Meine Tierarztpraxis (Nintendo DS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Meine Tierarztpraxis (Nintendo DS)

Rezension von Christine Schlicht

 

Story / Hintergrund

 

Der Spieler eröffnet eine neue Tierarztpraxis, in der er zu Anfang nur Kleintiere behandelt, also Kaninchen, Meerschweinchen und Wellensittiche. Die Tiere werden immer größer, es kommen Hunde und Katzen dazu und schließlich auch Pferde. Die Praxis wird auch größer und um Gehege und Stallungen erweitert, in denen die Tiere untergebracht werden können. Ganz nebenbei kann man auch seine Freizeit gestalten und Ausreiten und sich auch fortbilden und zusätzliche Qualifikationen erwerben.

 

Jede Tierrasse stellt individuelle Ansprüche und müssen entsprechend behandelt werden. Natürlich braucht der Tierarzt auch ein entsprechendes Lager an Medikamenten. Die können in der Apotheke der Stadt beschafft werden. In der Stadt befinden sich auch die Bank, ein Futterhändler, eine Werbeagentur und eine Heilpraktikerpraxis.

 

 

Technik

 

Man hat ein gewisses Startkapital, bevor man loslegen kann. Man sollte also zuerst in die Stadt gehen und ein bisschen einkaufen. Vor allem macht man die Apotheke reich, sonst kann man nicht behandeln und man kann ja nicht einfach mal kurz die Praxis verlassen, wenn man ein Tier auf dem Behandlungstisch hat oder sich die Peinlichkeit leisten, ein Tier unbehandelt nach Hause zu schicken.

 

Mit dem Steuerkreuz bewegt man die Tierärztin durch das Haus oder das Praxisgelände. Mit dem A-Knopf werden Aktionsmenüs geöffnet und Auswahlen bestätigt (was auch mit dem Stift erfolgen kann). Mit dem B-Knopf werden die Aktionsmenüs wieder geschlossen oder die Auswahlen abgebrochen. Mit Start wird das Pausenmenü aufgerufen, mit Select das Optionsmenü. Beim Ausreiten ist das Steuerkreuz zum Bewegen des Pferdes da, A zum Springen und B zum Beschleunigen. Beim Reiten kann man auch mit dem Mikrofon die entsprechenden Aktionen steuern.

 

Wenn Kunden kommen, ruft man sie in den Behandlungsraum. Das Tier wird in der Nahaufnahme gezeigt und man untersucht es. Eine Diagnose wird angezeigt und man muss die geeignete Behandlungsmethode auswählen. Zum Beispiel mit dem Tupfer desinfizieren, mit der Salbe gegen Hautkrankheiten oder Parasiten vorgehen, eine Spritze zur Impfung oder gegen innere Parasiten geben oder eine Therapie mit dem Massageroller machen. In der Akte finden sich weitere Hinweise über den Patienten. Hat man ein Tier erfolgreich behandelt, bekommt man gleich Geld gutgeschrieben. Man kann ein besonders nervöses Tier auch mit Hilfe der Stimme und des Mirkofons auch beruhigen.

 

Natürlich lässt sich auch (fast) alles mit dem Touchpen regeln. Am Anfang hetzt die Tierärztin nur zwischen dem Wartezimmer und dem Behandlungszimmer hin und her, Wartezeiten sollte man auch tunlichst vermeiden, denn sonst geht die Kundschaft unverrichteter Dinge.

 

Keine Multiuser- oder Multicard- Funktion, das Spiel ist nur für Einzelkämpfer.

 

 

Spielspaß

 

Wie im richtigen Leben muss man sich ganz schön abschuften am Anfang. Da bleibt für Freizeitvergnügen nicht so viel Zeit. Aber wenn man den Bogen raus hat, dann funktioniert es auch ganz gut mit dem Geld verdienen und voran kommen. Da das ganze Spiel sehr komplex ist und man immer weitere Optionen hat, wird es so schnell nicht langweilig. Am Anfang hat man ja „nur“ kleine Patienten und die Praxis, dann kommt der Neubau von Stallungen und Gehegen dazu und man hat auch noch eine Menge Pflegearbeit zu tun, Füttern und Säubern. Wenn man dann noch ausreiten kann ist man richtig gut.

 

Der Tierarzt in dem Spiel ist weiblich und damit kommen wir auch zur Zielgruppe: Mädchen ab 8 Jahren. Einem Jungen wird das Spiel nicht so viel Spaß machen, zu wenig Action und wieder nur ganz viele süße Tiere und Pferde zum Ausreiten.

 

Die Grafik ist für die Kleinteiligkeit sehr detailliert und gut gemacht. Man sieht praktisch in die Tierarztpraxis hinein, die als Isometrie mit „aufgeschnittenen“ Wänden einsehbar ist und dennoch kann man alle winzigen Einrichtungsgegenstände gut erkennen und die Menschen bewegen sich recht flüssig hindurch. Lediglich die Ausrittsequenzen wirken recht steif und zweidimensional. Auch die statischen 2 D – Hintergründe sind recht liebevoll ausgestaltet.

 

 

Fazit

 

Ein schon etwas älteres Spiel, das von den heute erscheinenden natürlich in Sachen Grafik weit abfällt, aber für den Preis von gerade mal 20 Euro bekommt man ein sehr umfangreiches und liebevoll gestaltetes Spiel, dass von Mädchen sicher mit Begeisterung gespielt wird. Da man viel lesen und kombinieren muss, ist die Altersfreigabe von 8+ schon ganz sinnvoll gewählt, für jüngere Kinder ist das Spiel zu komplex.

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240713180957356369b6
Platzhalter

Meine Tierarztpraxis (Nintendo DS)

von Software Pyramide

System: Nintendo DS

USK: ohne Altersbeschränkung

ASIN: B000GPPO78

Erhältlich bei: Amazon

 

 

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 09.05.2008, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 6472