Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Nix wie weg – vom Planeten Erde

Escape from Planet Earth

Auf dem Planeten Baab ist der Astronaut Scorch Supernova ein Nationalheld und wird von der blauen Alienbevölkerung verehrt und bewundert. Unterstützt wird er bei seinen Rettungsaktionen von seinem Bruder Gary, einem Nerd, der sich an alle Regeln hält und für die Mission Control der BASA-Kontrollbasis arbeitet. Als sie einen Hilferuf des durch und durch gefährlichen Planeten Erde erhalten, schlägt Scorch alle Warnungen in den Wind und begibt sich allein auf die waghalsige Mission. Prompt landet er in der Falle des skrupellosen General Shanker, der ihn gefangen nimmt und in der Area 51 festhält. Dummerweise kann ihm jetzt nur noch sein risikoscheuer Bruder Gary helfen …

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Armin, 21.07.2016, 13:46:
Den Kindern zuliebe angeschaut und zumindest anfangs auch nicht bereut. Der Einstieg ist gut, witzig, unterhaltsam. Leider geht es nicht so flott weiter, die Handlung verflacht spätestens mit der Ankunft auf der Erde, die Gags werden lahmer, das ist dann alles ziemlich unprickelnd. Optisch kann man dem Film wenig vorwerfen und gegen Ende wird’s dann auch wieder etwas turbulenter, auch wenn das nicht reicht, den Streifen übers Mittelmaß hinauszuheben.

(5 Sternchen)
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
Platzhalter

Nix wie weg – vom Planeten Erde

Jahr: 2013

Regie: Cal Brunker (als Callan Brunker)

Fantasy

 

Erhältlich bei: Amazon

Diskussion im Forum

Nix wie weg - vom Planeten Erde


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 21.07.2016, zuletzt aktualisiert: 08.10.2017 22:07