Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Perry Rhodan – Das Rollenspiel (Grundregelwerk)

Rezension von Christoph Fischer

 

 

"Wir schreiben das Jahr 1322 Neuer Galaktischer Zeitrechnung ..."

 

 

Perry Rhodan – Das Rollenspiel (kurz PRRS) ist ein Science Fiction Rollenspiel. Das Grundregelwerk erschien im Jahr 2004. Die Spielmechanismen lehnen sich an das klassische Fantasy-Rollenspiel Midgard an, weißen aber auch eine Reihe eigenständiger Wesensmerkmale auf. Inhaltlich und stellarkartografisch basiert der Hintergrund auf der Perry Rhodan-Romanreihe. Handlungshintergrund des Regelbuchs ist die Lage im Jahre 1332 NGZ (das entspricht dem Jahr 4919 n.Chr.), wie sie sich ab Heftroman #2200 (erschienen im Oktober 2003) im Perry Rhodan-Zyklus „Sternenozean“ präsentiert. Die Milchstraße wird hierbei von zwei folgenschweren Entwicklungen heimgesucht:

 

Zum ersten begibt sich das Imperium der Arkoniden mehr und mehr auf Konfrontationskurs und versucht zur beherrschenden Kraft der Galaxis aufzusteigen - wieder alle anderen Interessen und Völker, getrieben vom rücksichtslosen Willen des Imperators Bostich I. Zum zweiten hat eine generelle Erhöhung des „Hyperphysikalischen Widerstands“ (Hyperimpedanz) alle Hightech-Zivilisationen in eine tiefe Krise gestürzt, da auf die bisher unbegrenzt verfügbare „Hyperenergie“ nicht mehr wie früher Zugegriffen werden kann. Viele als selbstverständlich angesehene Technologien des täglichen Lebens verweigern nun ihren Dienst, ganze Industriezweige wurden in den Bankrott gestürzt und weit entfernte Kolonien und Raumschiffe gelten als verloren.

 

Mit dem Perry Rhodan-Rollenspiel können Sie Teil dieser düsteren, aber auch faszinierenden Welt der Zukunft werden und aktiv fantastische Geschichten erleben. Schlüpfen Sie beispielsweise in die Rolle eines terransichen Raumfahrers, einen arkonidischen Agenten, eines Bluesdiplomaten, eines Händlers aus einer Springersippe, einer Ara-Medikerin, eines akonischen Gelehrten, eines Mystikers aus dem Volk der Báalol, eines topsidischen Söldners, einer Technikerin aus dem Katzenvolk der Kartanin oder eine ganz andere Kombination. Das Grundregelwerk liefert hierfür 15 Abenteuertypen aus 9 verschiedenen Völkern der Milchstraße, welche mit rund 100 Fertigkeiten wie Astrogation, Hyperdimtechnik, Nexialismus, Robotik und zahlreichen Psikräft individuell den eigenen Vorstellungen nach ausgearbeitet werden können. Das 344 Seiten starke Hardcover ist dazu in 9 Sektionen und einen Anhang gegliedert. Diese sollen im folgenden kurz beschrieben werden.

 

Nach einem Vorwort mit einer kurzen Erklärung was Rollenspiel und wer Perry Rhodan überhaupt sind, startet das Grundregelwerk mit Sektion 1: Die Welt von Perry Rhodan. Diese ausführliche Übersicht beschreibt auf fast 30 Seiten das Perryversum, die Mächtigkeitsballung von ES. Das Perryversum entspricht auf den ersten Blick unserem realen Standarduniversum, auch Normalraum genannt. In der fiktiven Welt von Perry Rhodan ist dieses aber zusätzlich von anderen Räumen, die als Transportmedium und Energielieferanten genutzt werden können (Linearraum und Hyperraum), sowie von weiteren Universen umgeben. Unter der Mächtigkeitsballung von ES versteht man den Einflussbereich der Superintelligenz ES, einer zumeist geistigen Wesenheit, die aber auch körperliche Gestalt annehmen und im Standarduniversum wirken kann. Dieser Einflussbereich umfaßt u.a. auch die Milchstraße als wesentlicher Schauplatz der Handlung im Perryversum. Der entsprechende Abschnitt liefert eine chronologischen Abriss der Geschehnisse von der Entstehung der Superintelligenz bis zu den Eingangs erwähnten folgenschweren Erhöhung der Hyperphysikalischen Widerstands, wobei der Schwerpunkt auf den Ereignissen um den Hauptcharakter der Serie, Perry Rhodan, liegt.

 

In der daran anschließenden Sektion 2: Völker des Perryversums werden die neun spielbare Völker vorgestellt: Akonen, Aras, Arkoniden, Báalols, Jülziish, Kartanin, Mehandor, Terraner, Topsider. Diese Beschreibungen umfassen neben einem Bild jeweils die Abschnitte Volk, Spezies, Zentralwelt, Kolonien, Geschichte, Politik, Raumschiffe, Technologische Besonderheiten, Kulturelle Besonderheiten, Aussehen, Lebenserwartung, Charakter und Namensgebung (Anmerkung: Im Abschnitt Völker des Perryversums des großen PR-Spezials werden die einzelnen Völker kurz beschrieben).

 

Sektion 3: Die Grundregeln, Sektion 4: Erschaffung von Spielerfiguren und Sektion 5: Fähigkeiten der Spielerfiguren gehen auf die an das klassische Fantasy-Rollenspiel Midgard angelehnten Spielmechanismen ein. Während die Grundregeln mit 10 Seiten erfrischend kurz ausfallen, erfordert alleine das Durchlesen der Charaktererschaffung mit 60 Seiten deutlich mehr Zeit. Den größten Teil stellen dabei Übersichten mit möglichen Hintergründe, Volksfertigkeiten, Abenteuertypen, Berufe, Vorzüge und Mängel und PSI-Kräfte dar. Die mit Fähigkeiten betitelte Sektion 5 beschreibt dann auf weiteren 70 Seiten im einzelnen die verschiedenen Wahlmöglichkeiten sehr genau (Anmerkung: Im Abschnitt Perry Rhodan - Das Rollenspiel des großen PR-Spezials werden die Regeln und die Charaktererschaffung auszugsweise erläutert).

 

Nicht finden wird der interessierte Leser in dieser Sektion eine Beschreibung der wählbaren PSI-Kräfte. Den Psifähigkeiten oder Parakräften widmet sich die folgende Sektion 6: Die PSI-Kräfte. Psifähigkeiten sind Gaben, die sich die PSI-Kräfte nutzbar machen um bestimmte Effekte zu erzielen. Im einzelnen stehen Psifähigkeiten aus den Bereichen Antipsi, Extrasensorik, Hyperraum und Pararealitäten, Parakinese, Paratransport, Psychokognition, Transformation und Psifähigkeiten der Báalols zur Verfügung. PSI-Kräfte sind im Perryversum sehr selten. Da sie aber in den Romanen eine wichtige Rolle spielen und sich oft entscheidend auf die Handlung auswirken obliegt es dem Spielleiter im Hinblick auf die Art der Abenteuer zu entscheiden wie paranormal seine Gruppe sein soll.

 

Nicht fehlen darf in einem Grundregelwerk die Kampfregeln. Ihnen zollt auf 60 Seiten die Sektion 7: Kampf und Bewegung Tribut. Es beschreibt die Aktionsphasen und Runden, die Fortbewegung und den Kampf zwischen Personen in all seinen Variationen. Natürlich darf auch nicht ein Abschnitt über Heilung und Erholung fehlen. Den Abschluss bildet eine Abhandlung über Fahrzeug- und Raumkampf.

 

Sektion 8: Technologie und Ausrüstung liefert von Rechenhirnen, Roboter und andere Kunstwesen, Implantate, Schutz vor Psionten, Transmitter, Feldtechnik, Antriebssysteme, Fahrzeuge, Raumschiffe, Sensoren und Ortung, Energiespeicher und Kraftwerke, Waffen und Kampffertigkeiten bis Fahrzeug- und Raumschiffwaffen alles was das Herz des modernen Abenteurer des 14. Jahrhundert begehrt. Doch Preise finden sich innerhalb diese 50 Seiten nicht. Hier werden nur die Technologie und Ausrüstung beschrieben. Die Preise sind übersichtlich in einer Tabelle im Anhang aufgelistet.

 

Ein weiteres wichtiges Element des Rollenspiels ist die Charakterentwicklung. In Sektion 9: Erfahrung und Lernen wird erklärt wie ein Abenteurer im Spiel Erfahrung und Praxis sammelt, sowie wie die Fertigkeiten und die Ausdauer einer Figur ergänzt und verbessert werden.

 

Den Abschluss bildet der Anhang. Dieser listet einige wilde Tiere und andere Bestien auf, die den Spielern entgegen gestellt werden können. Weiterhin werden Sonderregeln für Eigenschaftswerte über 100 beschrieben und die Wirtschaftssysteme der Milchstraße vorgestellt. Hier finden sich auch die bereits erwähnte Preisliste. Abgerundet wird der Anhang noch durch die als Datenblätter bezeichneten Charaktererbögen, einen Index und ein Abkürzungsverzeichnis.

 

Gebunden sind die 344 Seiten starken Grundregeln in ein stabiles Hardcover. Zahlreiche schwarz-weiß Zeichnungen und einige doppelseitigen Farbbilder runden das Layout ab. Außerdem gibt es ein herausnehmbares Plakat, welches in Farbe die spielbaren Völker zeigt.

 

Seit erscheinen des ersten Heftes vor vierzig Jahren hat Perry Rhodan und seine Freunde vieles erlebt. Die Perry Rhodan-Romanserie umfasst mittlerweile weit über 2200 Romane allein in der Kernreihe und an die tausend Romane in verschiedenen Spin-Offs. Nicht umsonst ist Perry Rhodan die größte Science Fiction-Reihe der Welt. Dabei hat sich eine Unmenge an Material angesammelt. Der Umfang und der Detailreichtum stellt ein gut dokumentiertes Hintergrundmaterial für das Perry Rhodan-Rollenspiel mit dutzende von Galaxien und tausende raumfahrender Zivilisationen dar. Es gibt ein umfassendes Perry Rhodan-Lexikon, Sternenkarten mit den wichtigsten Sonnensystemen, Zusatzinformationen zu den Völkern der Galaxis, Risszeichnungen von zahllosen Raumschiffen und anderen technischen Einrichtungen und vieles mehr, zum Teil als gedruckte Werke, zum größten Teil aber frei zugänglich im Netz. Die Homepage des Perry Rhodan-Rollenspiel www.dorifer.com sowie die offizielle Perry Rhodan-Website www.perry-rhodan.net liefern Informationen und Links zu diesem Material.

 

Ein zukünftiger Spielleiter für das Rollenspiel muß aber nicht als Voraussetzung vorher die Romane gelesen und/oder stundenlang das Netz durchforstet haben. Das Grundregelwerk liefert bereits alles was man benötigt um mit seiner Rollenspielgruppe erste spannende Abenteuer in den Tiefen des Alls zu erleben.

 

Fazit:

Perry Rhodan – Das Rollenspiel ist in Puncto Ausarbeitung des Hintergrundes sicher das umfangreichste Science Fiction Rollenspiel, dass es auf dem Deutschen Markt gibt. Dieser Umfang kann sicher nicht in ein Grundregelwerk komprimiert werden. Doch manchmal wäre weniger auch mehr. Besonders Sektion 1 erschlägt geradezu mit Namen und Zusammenhängen. Weiterhin werden Technologien und Einheiten mit einer Selbstverständlichkeit verwendet, die oft nur große Fragezeichen beim Leser hinterlassen. Dieser Umstand macht es gerade Neulingen im Perryversum extrem schwer sich in das Grundregelwerk einzuarbeiten. Wenn der Leser aber die Mühe auf sich nimmt alles ungefragt durchzulesen, und so manche Unklarheiten erst einmal als gegeben hinnimmt, wird er an anderer Stelle meist mit einer Erklärung belohnt. Das setzt aber voraus, dass man von vorne bis hinten das Buch durchliest. Querlesen führt bei den meisten sicher nur zur Frustration.

 

Weiterhin muß man für die Charaktererschaffung deutlich mehr Zeit einplanen als für die meisten anderen Rollenspielsysteme. Doch dieser Umstand sollte aber nicht weiter tragisch sein, da Charaktere normalerweise über einen längeren Zeitraum gespielt werden. Doch hätte ich mir für die Charaktererschaffung eine Kurzübersicht mit entsprechenden Seitenverweisen auf die Details gewünscht. Es gibt zwar eine Checkliste, doch die ist weder im Inhaltsverzeichnis noch im Index aufgeführt, und hilft mit ihren Stichworten nicht gerade beim Suchen der entsprechenden Abschnitte.

 

Besonders Midgard-Spielern wird der Einstieg in dieses System nicht schwer fallen. Da es aber eindeutig und nachvollziehbar ist, finden sich auch Rollenspielgruppen ohne Midgard-Erfahrung schnell ohne ständiges nachschlagen im Grundregelwerk zurecht.

 

Optisch macht das Grundregelwerk einiges her. Viele kleinere schwarz-weiß Zeichnungen, sowie einige Doppelseitige Farbbilder und besonders das beigelegte Plakat mit den spielbaren Völkern laden geradezu zum bloßen Anschauen ein. Weiterhin helfen die Illustrationen sehr sich das Perryversum besser vorzustellen.

 

Wer also schon immer einmal zwischen den Sternen das Abenteuer suchte, unbekannte Welten entdecken und fremde Völker besuchen wollte, sowie bereit ist Zeit in das Grundregelwerk zu investieren, ist beim Perry Rhodan Rollenspiel sicher an der richtigen Adresse angekommen. Da bleibt nur noch eins zu sagen:

 

 

"Reisen Sie durch die Galaxis, wo auf jedem Lichtjahr das Abenteuer lockt."

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Perry Rhodan – Das Rollenspiel (Grundregelwerk)

System: Perry Rhodan

Autoren: Alexander A. Huiskes und Jürgen E. Franke

Hardcover

344 Seiten

Erschienen: 2004

Verlag: VFSF

ISBN: 3-924714-25-8

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 14.11.2006, zuletzt aktualisiert: 17.02.2015 02:44