Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Mord im Mena House von Erica Ruth Neubauer

Reihe: Jane Wunderly Mysteries Band 1

Hörbuch

 

Rezension von Frank W. Werneburg

 

Verlagsinfo:

Ägypten, 1926: Die Amerikanerin Jane Wunderly und ihre Tante Millie besuchen das Mena House Hotel – ein exotisches Juwel im Herzen Kairos, wo Cocktails fließen und mit kleinen Abenteuern die Nachwehen des ersten Weltkrieges zerstreut werden. Dort gastieren die Reichen und Schönen aus aller Welt – leider auch Anna Stainton. Die junge Frau stellt klar, dass sie mit niemandem das Rampenlicht teilen wird – besonders nicht mit Jane. Als ausgerechnet sie diejenige ist, die über die Leiche ihrer unbeabsichtigten Rivalin gebeugt steht, wird Jane allerdings schnell zum Zentrum der Aufmerksamkeit. Sie muss herausfinden wem sie trauen kann und welcher der Gäste ein Motiv für einen brutalen Mord hat. Schnell wird klar, dass hinter der glänzenden Fassade des Hotels mehr Geheimnisse und Gefahren lauern als vermutet …

 

Rezension:

Auf Einladung und Kosten ihrer Schwiegertante verbringt die junge Witwe Jane einen Urlaub im vornehmen Mena House vor der Toren Kairos. Gleich am Tage ihrer Ankunft bekommt sie Streit mit einer anderen Amerikanerin. Als ausgerechnet sie diese Anna ermordet auffindet, ist Jane schnell die Hauptverdächtige. Da sie dem Kommissar der ägyptischen Polizei nicht vertraut, beschließt sie, selbst Nachforschungen vorzunehmen.

 

Erica Ruth Neubauers Cosy-Krimi führt den Leser in die Zeit zwischen den Weltkriegen. Während die Handlungszeit durchaus als Genre-typisch betrachtet werden kann, ist es der exotische Handlungsort eher weniger. Diese exotische Kulisse beeinflusst die Handlung jedoch relativ wenig, treten Ägypter doch fast ausschließlich in Form des Hotelpersonals und der Polizei in Erscheinung. Bei den Hotelgästen handelt es sich dagegen ausnahmslos um Europäer und Nordamerikaner.

 

Auf dieses Hörbuch stieß ich vor allem, weil mich die ebenfalls von dp digital publishers herausgegebenen Cosy-Crime-Hörbücher der Im Auftrag Ihrer Majestät-Reihe vollends überzeugen konnten. Entsprechend hoch waren meine Erwartungen. Da stellt sich natürlich sofort die Frage nach einem direkten Vergleich. Sowohl Erica Ruth Neubauers Buch an sich, als auch der Vortrag durch Dagmar Bittner können gefallen. Beides reicht trotzdem nicht ganz an die »Im Auftrag Ihrer Majestät«-Vertonungen heran. Der hier vorliegende Mordfall weist durchaus Raffinesse auf, doch fehlt dem Buch der Humor, der die Lady-Georgie-Fälle von Rhys Bowen so perfekt macht. Auch gelingt es Dagmar Bittner nicht ganz so gut, die Charaktere herüberzubringen. Speziell die Stimmlage, mir der sie die Protagonistin liest, konnte mich nicht so richtig überzeugen.

 

Erica Ruth Neubauer lässt ihre Protagonistin als Ich-Erzählerin auftreten, sodass der Leser meist auf deren Erkenntnisstand ist. Der Stil kann dabei durchaus überzeugen. Übrigens handelt sich auch bei den Mordfällen Jane Wunderlys um eine Reihe. Im englischen Original ist Band 2 bereits angekündigt.

 

Fazit:

Cosy Crime im Land der Pharaonen. Speziell der Hörbuch-Umsetzung fehlt leider das letzte i-Tüpfelchen zur Perfektion.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Hörbuch:

Mord im Mena House

Reihe: Jane Wunderly Mysteries Band 1

Original: Murder at the Mena House, März 2020

Autorin: Erica Ruth Neubauer

Sprecherin: Dagmar Bittner

Übersetzung: Lennart Janson

Laufzeit: 11 Stunden und 7 Minuten

dp, 08 Juli 2020

 

ASIN: B08B8KX8Q9

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.08.2020, zuletzt aktualisiert: 16.08.2020 21:40