Road Rage (Autoren:Joe Hill, Stephen King, Richard Matheson und Chris Ryall) (Kopie 1)
 
ZurŘck zur Startseite


  Platzhalter

Road Rage von Joe Hill, Stephen King, Richard Matheson und Chris Ryall

Rezension von Ingo Gatzer


 

Rezension:

1971 drehte ein gewisser Steven Spielberg den Film "Duell", der ihm zum internationalen Durchbruch verhelfen sollte. Der Streifen handelt von dem sich immer weiter zuspitzenden Konflikt zwischen einem geheimnisvollen Tanklastwagen(fahrer) und dem Autofahrer David Mann. Die zugrundeliegende Erz├Ąhlung und auch das Drehbuch wurden von - dem vor allem durch seinen Roman "I am Legend" und dessen Verfilmungen bekannten - Schriftsteller Richard Matheson verfasst. Das bei Panini erschienen Werk "Road Rage" enth├Ąlt nicht nur eine Comicversion von "Duell", sondern auch die daran angelehnte Geschichte "Vollgas" von Stephen King und Joe Hill - der nat├╝rlich niemand anderes als der Sohn des Horrork├Ânigs ist. F├╝r die Comicadaption beider Storys zeichnet Chris Ryall verantwortlich.

 

Den Anfang machen die Kings. In ihrer Geschichte wird eine Bande von kriminellen Rockern auf den Stra├čen der USA mit dem Tanklastwagen und dessen Fahrer konfrontiert. Wie die Auseinandersetzung enden wird zeigt bereits das von Zack Howard ansprechend gestaltete Cover, das einen Truck zeigt, der durch einen wahren Blutbach f├Ąhrt und auf dessen K├╝hler diverse Blutspritzer und ein fast d├Ąmonisch anmutender Tiersch├Ądel zu sehen sind. Die Story ├╝berzeugt aber nicht nur durch den actionreichen Showdown, sondern auch durch die Ausarbeitung der Vater-Sohn-Beziehung der Rocker Vince und Race. Die manchmal derbe Sprache passt dabei zum Rocker-Milleu und tr├Ągt so zur Atmosph├Ąre bei. Allerdings relativiert das Duo King/Hill etwas den irrationalen Konflikt der Vorlage, indem sie im Gegensatz zu dieser eine Erkl├Ąrung anbieten, bei dem der Zufall ziemlich bem├╝ht wird.

 

Zeichnerisch umgesetzt wird "Vollgas" von Nelson Daniel. Ihm gelingt es sehr sch├Ân, die Handlung immer wieder in filmisch anmutenden und oft wechselnden Perspektiven darzustellen, wodurch Dynamik entsteht. So stellt Daniel etwa den Tanklastwagen noch bedrohlicher dar, indem er ihn ├╝bergro├č wirkend aus der Froschperspektive zeigt und die fliehenden Rocker aus der Vogelperspektive damit kontrastiert, wodurch diese klein und verletzlich aussehen. Seine Zeichentechnik ist allerdings teilweise etwas gew├Âhnungsbed├╝rftig - vor allem weil ganze Bildbereiche eine merkw├╝rdige, perforiert anmutende Struktur aufweisen.

 

Auf ganzer Linie ├╝berzeugt hingegen die Umsetzung der Originalstory "Duell". Sie ist subtiler gestaltet als "Vollgas" und ergreift den Leser besonders wegen der Irrationalit├Ąt der Auseinandersetzung. Der Konflikt spitzt sich sich immer weiter zu und die Spannung kulminiert bis sie sich in einem explosiven Finale entl├Ądt.

 

Der Spanier Rafa Garres - bekannt durch seine Zeichnungen f├╝r Serien wie Lobo, Judge Dredd sowie Dungeons&Dragons - wurde als Zeichner f├╝r "Duell" verpflichtet. Das erweist sich als Gl├╝cksgriff. Schon seine Gestaltung des Tanklastzugs - den er eben nicht wie ein Monster, sondern als d├╝sterer Schatten gestaltet - passt hervorragend zum Charakter der Geschichte. David Manns anfangs gelassene Miene verwandelt sich immer st├Ąrker in eine Fratze aus Wut und Angst. Die sich kontinuierliche steigernde und sich schlie├člich entladende Spannung zeigt er visuell geschickt, indem er immer wieder nah an das Geschehen heranzoomt und w├Ąhrend des Finales die traditionelle Panelstruktur regelrecht aufbricht.

 

Gewisserma├čen als Bonus bietet "Road Rage" nicht nur einen kleine Galerie von Zeichnungen, sondern auch einige Worte der Autoren. Diese sind aufschlussreich sowie - das trifft besonders auf Kings Vorwort zu - am├╝sant zu lesen und runden das Werk passend ab.

 

Fazit:

Der Comicband "Road Rage" bietet mit "Vollgas" eine sowohl visuell als auch storytechnisch gute und mit "Duell" sogar eine ausgezeichnete Geschichte, sodass Comicfans sich das Werk nicht entgehen lassen sollten.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202306072141220e26da68
Platzhalter

Comic

Road Rage

Autoren: Joe Hill, Stephen King, Richard Matheson und Chris Ryall

Zeichner: Nelson Daniel und Rafa Garres

Cover: Zach Howard

Panini ÔÇô Softcover - 104 Seiten

Erscheinungsdatum: September 2012

ISBN-10: 3862013669

ISBN-13: 978-3862013661

 

Erh├Ąltlich bei: Amazon

Weitere Infos:

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20230607214122b88cf66e
Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.08.2012, zuletzt aktualisiert: 20.02.2023 19:18