Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Spider-Man 36 - Civil War

Rezension von Thomas Götz

 

Der Spider-Man Band 36 führt die in Civil War 2 begonnenen Ereignisse um Peters Outing (endlich!) fort.

Im Vergleich zu den Civil War-Bänden merkt man im vorliegenden Band allerdings schon, das die Zeichnungen, vor allem auch in der zweiten Story, etwas schlechter und gröber sind.

Nichtsdestotrotz ist zumindest die erste Geschichte noch gut gezeichnet, bei der zweiten ist dies dann eher Geschmackssache - wobei man zugute halten muss, das auch diese Zeichnungen nicht wirklich schlecht sind.

 

Die Story an sich handelt von den Folgen für Peter sowohl bei Feinden als auch bei Freunden. Der Bugle verklagt ihn, aber nicht nur das, einige Leute scheinen überzeugt davon zu sein, das Peter nicht Spider-Man sein kann und v.a. in der zweiten Story greift ein altbekannter Octopus an...

 

Es wird also spannend an der Marvel-Front und natürlich ist noch nicht alles überstanden, denn die großen Kämpfe, u.a. gegen die anderen Superhelden, stehen immer noch aus. Momentan hat Peter eher mit lästigen Reporter und Gewissenskonflikten zu kämpfen, die, wie man es von Spider-Man erwarten kann, gut in Szene gesetzt sind und auch gut rüberkommen.

Viel Spielraum bleibt natürlich nicht, denn der Stress, den Peter und seine Familie durchmachen, ist natürlich enorm, und so darf man auf die Fortsetzung wieder einmal mehr als gespannt sein.

 

Fazit: Gut umgesetzte Fortführung, die den Grundstein für kommendes legt.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Spider-Man 36 - Civil War

36/2007 Heft

S. 52 3,95 €

Amazing Spider-Man 533, Sensational Spider-Man 28

J. M. Straczynski, R. Garney, R. Aguirre-Sacasa, C. Crain

[Keine Angabe der ISBN]

EVT: 05.04.2007

Erhältlich bei Panini Comics


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 31.05.2007, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:40