Petz - Hamsterfreunde (Nintendo DS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Petz - Hamsterfreunde (DS)

Rezension von Björn Backes

 

Die „Petz“-Reihe gehört mittlerweile zu den wichtigsten Genre-Ablegern für den kleinen Nintendo-Handheld. Hundefreunde, Katzenfreunde und nun auch Hamsterfreunde werden angesprochen, um spielerisch das Verantwortungsbewusstsein für einen virtuellen Liebling zu entwickeln und in einem pädagogisch durchaus wertvollen Rahmen die Pflege und die Entwicklung einer bestimmten Tiergattung zu übernehmen. Nach der Erstveröffentlichung im vergangenen Jahr kehrt das Spielsystem nun zurück und findet nun erstmals in der Midprice-Kampagne der Software Pyramide Platz.

 

Inhalt:

„Petz – Hamsterfreunde“ legt Wert auf einen größtmöglichen Realismus was die Pflege der virtuellen Nager betrifft. So übernimmt der Spieler zunächst die Verantwortung für einen der Titelhelden und baut ihm Schritt für Schritt sein Zuhause auf. Ein Käfig wird errichtet und mit allerhand nützlichen Utensilien ausgestattet, angefangen bei basischen Dingen wie einem Futternapf und einem Wasserspender bis hin zu einem kleinen Häuschen, in dem sich der betreute Hamster im Bedarfsfall auch einmal zurückziehen kann. Allerdings ist aller Anfang schwer, denn die kleinen Tierchen wollen nicht sofort Vertrauen fassen und reagieren auch schon mal biestig bei den ersten Annäherungsversuchen. Wer seinen Hausfreund also streicheln möchte, muss ein wenig Geduld aufbringen, denn ein unzufriedener, weniger ausgeglichener Hamster beißt auch schon mal gerne zu.

Um dies zu vermeiden, gönnt man seinem neuen Liebling also kontinuierlich neue ‚Luxusartikel’, so zum Beispiel das obligatorische Laufrad, eine Mini-Badewanne und sogar ein Hamster-Klosett, welche allesamt für mehr Wohlbefinden im Hamsterkäfig sorgen. Und natürlich möchte das Haustier regelmäßig gefüttert und mit frischem Wasser versorgt werden, denn gerade dies steigert sein Vertrauen und seine Laune und führt schließlich zu der Ausgeglichenheit, die später nach einem speziellen Punktsystem belohnt wird. Je zufriedener der Hamster ist, desto mehr Sterne bekommt der Spieler und kann so innerhalb des spielerischen Kreislaufs Sterne gegen neue Gegenständen und natürlich auch in Futter umsetzen. Und auch hier gilt: Je luxuriöser das Futter, desto besser die Stimmung des Käfiginsassen.

Mit wachsender Zuverlässigkeit kann man später den Betreuungsrahmen ausbauen. Bis zu drei Hamster kann man in eigenen Käfigen hegen, pflegen, füttern und verwöhnen. Fühlt man sich hierbei sicher, kann man aber weiterhin in neue Tiere investieren, muss diese aber in der Tierhandlung weiter in Pflege geben. Bis zu 90 Hamster stehen insgesamt zur Verfügung und bieten mit all ihren Eigenheiten quantitativ definitiv eine Menge Reiz, um den Interessenten langfristig an diese Episode der „Petz“-Reihe zu fesseln.

 

Technik/Grafik:

Das relativ realistische Spielgefühl wird in der Technik ziemlich überzeugend umgesetzt. Die Tiere sind grafisch recht gut präsentiert, die Animationen dementsprechend ansehnlich, aber auch das Handling wirklich prima. Gelegentlich empfiehlt es sich sogar, die Styslus-Funktion zu umgehen und das Tierchen direkt mit den Fingern zu ‚berühren’, einfach weil es authentischer erscheint – und auch authentischer reflektiert wird. Davon abgesehen ist die Steuerung generell sehr gut und sensibel aufbereitet worden. Hinzu kommt eine gute Spielübersicht inklusive gut strukturierter Menüführung und genügend Optionen, um die Betreuung für die Nager adäquat durchführen zu können.

In Sachen Spielumfang gibt es ferner auch nichts auszusetzen. Die Auswahlmöglichkeiten der Tiere sind enorm, die Optionen bei der Hege und Verwöhnung der Hamster auch recht vielfältig. Außerdem hat man die üblichen Spielereien eingebaut, um das Spiel noch lebendiger als ohnehin schon zu gestalten. Abseits des klassischen Weges kann man mit einigen Minispielen weitere Sterne ergattern, was den Spielreiz natürlich noch ein wenig erhöht. Als Letztes besteht noch die Möglichkeiten, mittels Drahtlos-Verbindung seine Tiere zu tauschen und im Multiplayer-Game Kontakt zu anderen Hamsterfreunden aufzunehmen – ein bekanntes Feature, aber immer wieder gerne gesehen!

 

Spielspaß:

An mag zunächst glauben, dass „Petz – Hamsterfreunde“ aufgrund des äußerlich sehr einseitig wirkenden Mechanismus’ auf Dauer langatmig wird, nicht zuletzt, da die Abläufe grundsätzlich sehr strikt vorgegeben sind und der Spielverlauf trotz der vereinzelten Freiräume einigermaßen linear ist. Dennoch kann man wirklich eine ganze Weile mit seinen Hamstern verbringen, ohne dabei in feste Schemen zu verfallen oder mit routinierten Spielabläufen konfrontiert zu werden. Außerdem ist in „Hamsterfreunde“ keine Entwicklung selbstverständlich; die Tiere reagieren sensibel auf Vernachlässigung und mangelnde Zuwendung und lassen ihr Herz nicht mal nebenher erobern. Das macht nicht nur einen speziellen Reiz aus, sondern steigert auch gewissermaßen den Anspruch an den Spieler, der ab und zu doch ein wenig erfinderisch sein muss, um seine neuen Lieblinge zufrieden zu stellen. Außerdem spielt der Umfang des Spiels eine bedeutsame Rolle, da man immer wieder neue Herausforderungen starten kann, einen neuen Hamster wählen kann, die Pflege auf die Tierhandlung ausweiten kann oder einfach nur ein bisschen Spaß mit den Minispielen bekommt. Dies hat letzten Endes auch Skeptiker wie mich überzeugt, denn auch wenn diese Spezies der DS-Games eigentlich nicht zu meinen Vorlieben gehört, hat mir „Hamsterfreunde“ wirklich eine Menge Spaß bereitet.

 

Fazit:

Im nagenden Ableger der „Petz“-Reihe bekommen Liebhaber von Tierpflege-Simulationen wirklich einiges geboten. Das Spiel überzeugt mit guter Technik, Abwechslungsreichtum und netten Minispielen. Gerade in der Midprice-Variante ist „Hamsterfreunde“ eine klare Empfehlung wert!

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202407132050304a855506
Platzhalter

Petz - Hamsterfreunde

System: Nintendo DS

Entwickler: Ubisoft

Publisher: ak tronic/Software Pyramide

USK-Einstufung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gem. 14. JuSchG

ASIN: B001F2Q23Q

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 24.11.2008, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 7811