Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf (Nintendo DS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf (Nintendo DS)

Rezension von Christoph Weidler

 

Verlagsinfo

Willkommen in Saint-Mystère, dem geheimnisvollen Dorf voller Rätsel, Merkwürdigkeiten und seltsamer Typen!

Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf ist ein Rätsel- und Abenteuerspiel, das jung und alt anspricht und sie mit steinharten Kopfnüssen an ihre Grenzen führt. Sie tauchen in eine fesselnde Story ein, in deren Verlauf sie über 130 Rätsel zu knacken haben von Logikaufgaben bis zu Scherzfragen für Querdenker. Wer alle Geheimnisse der Bewohner von Saint-Mystère aufdeckt, darf sich ein wahres Superhirn nennen.

Der Spieler schlüpft in die Rollen des verschrobenen Professors Layton und seines jungen Gehilfen Luke und gerät so mitten hinein in eine immer mysteriösere Geschichte. Die Mission: Den verschwundenen Goldenen Apfel finden, den ein reicher Baron seinen Erben hinterlassen hat. Doch dazu müssen sie erst jede Menge mysteriöser Ereignisse aufklären, Spuren verfolgen und knifflige Fragen beantworten. Voll animierte Szenen in Zeichentrick-Qualität führen die Spieler dabei von einer Herausforderung zur nächsten.

Neben den zahlreichen Aufgaben im Hauptmodus von Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf halten viele zusätzliche Nebenmissionen die Hirnmuskeln der Spieler auf Trab. Dabei stoßen sie immer wieder auf merkwürdige Gegenstände wie Maschinenteile, Möbel oder Bildfragmente, die ihren Nutzen erst in weiteren Mini-Rätselspielen offenbaren. Selbst wenn die Spieler ihr Ziel erreichen und den Goldenen Apfel gefunden haben, lässt Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf sie so schnell nicht los. Denn Jede Woche können sie sich über die Nintendo Wi-Fi Connection neue Rätselaufgaben herunterladen.

Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf verblüfft selbst die raffiniertesten Ratefüchse, ob alt oder jung. Wer schon mit Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging: Wie fit ist Ihr Gehirn? seine Freude hatte, der wird sich bei der mentalen Frischzellenkur in Saint-Mystère rundum wohlfühlen.

 

Features:

<typolist>

Entdecken Sie die Geheimnisse des seltsamen Dörfchens Saint-Mystère

Variantenreicher Rätsel und Knobelspaß

Brillante Zwischensequenzen in hoher Auflösung

Lösen Sie mehr als 135 knifflige Rätsel

Viele weitere Rätsel über Wi-Fi downloadbar

Einfache Steuerung via Touchpen und Touchscreen

</typolist>

 

 

Handlung / Technik

Der berühmte Archäologe und Rätselfreund Professor Layton macht sich zusammen mit seinem Gehilfen Luke aufgrund einer Einladung der Erben des verstorbenen Baron Reinhold auf in das malerische französische Dorf Saint-Mystère. Dort soll er auf Bitten von Lady Dahlia, der Witwe des verstorbenen Barons, das Rätsel um das Vermächtnis ihres verstorbenen Mannes lösen. Dieser hat einen nämlich einen goldenen Apfel im Dorf versteckt und nur wer das Rätsel löst und den Apfel findet zeigt sich würdig genug der Erbe des Barons zu sein. Doch kaum in Saint-Mystère angekommen müssen der Professor und sein junger Freund feststellen, dass allen Anschein nach alle Bewohner des Dorfes eine große Vorliebe für Rätsel haben, und so gestaltet sich der Weg zu dem Anwesen von Lady Dahlia schon schwieriger als gedacht. Doch ein schlauer Ratefuchs wie Professor Layton lässt sich davon nicht abhalten und nachdem einige erste Rätsel gelöst sind trifft er auf seine Gastgeberin. Kaum findet das erste Gespräch statt überschlagen sich auch schon die Ereignisse, die Katze der Lady ist verschwunden und es geschieht ein Mord. Rätsel über Rätsel und Professor Layton und Luke sehen sich einem langen Weg voller verschiedener Rätsel und Herausforderungen entgegen bevor sie ihren Auftrag beenden können.

 

Mittels Touchpen steuert man den guten Professor samt Luke durch das beschauliche Saint-Mystère bzw. rätselgeladene Spiel, welches mit seiner liebevoll gestalteten Grafik und der malerischen und passenden musikalischen Begleitung schon auf den ersten Blick seine Freude bereitet. Schön auch das hier im Spiel eine Sprachausgabe genutzt wird, auch wenn sie in Englisch ist wird sie doch mit deutschen Untertitel begleitet und zeigt somit das man mit dem DS mehr rüberbringen kann als nur Soundeffekte. Abgerundet wird das Spiel mit einer sehr einfachen Steuerung a la Adventure, indem man mittels Touchpen entsprechende Gesprächspartner wie auch näher zu untersuchende Gegenstände anklickt. Somit kann sich der Spieler ganz auf den eigentlichen Inhalt des Spieles konzentrieren – die Rätsel. Und hier wurde nicht gegeizt, denn allen Anschein nach haben alle Bewohner Saint-Mystère eine ganz besondere Vorliebe für knifflige Aufgaben und so wird der Spieler an jeder Ecke auf die unterschiedlichsten und abwechslungsreichen Rätselnüsse stoßen die zu knacken sind. Besonders diese Vielfalt an geistigen Herausforderungen ziehen den Spieler in ihren Bann, und so manches Mal legt man den DS zur Seite, nimmt ein Blatt und Stift in die Hand, und versucht sich auf die Spur der Lösung zu machen. Wobei hier die umfangreiche Vielfalt und Abwechslung an Rätsel für durchgehenden Spielspaß sorgen und jegliche Langeweile vertreiben. Seien es mathematische Rätsel, Scherzrätsel, Logikaufgaben, Verständnisrätsel, oder was man noch möchte – es ist alles dabei. Und wenn man wirklich einmal an einem Rätsel verzweifelt sorgt eine durchdachte Hilfefunktion mit kleinen Hinweisen dafür, dass man auf die richte Fährte kommt. Doch Vorsicht! Nichts ist umsonst und so kostet jeder Hinweis zu einem Rätsel einen der mühselig gefundenen Hinweismünzen – und mit ihnen sollte man sparsam umgehen, denn sie sind nur begrenzt im Spiel zu finden.

 

 

Spielspaß

Auch wenn die Grundstory aufgrund der unzähligen Rätsel ein wenig in den Hintergrund rückt, ist das Spiel „Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf“ inhaltlich wie auch grafisch ebenso wie von der Handhabung und der harmonischen musikalischen Begleitung ein echter Hammer der einen einfach nur fesselt. Noch ein Rätsel, und noch ein Rätsel – die Gier nach mehr wird immer stärker und der persönliche Ehrgeiz treibt einen zu denkerischen Höchstleistungen, da man auch das letzte noch so vertrackte Rätsel lösen möchte. Dabei wird einem hier eine Vielfalt an unterschiedlichen Rätselaufgaben geboten die seinesgleichen sucht.

 

Fazit

„Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf“ ist eine gelungene Mischung aus Adventure und Knobelaufgaben die einen regelrecht in den Bann zieht und kaum noch vom DS wieder loslässt.

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202407132115113bf0472e
Platzhalter

Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf

von Nintendo

Plattform: Nintendo DS

USK-Einstufung: ohne Altersbeschränkung

Erscheinungstermin: 7. November 2008

Erhältlich bei: Amazon

 

 

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 11.12.2008, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 7953