Portfolio eines Drachens - Dunkelzahns Geheimnisse
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Portfolio eines Drachens - Dunkelzahns Geheimnisse

Rezension von Wilhelm Drutzel

 

Bleib auf dem Stand der Dinge, Chummer!

 

Anlässlich des 15jährigen Bestehens von Shadowrun bieten wir diesen Klassiker, der noch nie auf Deutsch erschienen ist, in einer besonderen Jubiläumsausgabe an.

9. August 2057. Der Große Westliche Drache Dunkelzahn wird am Abend seiner Amtseinführung als Präsident der United Canadian and American Staates von einem unbekannten Täter ermordet. Kein einzelnes Ereignis in der Shadowrun-Welt hatte jemals so weitreichende Folgen, die sich noch Jahre später auswirkten und auswirken. Auf 112 Seiten bietet dieser Band einen detaillierten Bericht der Begleitumstände dieser Tat, verfolgt die möglichen Ursachen und geht anschließend auf die Folgen ein, die sich vor allem durch Dunkelzahns Testament und die Gründung der Draco Foundation ergeben.

 

Die Auflage ist auf 2000 Stück limitiert.

 

Der Drache ist tot, es lebe der Drache! Traurig war die Nachricht, dass der 2057 mit knapper Mehrheit gewählte neue Präsident Dunkelzahn nur wenige Tage nach seiner Vereidigung einem Anschlag zum Opfer fiel. Kaum hatten sich die Wogen um seine Person geglättet, die anderen Kandidaten sich mehr oder weniger damit abgefunden, dass er die Wahl gewonnen hatte, schon ist er wieder gewaltsam seines Amtes enthoben worden. Doch scheint es, als sei sein Tod von ihm geplant, ja sogar vorgetäuscht und inszeniert worden zu sein. Jedenfalls wurde sein Stellvertreter Kyle Haeffner zum neuen Präsidenten der UCAS ernannt, und Nadja Daviar, welche schon früher als Sprecherin des weisen und beliebten Drachens fungiert hat, wurde damit beauftragt, Dunkelzahns Testament zu vollstrecken. Welche Punkte darin behandelt werden, was Gegner und Befürworter des Drachen sagen und welche Konsequenzen das für die Schatten mit seinen Bewohnern – also den Spielercharakteren – hat, kann man im auf zweitausend Exemplare pünktlich zum fünfzehnjährigen Bestehen des Rollenspielsystems „Shadowrun“ auf deutsch in einer Classic-Edition von „Portfolio eines Drachen: Dunkelzahns Geheimnisse“ nachlesen.

 

Kaum ein anderes Buch prägte die Geschichte der sechsten Welt so sehr wie „Dunkelzahns Geheimnisse“ – damals noch vor sieben Jahren konnte man den Sieg des Drachen bei der UCAS-Präsidentschaftswahl bereits im vorhergegangenen „Super Tuesday“ erahnen. Kurz darauf wurde jedoch die Katze aus dem Sack gelassen. Nicht nur, dass viele SR-Spieler den Tod eines der beliebtesten NSCs betrauerten, sein Testament sollte für sie auch weitreichende Folgen haben.

 

Doch der Reihe nach: zunächst einmal erhält man jenes offizielle Material, was die Medien zu Dunkelzahns Ermordung hergaben. Im ersten Kapitel, „Der letzte Tanz des Drachen“ bekommt man Mitschnitte der Reporter vor Ort zu lesen, natürlich nicht ganz unkommentiert von Runnern, wie man es ja bereits gewohnt ist. Kaum Zeit ließ man zur Trauer, da wurde schon der Vize vereidigt, und das Testament wird verlesen.

 

Dankenswerterweise verschonte man dem Leser mit dem ganzen juristischen Kleinkram und wandte sich gleich den interessanten Bereichen zu: Dunkelszahns öffentlich jedermann zugängliches Testament beinhaltet diverse Punkte, die sich für Runner als zukünftige Geldquelle erweisen könnten: so verteilt Dunkelzahn in der zehn Seiten in Anspruch nehmenden Liste Geschenke an andere Drachen, aber auch hohe Kopfgelder gegen jeden Blutmagier oder toxischen Schamanen, der lebend gefangen und an die (neu gegründeten) Draco-Foundation zur Erfüllung von Dunkelzahns letzten Willen überführt wird. Einige (Meta-)Menschen und Vereinigungen haben den alten Wurm ziemlich verärgert, und so schickt er nicht nur Geister nach ihnen aus, sondern verhängt auch gehässige Strafen gegen sie. Damien Knight von Ares etwa hinterlässt er ein wertvolles Schachspiel – außer dem schwarzen König, diese Figur erhält der zweitmächtigste Aktionär des Konzerns. Ab und zu zweifelt man auch am Ernst von Dunkelzahns Testament, etwa wenn er eine hohe Summe der Person verspricht, die beweisen kann, dass sie John F. Kennedy die Hand geschüttelt hat...

 

Ansichten über Dunkelzahn erfährt man danach im Kapitel „Fallout“ – wer könnte hinter seiner Ermordung stecken, und wer sind die Personen, die er im Testament so beschenkt oder bestraft? Was hat es mit Nadja Daviar auf sich? Natürlich kommen hier wieder Runner zur Sprache, denn wenngleich das Testament sich eher positiv für Bewohner der Schatten liest, so war längst nicht jeder ein Freund des populären Wurms.

 

So sehen es auch die „Mitspieler“, also die großen und kleinen Konzerne, Regierungen und Einzelpersonen, mit denen Dunkelzahn zu tun hatte. Es stellt sich heraus, dass er der große Macher hinter Gavilan Industries und dass mehr als eine radikale Vereinigung seinen Tod wünschte. So profitierte der Humanis Policlub von seiner Wahl und gewann drastisch an Mitgliedern, während der Wuxing Konzern durch Dunkelzahns großzügige Beschenkung sich an die damals großen Acht heranpirschen konnte. In „Der schlafende Drache“ wiederum wird der Mythos Drache näher beleuchtet, kamen doch nach dem Tod des Präsidenten zahlreiche neue Informationen über diese gefährlichen Wesen in Umlauf. Zudem spielen Artgenossen eine große Rolle im Vermächtnis, insbesondere die Verteilung der Vier Münzen des Glücks, deren einstiger Besitzer der alte Wurm gewesen ist.

 

In „Wer beobachtet die Beobachter?“ werden Einzelpersonen vorgestellt, deren Schicksal durch das Testament verändert worden ist. Hier kann die SL sich austoben und versuchen, diese NSCs an die Charaktere heranzuführen. Den Ausklang des rundum gelungenen Buches stellen noch mehrseitige Texte in Romanform dar – Dunkelzahn ist mit seinem Tod allgegenwärtiger ...

 

„Portfolio eines Drachen: Dunkelzahns Geheimnisse“ war nicht nur eines der ersten Shadowrun-Bücher, in denen die Geschichte der 6.Welt vorangetrieben wurde, es veränderte sie dramatisch: heute kann man sich Wuxing oder Proteus ebenso wenig wegdenken wie den Streit der Drachen um Dunkelzahns Nachfolge als Hüter der Weisheit. Auch die Draco Corporation als Arbeitgeber für Runner wird hier vorgestellt. Was das 112 Seiten starke Buch ausmacht, sind verwertbare Informationen, sowohl für Spieler als auch für den Spielleiter. Allein die ganzen Punkte des Testaments durchzugehen kann eine Gruppe für Monate an den Spieltisch fesseln. Dabei wurde ein gesunder Spagat hingelegt: einerseits erhält man genug Informationen, um zu wissen, um was es sich bei dem Testament handelt, andererseits wird dem Spielleiter genügend Freiraum gelassen, selbst eigene Dinge einzuwerfen. Selten zuvor schlug ein SR-Buch solche hohen Wellen wie das Vermächtnis des Drachen, die Spielerschaft hat den tragischen (oder geplanten? Inszenierten?) Tod Dunkelzahns schnell verkraftet. „He does rest in peace, but you will rest in pieces.“ Bravo. So sollte ein Quellenband aussehen. Endlich mal zwanzig Euro, die man gern ausgegeben hat.

 

Nach oben

Hinweis:

Mit freundlicher Unterstützung von Fantasy Productions GmbH,

www.fanpro.com und www.f-shop.de

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202407200437462947b11c
Platzhalter

Portfolio eines Drachens - Dunkelzahns Geheimnisse

System: Shadowrun

Verlag: FANPRO

Produkttyp: Shadowrun

Warengruppe: Shadowrun: Rollenspiel (dt.)

Spezifikationen: 112 Seiten,Limitiert!

Preis: Euro 20,00

ISBN: 3890647707

Erhältlich bei: Amazon

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 17.07.2005, zuletzt aktualisiert: 01.02.2015 08:01, 641