Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Secret Invasion 1

Reihe: Marvel Monster Edition 30

Rezension von Richard Stadler

 

Den Anfang im extradicken „Monster Edition“-Sammelband machen jeweils drei Hefte der US-Serien „Guardians of the Galaxy“ und „Nova“, derzeit zwei der beliebtesten und mit viel Lob bedachten monatlichen Heftchenreihen von Marvel. In beiden durch und durch kosmischen Space-Abenteuer-Serien trifft man mit Dan Abnett ja sogar einen alten Autoren-Bekannten aus dem Bereich der zotig-fantastischen Genre-Literatur wieder („Warhammer“).

 

Allerdings: Weder die ersten Hefte mit den neu gegründeten Wächtern der Galaxie, noch die Konfrontation des letzten Nova-Cops mit Galaktus und seinem silbernen Herold haben direkt etwas mit dem Crossover-Ereignis SECRET INVASION zu tun, in Folge dessen die gestaltwandelnden Skrulls die Erde angreifen, nachdem sie die Heldenriege bereits seit langer Zeit infiltriert haben. Da die nächsten US-Hefte (im nächsten Monster-Sammelband von Panini) aber dann halbwegs in die Invasion spielen und die Fans nach den ANNIHILATION-Sonderbänden außerdem großes Interesse an Nova und Co. bekundet haben, ist es ein leserfreundlicher Kompromiss, keine Lücken aufzureißen und die Hefte in den ersten Band zur Invasion zu packen, der zeitlich ja noch vor der Hauptserie von Brian Michael Bendis spielt. Damit kann man als Marvel-Fan durchaus leben und verzeiht den Etiketten-Schwindel.

 

Danach hat Marvels Vorzeige-Blondine Mrs. Marvel ihren großen Auftritt in drei Heften ihrer eigenen Serie - ebenfalls im Schatten der SECRET INVASION. Und hier sehen wir sie erstmals in diesem Band: Skrulls! Einen halben Monsterband hat es gedauert, nun heißt es: Herzlich willkommen zur Secret Invasion – inklusive der mörderische Frage, wem man noch trauen kann. Auch wenn nur das erste US-Heft wirklich überzeugen kann, zeigt sich in „Mrs. Marvel 25-27“, was etwa auf Seiten von „Spider-Man & die Neuen Rächer“ seit Monaten angedeutet wurde: es ist beinahe unmöglich, Freund und Feind zu unterscheiden und jemandem zu vertrauen...

 

Nach einer kurzen Identitätskrise wird zum Schluss noch Hercules von seiner Schwester Athena zum Anführer der göttlichen Streitkräfte der Erde gegen die grünen Invasorengötter aus dem Weltall erkoren – was dem starken Jungen aus der griechischen Historie und Ex-Rächer zunächst gar nicht gefällt. Aber welcher heroische Halbgott kann sich schon gegen das Schicksal stellen, wenn es in Form gefährlicher Aliens daher kommt?

 

In der ersten Hälfte eine interessante Marvel-Weltall-Action-Wundertüte, danach ein Fingerzeig auf den Effekt, den die Skrull-Invasion durch auf die Marvel-Welt haben wird.

 

So ganz ist die SECRET INVASION mit diesem sprichwörtlichen Comic-Monster trotzdem noch nicht in Deutschland gelandet. Nur zur Hälfte. Höchstens.

 

Für absolute Marvel-Fans nichtsdestoweniger eine ganz brauchbare, abwechslungsreiche Zusammenstellung der kosmischen, göttlichen und anderen Helden aus der zweiten und dritten Reihe.

 

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Secret Invasion Bd. 1

Marvel Monster Edition Bd. 30

Autor: Dan Abnett, Fred Van Lente u. a.

Zeichner: Ron Frenz u. a.

Paperback, 292 Seiten

Panini, Februar 2009

Erhältlich bei Panini


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 29.03.2009, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:40