Zurück zur Startseite


  Platzhalter

RTL Winter Sports 2008 - The ultimate Challenge (Wii)

Rezension von Chris Schlicht

 

Rezension:

Inhalt:

Wintersport? Na, lieber nicht, die Knochen sollen heil bleiben. Trotzdem Lust auf harte Wettkämpfe im Schnee oder auf Eis? Na, dann ran an die Wii-Fernbedienung, hier kommt WinterSports2008 von RTL, empfohlen von Anni Friesinger. 15 verschiedene Wintersportarten stehen zur Auswahl, da wird wohl für jeden was dabei sein. Man startet Wettkämpfe gegen virtuelle oder eben gegen bis zu drei weitere echte Gegner und mit Hilfe des Kampagnen- und des Karrieremodus kann man wochenlang seinen Spaß an den Spielen haben, ohne das Langeweile aufkommt.

Die Disziplinen sind: Alpin Ski – Abfahrt, Super-G, Slalom und Riesenslalom, Skispringen – Normale Schanze und Skifliegen, Bobrennen – 2er Bob und 4er Bob, Rodeln – Herren, Skeleton – Herren, Eisschnelllauf – 500m und 1000m, Curling – Competition, Langlauf – Sprint Start, Eiskunstlaufen

 

Technik:

Es gibt 15 verschiedene Einzeldisziplinen, aus denen gewählt werden kann. Man kann auch einen virtuellen Wettkampf zusammenstellen aus bis zu 18 Disziplinen (Einzeldisziplinen können auch doppelt gewählt werden. Hat man eine Kampagne durchgehalten, wird der klassische Wettkampf freigeschaltet, der dann an ausgewählten Austragungsorten der RTL Winter Games 2007 stattfindet. Im Karriere- Modus müssen drei verschiedene Ligen gemeistert werden, um in die höchste Liga aufzusteigen. Je nach Ergebnis werden dann auch Erfahrungspunkte gutgeschrieben, die in den spielbaren Disziplinen zur Verbesserung der Athleten dienen können.

Für die Disziplinen ist die Fernbedienung mit dem Nunchuk gefragt, ohne geht es nicht. Jede Sportart hat eine andere Art der Steuerung, die vor Beginn angezeigt wird. Beim Langlauf beispielsweise müssen Fernbedienung und Nunchuk in einem bestimmten Rhythmus bewegt werden, beim Eiskunstlauf wird angezeigt in welchen Bögen oder Richtungen die Spielfigur gelenkt wird. Balkenanzeigen geben Aufschluss über die gerade vorhandene Kondition der Spielfigur oder die Probleme die sie gerade hat.

Man sollte aber das Anleitungsheftchen lesen, bevor man loslegt, denn die Angaben zur Steuerung vor der jeweiligen Disziplin sind teilweise nicht sehr aufschlussreich.

Man kann mit vier Spielern Wettkämpfe durchführen, dann wird der Bildschirm in zwei Hälften unterteilt. Bei kleineren Bildschirmen nicht zu empfehlen. Das bringt nur am großen Screen wirklich Spaß.

 

Spielspaß:

Die Grafik ist hervorragend, die Figuren bewegen sich sehr flüssig, die Hintergründe sind sehr realistisch. Das macht schon mal Spaß und man fängt schon vom Hinschauen an zu frieren. Lediglich die Eiskunstläuferinnen sehen doch ein bisschen ... männlich aus.

Extrem witzig sind die Kommentare der Sportreporter, welche die Wettkämpfe begleiten und schon mal ganz schön ablästern, wenn die Leistungen der Spieler zu wünschen übrig lassen. Da kann schon mal vor lauter Lachen die Konzentration auf den Wettkampf leiden.

Die vielen verschiedenen Wettkampfmöglichkeiten ermöglichen viele Stunden Spiel, das zum Teil ganz schön anstrengend werden kann, zum Beispiel beim Lang- oder Eisschnelllauf, während Eiskunstlauf hohe Konzentration und Koordination verlangt.

Für Kinder ist es vielleicht etwas zu öde und langweilig. Da fehlen die witzigen, bekannten Identifikationsfiguren von Nintendo, so wie sie in „Mario und Sonic bei den olympischen Winterspielen“ zu finden sind.

 

Fazit:

Für Trockensportler ein echtes Event, man muss nicht frieren und bewegt sich doch. Und die Knochen bleiben heil bei den spektakulären Stürzen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Videospiel (Wii)

RTL Winter Sports 2008 - The ultimate Challenge

ak tronic /49 games, 2007

Plattform:  Nintendo Wii

USK: 0

Spielbar mit bis zu vier Fernbedienungen + Nunchuk

50-60 Hz, EDTV / HDTV kompatibel, PAL

 

ASIN: B000V52AZ2

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 17.04.2010, zuletzt aktualisiert: 25.01.2015 19:56