Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Monster-Handbuch II (Quellenband)

Rezension von Patrick Braun

 

Klappentext

Monster, Monster und noch mehr Monster

 

Dieses Buch enthält eine unaufhaltsame Kavalkade von Kreaturen, vom alchemistischen Golem bis zum Zezir. Die hier präsentierten Monster, eine Menagerie von magischen Bestien, Zerschmetterern und anderen wilden Tieren, stehen bereit, um sich mit Charakteren jeder Kampagne anzulegen – oder anzufreunden.

Dieser D&D Ergänzungsband bietet dem geneigten Leser ein komplett illustriertes Sammelsurium neuer Kreaturen wie die Knochenklaue, den arkanen Riesen und den Netzgolem. Er enthält auch verbesserte Versionen einiger Monster und Abschnitte zu Taktiken, die dem Spielleiter helfen, komplexere Kreaturen effektiv zu handhaben. Zudem ist bei vielen Monstern angegeben, wo man sie in den Vergessenen Reichen und auf Eberron antreffen kann.

 

Um diese Spielhilfe verwenden zu können, benötigen Sie außerdem das Spieler-Handbuch, das Spielleiter-Handbuch, das Monster-Handbuch. Spieler benötigen nur das Spieler-Handbuch.

 

Rezension

Das Monster-Handbuch II, der neue Ergänzungsband für Dungeons & Dragons aus dem Hause Feder und Schwert kommt als solides, 238 Seiten starkes Hardcover-Buch daher. Der Einband besteht aus festem Karton, der Druck ist qualitativ hochwertig und durchgehend in Farbe.

 

Vom Aufbau her beginnt das Buch einleitend mit einer ausführlichen und gut verständlichen Erklärung darüber, was es mit den diversen Einträgen bei den Monsterbeschreibungen auf sich hat, vom Name der Kreatur über die diversen spielrelevanten Werte bis hin zur Beschreibung. Dieser Einleitung folgt eine Tabelle, in der die im Buch vorkommenden Monster nach Arten und Unterarten sortiert sind, so dass der Spielleiter problemlos einen gerade benötigten Typ von Monster finden kann, egal ob er gerade z.B. einen Schlick, ein lebendes Konstrukt oder was auch immer sucht.

 

Den Hauptteil des Buches machen natürlich die Kreaturen aus, die in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet sind. Dabei findet jedes Wesen auf mindestens einer Seite seinen Raum, oft wird den Kreaturen jedoch auch wesentlich mehr Platz zur Verfügung gestellt. Neben den Spieldaten gibt es eine kurze Ingame-Beschreibung der Kreatur, dazu eine Abbildung, Informationen über ihr Kampfverhalten, ihre besonderen Fähigkeiten und oft auch Details über ihr Vorkommen auf Eberron oder in Faerûn.

 

Es folgen eine Beschreibung diverser Monstertalente, die jedoch bis auf den Starken Sturmangriff und die Verbesserte Abhärtung bereits im Monster-Handbuch vorgestellt wurden, und ein umfangreiches und sehr übersichtliches Glossar, in dem der Leser Definitionen und Beschreibungen wichtiger Begriffen, Eigenschaften und Fähigkeiten findet, welche vielen der Kreaturen gemein sind und die aus Platzgründen an dieser Stelle zusammengefasst wurden.

 

Den Abschluss schließlich bilden zwei Tabellen, in denen die Monster zum einen nach ihrem Herausforderungsgrad (HG) aufgelistet sind, zum anderen jedoch einige der im Buch vorkommenden Kreaturen auch nach ihrer effektiven Charakterstufe (ECS) geführt werden. In der Tat sind einige der vorgestellten Kreaturen (mehr oder minder gut) spielbar, unter anderem finden sich die Beschreibungen der in Eberron neu hinzugekommenen Spielerrassen der Wandler, Wechselbälger und Kriegsgeschmiedeten.

 

Fazit

Meiner Meinung nach ist das Buch für einen Spielleiter durchaus kaufenswert. Es ist von der Verarbeitung her von hoher Qualität, die Abbildungen sind meist gut gelungen und es dürfte sich für jeden Geschmack das passende Monster finden. Die Kreaturen sind vielseitig und zum Großteil durchaus kreativ, auch kommen einem beim Durchlesen der verschiedenen Einträge fast von alleine zahllose Plotideen, wo man seine Spieler mit den Wesen konfrontieren kann, sei es als Gegner, als Verbündete, oder einfach nur um ein wenig mehr Farbe in die Welt zu bringen.

 

Für jene Spielleiter, die ihre Kampagne auf Eberron oder in Faerûn spielen lassen, dürften sich die speziellen Informationen als durchaus lohnend erweisen, doch selbst wenn die Charaktere in einem gänzlich anderen Setting zu Hause sind mag man hier die ein oder andere nützliche Information oder Idee finden.

 

Ebenso nützlich empfinde ich die taktischen Hinweise für komplexere Monster, die es dem Spielleiter sicherlich erleichtern, solch einen Gegner einzusetzen ohne vielleicht einen wichtigen Aspekt zu vergessen.

 

Für Spieler hingegen mag das Buch nur bedingt geeignet sein, da ihnen das detaillierten Wissen über ihre potentiellen Gegner sicher so manche Überraschung nehmen mag. Andererseits werden die Freunde der Gestaltwandelzauber zahllose neue Gestalten vorfinden, mit denen sie ihr Repertoire erweitern können.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Monster-Handbuch II (Quellenband)

System: D&D 3.5

Autor: Rich Burlew, Eric Cagle und Jesse Decker

Gebundene Ausgabe

240 Seiten

Verlag: Feder & Schwert

Erscheinen: Dezember 2006

ISBN: 3-937255-92-3

Erhältlich bei: Amazon

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.03.2007, zuletzt aktualisiert: 28.01.2015 17:34