Octopath Traveler II (PC)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Octopath Traveler II

Rezension von Max Oheim

 

Produktbeschreibung:

Die Geschichte entfaltet sich in Solistia, einer Region, die aus einem Ost- und einem Westkontinent besteht, getrennt von einem riesigen Ozean. Es ist ein lebhaftes Zeitalter, in dem imposante Schiffe in großen Scharen die See befahren und Dampfkraft technologischen Fortschritt ermöglicht. Während einige zu umjubelten Berühmtheiten in Kunst und Industrie aufsteigen, leiden andere unter Kriegen, Seuchen und Armut.

 

Story:

Octopath Traveler II geht es um acht Protagonisten und deren individuelle Geschichten. Wieder mal gibt es den Krieger, einen Dieb, Händler und so weiter.Nach einem ausführlichen Prolog in Form einer Hintergrund-Geschichte heißt es dann, das eigentliche Abenteuer anzugehen und die Welt Solistia zu bereisen.

Auf diesen Reisen begegnet ihr den anderen sieben Helden des Spiels, die ebenso mit einer eigenen Hintergrundgeschichte vorgestellt werden, ehe wir diese in unserer Party aufnehmen können. Anschließend lassen sich in den unterschiedlichen Regionen der Welt weiterführende Kapitel der Geschichten unserer Helden finden, die uns tiefere Einblicke in deren Leben und Schicksal vermitteln.

 

Gameplay:

In Octopath Traveler II gibt es zahlreiche Kämpfe zu bestreiten. Gegner verfügen hier über einen Rüstungswert, der zunächst durch Angriffe auf deren Schwachstellen reduziert werden muss, ehe es zum Bruch kommt. Dies ist besonders wichtig, da Kontrahenten dadurch eine Runde aussetzen müssen. Dies schafft nicht nur einen taktischen Vorteil, auch haben Bosse teils enorm starke, sich aufladende Fähigkeiten, die durch diese Mechanik unterbrochen werden können. Führen wir allgemeine Angriffe durch, erhalten wir zusätzliche Bonus Energie. Mit dieser können wir unsere Fähigkeiten verstärken, was für den genannten Boost sorgt.

 

 

Nicht nur werden unsere Fähigkeiten dadurch schlagkräftiger, auch treffen Angriffe häufiger, Buffs halten länger und Heilung wird stärker. Neu bekommt jeder Charakter eine zusätzliche Fähigkeit hinzu, die durch eingesteckten Schaden aufgeladen wird. Diese Fähigkeiten kann man dann in bestimmten Situationen zum Vorteil nutzen und so den taktischen Aspekt der Kämpfe erhöhen. So kann die Diebin Throné zum Beispiel zweimal hintereinander agieren oder der Händler Partitio seine Boost-Punkte mit einem Schlag auffüllen.

 

Jeder der Protagonisten beginnt das Spiel mit einer Startklasse, die denen des Vorgängers nahezu gleichen. Castti gehört zum Beispiel den Apothekern an, die im Kampf nicht nur eigene Tinkturen zusammenmischen können, sondern auch ordentlich mit der Axt austeilen. Mit der Klasse kommen zudem zwei sogenannte Pfad-Aktionen daher, eine für den Tag und eine für die Abend- und Nachtstunden, zwischen denen ihr in Teil 2 übrigens frei hin- und herschalten dürft. Diese Aktionen setzt ihr bei NPCs ein, weswegen sie auch häufiger während der Handlungs-Quests zum Einsatz kommen. Die Tänzerin Agnea kann tagsüber zum Beispiel NPCs mit sich mitnehmen, damit sie ihr im Kampf behilflich sind. Nachts wiederum bittet sie flirtend um ein Trinkgeld und kann so zusätzliche Gegenstände erhalten.

 

Neben den Erfahrungspunkten, mit denen euer Level steigt, erhaltet ihr nach erfolgreichen Kämpfen noch die sogenannten Laufbahnpunkte. Damit könnt ihr euch nach und nach neue aktive oder passive Fähigkeiten freischalten, die zu eurem Beruf gehören und euch entsprechend vielseitiger im Kampf agieren lassen. Es gibt im Laufe des Spiels jedoch auch noch die Möglichkeit, einen zweiten Beruf zu erlernen. Dafür müsst ihr unterschiedliche Gilden aufsuchen, die euch erst einmal die grundlegende Erlaubnis geben, damit eure Charaktere den entsprechenden Beruf überhaupt erlernen können.

Das können neben den üblichen Klassen wie Kleriker, Apotheker, Jäger und Co. auch exotische Berufe wie die Ingenieurin sein, die während eines Kampfes kleine Apparaturen wie ein mobiles Katapult aufbaut und eine beliebige Schadensart auf alle Gegner niederregnen lässt. Wollt ihr in diese Zweitberufe weitere Laufbahnpunkte versenken, müsst ihr kleine Questreihen erledigen, die von der typischen „Sammle Menge X von Gegenstand Y“ bis hin zum Bekämpfen von bestimmten Gegnern reichen. In dieselbe Kerbe schlagen meistens auch die vielen kleinen Nebenquests, die sich innerhalb der Spielwelt finden lassen.

 

Fazit:

Octopath Traveler II ist ein wunderschönes Abenteuer sowohl optisch als auch akustisch. Es kommt mit einem komplexen aber auch herausfordernden Kampfsystem daher, das super funktioniert. Zudem gibt es acht verschiedene Geschichten, die der Spieler erleben kann.

 

Platzhalter

PC

Octopath Traveler II

Entwickler: Sqaure Enix

Veröffentlichung: 24. Februar 2023

 

Erhältlich bei: Steam


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 19.03.2023, zuletzt aktualisiert: 16.02.2024 16:21, 21727