Scooter Girl (Reihe: Modern Tales Bd. 4)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Scooter Girl von Chynna Clugston

Reihe: Modern Tales Bd. 4

Rezension von Christian Endres

 

Faster! Harder! Scooter Girl?

 

Egal ob nun Eidalon oder Modern Tales – mit Titeln wie Halo & Sprocket, Queen and Country oder Courtney Crumrin wusste man aufgrund sorgfältig ausgewählter Titel in letzter Zeit immer häufiger zu begeistern und ferner immer wieder die richtige Niesche für gut gemachte Independent Comics zu finden, die inhaltlich wie zeichnerisch einen sehr hohen Anspruch haben. Mit Scooter Girl liegt bei Eidalon/Modern Tales seit Oktober vergangenen Jahres Chynna Clugstons bittersüße Abrechnung mit einer bzw. Rückschau auf eine Zeit vor, die von Mode, Style, Kult(ur) und lots of Rock’nRoll, aber eben auch der zeitlosen Macht der Liebe geprägt war ...

 

Scooter Girl ist eine romantisch-nostalgisch angehauchte Geschichte über Trends, Szenekulturen, Liebe und nicht zuletzt die Last, zu welcher der Zeitgeist mit seinen oftmals recht seltsamen Auswüchsen gerade für junge Menschen werden kann. Ashton Archer beispielsweise glaubt, voll und ganz auf der Welle des Zeitgeists zu reiten – bis Margaret in sein Leben rollt und Ashton binnen kürzester Zeit sein heiß geliebtes und von ihm so gehegtes und gepflegtes, ja förmlich kultiviertes Prestige verliert.

 

Doch der einstige Überflieger gibt nicht auf und bleibt trotz einer Vielzahl peinlicher Rückschläge an Margaret dran, um ihr Herz zu erobern. Selbst als sein einstmals so perfektes Leben als Scherbenhaufen vor ihm liegt und er sogar anfängt, sich mit übernatürlichen Familienflüchen und einem Mord an seiner neuen geliebt-gehassten Nemesis auseinanderzusetzen, ist er letztlich doch nicht gewillt, das Handtuch zu werfen, und zieht alle Register, um Margrets Herz doch noch für sich gewinnen und zu alter Selbstsicherheit und Stärke zurückfinden zu können ...

 

Chynna Clugston scheut sich nicht, sowohl ihre Figuren, als auch deren Handlungen über weite Strecken so hemmungslos zu überzeichnen, dass sie im Grunde permanent persifliert. Dieses lockere Spiel mit dem Stereotypen, die Aneinanderreihung von manchmal wirklich kitschigen Eskalationen und natürlich auch das Setting in der hippen Szene machen es leicht, sich von der temporeichen, wenn auch etwas klischeebeladenen Geschichte in den Bann ziehen zu lassen.

 

Clugstons (im wahrsten Sinne des Wortes) modisches Schwarzweiß-Artwork verbindet dabei geschickt das allgegenwärtige Retro-Feeling ihrer Geschichte mit der andererseits auch sehr modernen und temporeichen Story, wobei man durchaus eine starke Tendenz in Richtung Manga erkennen kann. Sehr dynamisch, sehr ausdrucksstark und unter Einsatz vieler Soundwörter visualisiert sie die rasante Geschichte um Ashton und seinen Kampf gegen die Beliebigkeit und um sein altes Leben als Überflieger.

 

Das 176 Seiten starke Taschenbuch weiß durch ein schönes Cover, eine passend turbulente Backcover-Gestaltung und eine Verarbeitung auf hohem Niveau zu gefallen und bietet zudem viel Comic fürs Geld. Abgerundet wird die Lektüre durch ein kleines Sketchbook mit Cover-Entwürfen und Pin-Ups von Clugston sowie ein dem Comic voran gestelltes Vorwort von Nabiel Kanan.

 

Fazit: Retro-Feeling trifft turbulente Manga-Action. Clugstons Scooter Girl lehnt sich allerdings nicht nur optisch an den lustig-irrwitzigen Stil aus Fernost an, sondern auch inhaltlich – und so dürfte der Band in erster Linie all die Leser ansprechen, die auch sonst gerne Comics konsumieren, in denen eine kritisch-ironische Auseinandersetzung mit [modischen] Trends stattfindet, turbulente Beziehungskisten an der Tagesordnung stehen und an jeder Ecke überzeichnete Charaktere und witzige Konstellationen und Eskalationen warten.

 

Diese alles in allem recht nette und freche Mischung sowie eine sehr schicke Taschenbuchausgabe machen Scooter Girl zu einer zwar etwas kitschigen, in der Summe aber erfrischend andersartigen Lektüre, die durchaus einen Blick wert ist. Schade nur, dass am Ende die Konsequenz gescheut wurde, auf ein Happy End zu verzichten.

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 2024022206351118e4a1f9
Platzhalter

Comic:

Scooter Girl

Reihe: Modern Tales Bd. 4

von Chynna Clugston

Verlag: Eidalon

Taschenbuch, 176 Seiten

Sprache: Deutsch

ISBN-Code: 3936686734

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.04.2007, zuletzt aktualisiert: 31.12.2023 11:30, 3750