Zurück zur Startseite


  Platzhalter

My Sims (Wii)

Rezension von Julia

 

Die Sims sind nun schon seit vielen Jahren beliebt und geradezu dafür geeignet, um Fans vor die Bildschirme zu locken. So ist das nun auch mit der Wii und der neue My Sims-Teil für die ganze Familie sorgt für gute Unterhaltung.

 

Handlung

Zunächst baut man sich sein eigenes Sims-Figürchen zusammen. Legt fest, welche Haarfarbe, Augenfarbe, Kleidung und dergleichen es haben soll, bevor man die Umgebung erkundet. Schnell merkt man, dass es den Spieler ans Ende der Welt verschlagen hat. Hier steppt nicht der Bär, vielmehr sagen sich Fuchs und Hase Gute Nacht. In der kleinen Stadt ist nichts los und auch die wenigen Bewohner können da nicht für Abwechslung sorgen. Der Bürgermeister erklärt, dass das Unglück mit dem neuen Trend in die Großstadt zu ziehen, begonnen hat. Das wirkte auf viele Bewohner attraktiv, sodass sie die Kleinstadt verlassen haben. Nun ist kaum noch jemand übrig und das muss sich ändern und zwar schnell. Diese Aufgabe übernimmt nun der Spieler, indem er versucht die Stadt wieder attraktiv zu gestalten und lebendig werden zu lassen.

 

Technik

Gespielt wird ganz klassisch mit der Wii-Remote, dabei gibt es verschiedene Feinheiten und Abläufe, die eine besondere Handhabung benötigen. Beispielsweise das Besorgen von Obst oder Blüten, wenn man die Fernbedienung dann wie eine Angel auswerfen muss, oder wenn man nun beispielsweise an den Möbeln arbeitet, verschiebt man lediglich die Bausteine von einem Ort zum anderen, indem man sie mit der Fernbedienung und entsprechendem Befehl zieht. Die Befehle werden überwiegend ganz gut aufgenommen, außer vielleicht beim Möbelbauen selbst, aber auch hier hat man den eigentlichen Dreh schnell heraus!

Die Graphik ist soweit in Ordnung, auch wenn die Figuren, wie auch die Umgebung klein, niedlich und rund aussehen und mit ihren knalligen Farben wohl auch sehr junge Spieler ansprechen sollen. Dem passt sich auch direkt der Sound an, wobei hier positiv festgehalten werden muss, das es viele verschiedene Soundausgaben gibt und die jeweils den Situationen angepasst wurden. Negativ sind leider die sehr langen Ladezeiten, die den Spielfluss stören und für Unmut sorgen. Hier hätte man sich etwas einfallen lassen müssen, da dies viel Spielspaß verloren gehen lässt.

 

Spielspaß

Auch wenn man sich bei der Kreation des Figürchens nicht so austoben darf wie bei anderen Sims-Spielen, kann man doch das Haus soweit gestalten wie man selbst es möchte. Als nächstes muss das Innenleben entworfen werden. Das bedeutet, dass man alle Möbel selbst baut. Das tut man am besten in der eigenen Werkstatt und begeistert gleich auch alle anderen Bewohner damit. Das ist jedoch noch nicht alles, außer einem Beruf muss man ja schließlich auch Missionsarbeit machen. Beispielsweise wenn neue Besucher in die Stadt kommen, spricht man diese an und versucht ihnen die kleine Stadt schmackhaft zu machen. Das klappt im stadteigenen Hotel ganz gut. Je ausgefallener man die Stadt und vor allem die öffentlichen Gebäude gestaltet, desto mehr Besucher lockt man an, die man dann rekrutieren kann. So füllt sich der Ort wieder mit Leben. Das dauert seine Zeit, sodass man mit diesen Spiel viel Zeit verbringen kann, immerhin gibt es eine ganze Reihe von Gebäuden zu verschönern und Innenleben auszubessern sowie die besonderen Elemente dieser Stücke zu besorgen, damit man sie überhaupt erst herstellen kann. Lustig ist dabei, das man mitgestalten kann, was für Menschen es in die Stadt zieht und in welche Richtung sie sich entwickelt, je nachdem, was für Feinheiten man vornimmt und für welche Art von Menschen man eine Grundlage schafft.

 

Damit liegt hier ein ganz nettes Spiel für die ganze Familie vor, mit dem man sich lange beschäftigen kann und mit der neuen und recht außergewöhnlichen Graphik etwas besonderes ist.!

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

MEDIUM:

My Sims

von Software Pyramide

Plattform: Nintendo Wii

USK-Einstufung: USK ab 0 freigegeben

Erscheinungsdatum: 15. Oktober 2009

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 11.02.2010, zuletzt aktualisiert: 26.01.2015 07:32