Rezession & Frohsinn
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Rezession & Frohsinn

Rezension von Andre Vieregge

 

Augenscheinlich macht die Rezession selbst vor der Comic- Branche nicht Halt. Das zumindest könnte man annehmen, wenn man die grafische Qualität der Comicstrips von Gábor Zádor und Tillmann Prüfer betrachtet. Stolz verkündet die Website, dass diese mit einem PDA (Personal Digital Assistent) angefertigt wurden, und daran kommt wahrlich keine Zweifel auf. Pixelig, wie man es noch von seinem alten C64 kennt, kommen die Figuren daher, so dass selbst die Macher von Southpark beschämt wären. Doch kann dieser zeichnerischen Rezession wenigstens der versprochene Frohsinn entgegengehalten werden?

 

Der Peritext des Hardcovers nennt selbst vier Gründe, jenes Buch zu kaufen:

 

1. Es gäbe unersetzliche Ratschläge zu Karriere, Liebe, Feng Shui und Selbstmord.

 

Na toll, vier Dinge, die man sagen, tun, lassen, erkennen, verstehen oder sich ans Knie nageln kann, sind ja auch das neue Konzept. Und das Ganze ist dann auch noch auf so viel Papier verteilt, dass man die Seiten noch mit einem absolut unwitzigen Randsketch füllen muss.

 

 

2. Die Comics wurden 2004 vom Art Directors Club Deutschland ausgezeichnet.

 

Was nicht etwa heißt, dass sie Erster, Zweiter oder wenigstens Dritter geworden wären. Nein, sie stehen lediglich mit sechs weiteren quasi unter „ferner liefen“.

 

 

3. Sie müssen die Strips nicht selbst allwöchentlich aus der Financial Times Deutschland ausschneiden.

 

Wie die da wohl überhaupt reingekommen sind. Ach, Tillmann Prüfer ist dort stellvertretender Leiter des Feature-Ressorts. Wahrscheinlich muss man auch täglich unser wirtschaftliches Elend vor Augen haben, um das amüsant zu finden.

 

 

4. Während des Lesens sind Sie von der Straße weg und können keinen „Unfug“ anstellen.

 

Ja, aber dabei hätte man vielleicht wenigstens Spaß gehabt!

 

 

Über die Strips in Rezession und Frohsinn lässt sich Folgendes festhalten: Sie sind böse, was an sich nicht schlecht ist. Leider sind sie jedoch graphisch so schlecht, dass man einige Male rätseln muss, worum es sich bei einigen Dingen wohl handeln mag. Darunter leiden nicht zuletzt die Pointen. Schade eigentlich, dass politisch Unkorrektes nicht immer automatisch lustig ist.

Wie auch immer, über Humor kann man schlecht streiten. Allem Anschein nach, haben die Viererreihen an sarkastischen Ratschlägen fürs Leben dennoch ihre Fans...

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240227235738f3695497
Platzhalter

Comic:

Rezession & Frohsinn

von Gabor Zador, Tillmann Prüfer

Gebundene Ausgabe - 48 Seiten - Ehapa Comic Collection - Egmont Manga & Anime

Erscheinungsdatum: November 2005

ISBN: 3770409647

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 01.03.2006, zuletzt aktualisiert: 31.12.2023 11:30, 1931