Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Schicksalsschmiede von Alexandra Scherer

Rezension von Frank W. Werneburg

 

Verlagsinfo:

Mittelalterlich phantastische Kurz-Unterhaltung

Knappe Diether vom Bergpass hat seinen Vater unter tragischen Umständen verloren und Ritter Falk hat einen Eid geleistet, Diether wohlbehalten zu dessen elterlichen Burg zu geleiten. Auf dem Weg dorthin rasten die zwei in der Schmiede von Wieland.

Seltsame Dinge geschehen dort und auch auf Burg Bergpass.

Ritter Falk sieht sich unversehens verwickelt in den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse.

Werden die ritterlichen Tugenden bestehen gegen die heidnischen Kräfte, die das Land in Bann halten?

 

Rezension:

Ritter Falk geleitet den jungen Knappen Diether, dessen Vater verstorben ist, zurück zur elterlichen Burg. Als er unterwegs das Pferd neu beschlagen lassen muss, benimmt sich der Schmied eigenartig. Doch auch mit Diethers Mutter scheint etwas nicht zu stimmen. Falk kommen Zweifel, ob er der Frau ihre Bitte erfüllen soll.

 

In Alexandra Scherers Kurzgeschichte aus der booksnacks-Reihe geht es nicht mit rechten Dingen zu. Das kommt für den Leser allerdings nicht unerwartet, ziert doch ein deutlich sichtbarer »FANTASY«-Schriftzug das Cover. Schnell kommen beim Lesen Zweifel auf, wer es ehrlich meint – und wer nicht. Natürlich liegt die Wahrheit ganz woanders, als es zunächst den Anschein hat. Wo genau sie liegt, soll hier natürlich nicht verraten werden. Fans etwas dunklerer Fantasy werden sich mit dieser kurzen Story jedenfalls gut unterhalten fühlen.

 

Fazit:

Dark Fantasy im Mittelalter. Die Frage ist nur, wer es ehrlich meint.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

eBook:

Schicksalsschmiede

Autorin: Alexandra Scherer

Dateigröße: 474 KB, ca. 69 Seiten

booksnacks.de, 20. November 2016

 

Kindle-ASIN: B01LXIYVL4

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 06.04.2018, zuletzt aktualisiert: 18.01.2019 08:39