis auf.

 

Technik:

Gespielt wird überwiegend mit dem Touchpen, aktiv werden dabei beide Bildschirme benutzt. Auf dem unteren bewegt man seine Figur und führt Tätigkeiten aus und auf dem oberen sieht man Statistiken und eine Karte. Die Befehle werden gut angenommen und verarbeitet, sodass man sich hier nicht ärgern muss.

Die Graphik ist leider recht einfach, hier hatte ich mir mehr erhofft. Man sieht meistens aus der 2D-Vogelperspektive auf die Figuren herunter, die einzelnen Sequenzen sind einfach programmiert und auch die Bildschirme nicht sonderlich anspruchsvoll. Lediglich die Animationen der Tiere sind gut! Der Sound ist dagegen permanent der gleiche, sodass man ihn irgendwann nicht mehr hören kann und ihn ausstellt.

 

Spielspaß:

Die Bedienungsanleitung ist sehr ausführlich, führt alles Wichtige auf und bereitet den Spieler auf das Abenteuer vor. Die Abläufe sind nicht sonderlich komplex, sodass man sich gleich zurechtfindet und das Spiel damit auch für kleine Kinder geeignet ist.

Was man hier lernt ist auf jeden Fall Verantwortung. Es wird deutlich gemacht, dass Tiere mehr benötigen als eine Hand, die sie streichelt. Beispielsweise kann man ja kranke Tiere stationär aufnehmen. Wenn man das Tier über seinen anderen Pflichten vergisst, wird es abgeholt, weil es ohne die richtige Pflege nicht gesund werden kann. Das ist dann natürlich ein herber Rückschlag, also sollte man das verhindern.

Man kann seine Praxis jederzeit ausbauen, was sehr praktisch ist, wenn man mehr Patienten bekommt. Zudem ist man in seinen Entscheidungen frei, man kann also wählen, welche Tiere man behandeln möchte und welche nicht und ist nicht gezwungen etwas zu tun, was man eigentlich nicht möchte. Wenn man genug hat vom Tieraztleben, kann man auch die nahe gelegene Stadt besuchen, sich mit Freunden treffen oder einkaufen gehen. Damit sind Kinder lange beschäftigt und können viele Dinge ausprobieren und zahlreiche Tiere behandeln.

 

Fazit:

Alles in allem liegt hier ein recht gutes Spiel für kleine Mädchen vor. Diese werden Spaß daran haben die verschiedenen Tiere kennenzulernen und die Welt zu entdecken. Für ältere Spieler werden die Handlungsabläufe und die fehlende Abwechslung in den Diagnosen und Behandlungsmethoden dagegen wohl schnell langweilig. Daher ist das Spiel für Kinder zu empfehlen, für ältere dagegen eher nicht.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202407132057252337bcad
Platzhalter

DS-Spiel:

Meine Tierarztpraxis - Einsatz auf dem Land

Nintendo DS

ak tronic, 14. November 2007

 

ASIN: B000UP7RM4

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.05.2009, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 8669