Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Mord im Okzident Express von Alex Wagner

Reihe: Penny Küfer ermittelt Band 1

Rezension von Frank W. Werneburg

Klappentext:
Das erste Abenteuer der neuen Krimi-Heldin aus Österreich!
Frech, furchtlos und noch ziemlich grün hinter den Ohren: Penny Küfer, Privatdetektivin.
Also eigentlich: angehende Privatdetektivin.
Streng genommen hat Penny gerade einmal die erste Ausbildungswoche an der Detektiv-Akademie hinter sich, wurde soeben von ihrer Mutter enterbt und von ihrem Verlobten verlassen. Da bleibt nur noch ein Trost: die lang erträumte Reise im Okzident Express, dem luxuriösesten Zug, der je über Europas Schienen rollte. Dumm nur, dass der ambitionierten Jungschnüfflerin noch vor dem ersten Glas Champagner eine Leiche vor die Füße fällt … und das ausgerechnet in ihrem eigenen Abteil.

Rezension:
Von der Mutter enterbt, vom Freund verlassen will Penny ihren Frust auf einem luxuriösen Trip im Okzident-Express verdauen. Dieser war schon lange gebucht und sollte eigentlich zusammen mit ihrem mittlerweile Ex-Verlobten erfolgen. Genau wie die Mutter will der jedoch nicht verstehen, dass Penny alles hingeschmissen hat, um Privatdetektivin zu werden. Zu Pennys Überraschung nehmen sogar die schwerreiche Eigentümerin des Zuges und deren Söhne an der Reise teil. Als jedoch einer dieser Söhne und Milliardenerben tot in ihrem eigenen Abteil liegt, sieht Penny ihre Chance, sich als Detektivin zu beweisen.

 

Jeder dürfte bei Mord im Okzident Express natürlich sofort an ein ähnliches Vorkommnis im Orient-Express denken – und diese Assoziation ist von der Autorin natürlich mit Sicherheit beabsichtigt. Allerdings verlegt Alex Wagner die Handlung ihrer Detektivgeschichte auf den Spuren Miss Marples ins Österreich aktueller Zeiten. Auch wenn moderne Technik im Geschehen eine Rolle spielt, folgt die Machart dem immer wieder bewährten Muster klassischer Detektivgeschichten. Das auch hier wieder funktioniert.

 

 Wie ihre großen Vorbilder muss auch Penny den Fall weitestgehend auf sich allein gestellt lösen, wobei die Autorin einen schweren Schneesturm ›engagiert‹, um das zeitnahe Eintreffen der Polizei zu verhindern.

Mit diesem Reihen-Auftakt beweist Alex Wagner, dass derartige Detektivgeschichten klassischer Machart auch in einem modernen Setting überzeugen können. Auch wenn die Protagonistin in diesem Band noch nicht ganz das Charisma einer Miss Marple oder eines Sherlock Holmes erreichen kann, dürfte es sich lohnen, den Fortgang dieser Reihe im Blick zu behalten.

Fazit:
Klassische Detektivstory trifft moderne Welt – Freunde dieser Erzählart sollten dieser Reihe einen Blick gönnen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Mord im Okzident Express
Reihe: Penny Küfer ermittelt Band 1
Autorin: Alex Wagner
Taschenbuch, 195 Seiten
Selbstverlag, 3. November 2018
Cover: Estella Vukovic

ISBN-10: 1729399835
ISBN-13: 978-1729399835

Erhältlich bei: Amazon

Kindle-ASIN: B07JYT6FD3

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 30.05.2021, zuletzt aktualisiert: 13.06.2021 20:36